2019

Sancerre »Les Romains«

»Les Romains« ist Sancerre, wie er exemplarischer kaum sein kann. Allerdings der andere Typus Sancerre, nicht der vom lehmigen Kalk, sondern von Feuerstein auf kreidigem Untergrund. Also schlechteres Wasserhaltevermögen, weniger Erdauflage, prägnantere Mineralität (sofern man den Begriff noch verwenden will). Also kompaktere Dichte im Mund, salzig und würzig in der Wirkung, pikant matt und kreidig auf der Zunge. Überraschender Weise aber saftiger und breiter als erwartet, fast weich fließend im Mundgefühl. Die spürbare Konzentration niedriger Erträge aus dichter Pflanzung (8000 Stöcke pro Hektar).

Zur Harmonisierung bauen Benoit und Paul Fouassier ihren Spitzenwein in tönernen Amphoren aus. Sie entsäuern als basisches Material den Wein auf natürliche Weise, verleihen ihm zusätztlich salzige Wirkung und fokussieren den Stil auf einen beeindruckend eigenständigen Sancerre, dessen vibrierend lebhafter Duft den Begriff »Mineralität« buchstäblich mit Leben erfüllt. Belebend herb im Nachklang, knacketrocken ohne sauer zu sein, bei aller Komplexität aber auch wohltuend harmonisch und herrlich entspannend. Nasser Stein, rauchige Noten, dichte, fast fleischige Materie auf der Zunge. Mehr Herkunft als Rebsorte. Kompromißlos Sancerre statt nur Sauvignon Blanc.

Image

26,00 €*

Inhalt: 0.75 l (34,67 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-2 Tage

Menge:
Art.-Nr.: FLW19010
Inhalt: 0.75l
seit 2013
Image
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle: FR-BIO-01

Abbildung ist beispielhaft.

»Les Romains« ist Sancerre, wie er exemplarischer kaum sein kann. Allerdings der andere Typus Sancerre, nicht der vom lehmigen Kalk, sondern von Feuerstein auf kreidigem Untergrund. Also schlechteres Wasserhaltevermögen, weniger Erdauflage, prägnantere Mineralität (sofern man den Begriff noch verwenden will). Also kompaktere Dichte im Mund, salzig und würzig in der Wirkung, pikant matt und kreidig auf der Zunge. Überraschender Weise aber saftiger und breiter als erwartet, fast weich fließend im Mundgefühl. Die spürbare Konzentration niedriger Erträge aus dichter Pflanzung (8000 Stöcke pro Hektar).

Zur Harmonisierung bauen Benoit und Paul Fouassier ihren Spitzenwein in tönernen Amphoren aus. Sie entsäuern als basisches Material den Wein auf natürliche Weise, verleihen ihm zusätztlich salzige Wirkung und fokussieren den Stil auf einen beeindruckend eigenständigen Sancerre, dessen vibrierend lebhafter Duft den Begriff »Mineralität« buchstäblich mit Leben erfüllt. Belebend herb im Nachklang, knacketrocken ohne sauer zu sein, bei aller Komplexität aber auch wohltuend harmonisch und herrlich entspannend. Nasser Stein, rauchige Noten, dichte, fast fleischige Materie auf der Zunge. Mehr Herkunft als Rebsorte. Kompromißlos Sancerre statt nur Sauvignon Blanc.

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.