Hinweis: Im August hat die Weinhalle an den Samstagen geschlossen!

You're currently on:

2018

Sulzfelder Sauvignon Blanc

Sulzfelder Sauvignon Blanc  

Während unserer Jahrgangsverkostung, die wir alljährlich kurz vor der Abfüllung der Weine bei Luckerts absolvieren, ging ein Raunen durch unsere Gruppe. So saftig, rund und harmonisch im Trinkfluß kannten wir Luckerts Sauvignon Blanc bisher nicht. Der Wein entfaltet enorm saftige Mitte auf der Zunge, wirkt fast weich im Mundgefühl vor Extrakt und Dichte, Hinweis auf niedrige Erträge, und bringt sich nach zögerlichem Auftakt plötzlich aromatisch präsent von hinten, also retronasal, potent in Stellung.

Das Klonenmaterial bezogen Luckerts übrigens damals aus Frankreich. Dabei stellte sich mit dem ersten Fruchtansatz heraus, daß man ihnen zwar Sauvignon geliefert hatte, aber nur ein Teil der Reiser war tatsächlich Sauvignon Blanc, der andere war Cabernet Sauvignon. Deshalb stehen heute die beiden Rebsorten einträchtig nebeneinander als unfreiwilliger Mischsatz im gleichen Weinberg und müssen mühsam getrennt geerntet werden.

Ergebnis ist ein besonderer Wein in einem Jahrgang, der uns völlig überraschte. Er verspricht schon heute sehr spannend zu werden, dürfte er sich doch weniger »laut« im Stile der Steiermark entwickeln, also eher »leise« aber nachhaltig im Sinne guten Loire-Sauvignons. Weniger Duft, dafür um so intensiver im Geschmack. Einer unserer persönlichen Favoriten in einem alles andere als »normalen« Jahrgang.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Sulzfelder Sauvignon Blanc  

Availability: In stock.

12,90 €
je Flasche à 0.75l / 17,20 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Franken
Sauvignon blanc
Zehnthof Luckert
6er Karton
Art-Nr. DFW18110
Inhalt 0.75l
seit 1985
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle DE-ÖKO-039
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Während unserer Jahrgangsverkostung, die wir alljährlich kurz vor der Abfüllung der Weine bei Luckerts absolvieren, ging ein Raunen durch unsere Gruppe. So saftig, rund und harmonisch im Trinkfluß kannten wir Luckerts Sauvignon Blanc bisher nicht. Der Wein entfaltet enorm saftige Mitte auf der Zunge, wirkt fast weich im Mundgefühl vor Extrakt und Dichte, Hinweis auf niedrige Erträge, und bringt sich nach zögerlichem Auftakt plötzlich aromatisch präsent von hinten, also retronasal, potent in Stellung.

Das Klonenmaterial bezogen Luckerts übrigens damals aus Frankreich. Dabei stellte sich mit dem ersten Fruchtansatz heraus, daß man ihnen zwar Sauvignon geliefert hatte, aber nur ein Teil der Reiser war tatsächlich Sauvignon Blanc, der andere war Cabernet Sauvignon. Deshalb stehen heute die beiden Rebsorten einträchtig nebeneinander als unfreiwilliger Mischsatz im gleichen Weinberg und müssen mühsam getrennt geerntet werden.

Ergebnis ist ein besonderer Wein in einem Jahrgang, der uns völlig überraschte. Er verspricht schon heute sehr spannend zu werden, dürfte er sich doch weniger »laut« im Stile der Steiermark entwickeln, also eher »leise« aber nachhaltig im Sinne guten Loire-Sauvignons. Weniger Duft, dafür um so intensiver im Geschmack. Einer unserer persönlichen Favoriten in einem alles andere als »normalen« Jahrgang.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Muschelkalk
Betriebsgröße: 17 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3.1
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Naturland® zertifiziert

Während unserer Jahrgangsverkostung, die wir alljährlich kurz vor der Abfüllung der Weine bei Luckerts absolvieren, ging ein Raunen durch unsere Gruppe. So saftig, rund und harmonisch im Trinkfluß kannten wir Luckerts Sauvignon Blanc bisher nicht. Der Wein entfaltet enorm saftige Mitte auf der Zunge, wirkt fast weich im Mundgefühl vor Extrakt und Dichte, Hinweis auf niedrige Erträge, und bringt sich nach zögerlichem Auftakt plötzlich aromatisch präsent von hinten, also retronasal, potent in Stellung.

Das Klonenmaterial bezogen Luckerts übrigens damals aus Frankreich. Dabei stellte sich mit dem ersten Fruchtansatz heraus, daß man ihnen zwar Sauvignon geliefert hatte, aber nur ein Teil der Reiser war tatsächlich Sauvignon Blanc, der andere war Cabernet Sauvignon. Deshalb stehen heute die beiden Rebsorten einträchtig nebeneinander als unfreiwilliger Mischsatz im gleichen Weinberg und müssen mühsam getrennt geerntet werden.

Ergebnis ist ein besonderer Wein in einem Jahrgang, der uns völlig überraschte. Er verspricht schon heute sehr spannend zu werden, dürfte er sich doch weniger »laut« im Stile der Steiermark entwickeln, also eher »leise« aber nachhaltig im Sinne guten Loire-Sauvignons. Weniger Duft, dafür um so intensiver im Geschmack. Einer unserer persönlichen Favoriten in einem alles andere als »normalen« Jahrgang.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Muschelkalk
Betriebsgröße: 17 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3.1
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Naturland® zertifiziert