Bitte beachten: Das K&U-Ladengeschäft hat im August an den Samstagen geschlossen!
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

2012

Rioja »Reserva« Castillo de Sajazarra

Rioja »Reserva« Castillo de Sajazarra 

Was ist »echter Rioja«? Nirgendwo sonst machen sich »moderne« Weinkonventionen so bemerkbar wie hier. Welcher Rioja-Freund kennt ihn schon so gut, seinen Rioja, daß er weiß, daß die besten Lagen der weltberühmten Region auf Höhen zwischen 500 und 900 m über dem Meer liegen? Reben, die in einer solchen Höhe und in derart extremem Klima wie in der Rioja wachsen, bringen nicht jene dicke Konzentration wie man sie in den vielen modernen säurearmen, weichgespülten Riojas findet, die den Markt hierzulande dominieren. Das, was hier an Zerrbildern echten Riojas angeboten wird, entspricht vielleicht der Erwartungshaltung von Kunden, die weltweit das gleiche Geschmacksbild im Wein suchen, egal woher er auch kommen mag, mit der Delikatesse »echten« Riojas haben diese Weine nichts zu tun. Viele Weintrinker haben sich auf eine Konvention in Stil und Geschmack eingetrunken, die ihre Vorstellung von Weingeschmack prägt und dominiert. Doch die Realität ehrlichen, authentischen Weines sieht anders aus.

Castillo de Sajazarra in Sajazarra in der Rioja Alta ist eines der höchstliegenden Weingüter der gesamten Rioja. Deshalb beeindruckt ihre Reserva nicht durch Konzentration oder Kraft, sondern durch belebende Frische im Mundgefühl und hochklassige Länge am Gaumen. Fast fröhlich wirkt der Wein in seiner schwebenden Leichtigkeit im Mundgefühl, getragen von frischer Säure in lebendigem Mundgefühl, das den Wein trinkfreudig über die Zunge trägt. Trotz seiner inneren Frische offenbart er aber auch die kraftvolle Textur hochwertigen Tempranillos, die sich in erfrischend präsenten Gerbstoffen auf die Zunge entlädt und dort in vielschichtig dichter Struktur lange nachklingt. Den charakteristischen Hauch hellen Tabaks entdeckt man in diesem großen Rioja ebenso, wie orientalische Gewürze, die Aromen dunkler Beeren und den delikaten Charme der höchsten Lagen der Rioja Alta am Obarener Felsmassiv.

Auf seltene Weise schafft dieser Wein also den Balanceakt von muskulöser Kraft, komplexer Tiefe und lebendiger Frische. Das kann so nur authentische Rioja. Unverwechselbar beweist der sensibel in Szene gesetzte Wein so seine Herkunft. Ein großer, kühler Rioja mit Ausstrahlung und Charisma; unaufgeregt souverän im Glas; kraftvoll und zart zugleich, delikat und zupackend muskulös, duftig und herb, aber auch charmant im Charakter macht er die wilde Landschaft der Rioja Alta spürbar, atmet die frische Luft seiner spektakulären Lage hoch über dem fast biblisch wirkenden Hochtal der Rioja Alta, verbreitet die ätherische Würze sommerlicher Wildkräuter, die seine Weinberge umsäumen, und läßt den 24 monatigen Ausbau in französischen und amerikanischen Barriques mehr ahnen, als daß man ihn dominant riechen oder schmecken würde.

Sensibel hat Xabier Marquinez seine Reserva in Szene gesetzt und ihre natürliche Frische in einen festen, reifen Wein bewegender Harmonie integriert, der sich über die nächsten 10 bis 15 Jahre zu einem raren Exemplar feinsten, klassischen Riojas entwickeln wird, wie es ihn kaum noch gibt. Echter Rioja aus 98 % Tempranillo und 2 % Graciano.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Rioja »Reserva« Castillo de Sajazarra 

Availability: In stock.

21,00 €
je Flasche à 0.75l / 28,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Spanien - Rioja
Tempranillo u.a.
Bodega Castillo de Sajazarra
6er Kiste
Art-Nr. SRR12502
Inhalt 0.75l
seit 2008
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Was ist »echter Rioja«? Nirgendwo sonst machen sich »moderne« Weinkonventionen so bemerkbar wie hier. Welcher Rioja-Freund kennt ihn schon so gut, seinen Rioja, daß er weiß, daß die besten Lagen der weltberühmten Region auf Höhen zwischen 500 und 900 m über dem Meer liegen? Reben, die in einer solchen Höhe und in derart extremem Klima wie in der Rioja wachsen, bringen nicht jene dicke Konzentration wie man sie in den vielen modernen säurearmen, weichgespülten Riojas findet, die den Markt hierzulande dominieren. Das, was hier an Zerrbildern echten Riojas angeboten wird, entspricht vielleicht der Erwartungshaltung von Kunden, die weltweit das gleiche Geschmacksbild im Wein suchen, egal woher er auch kommen mag, mit der Delikatesse »echten« Riojas haben diese Weine nichts zu tun. Viele Weintrinker haben sich auf eine Konvention in Stil und Geschmack eingetrunken, die ihre Vorstellung von Weingeschmack prägt und dominiert. Doch die Realität ehrlichen, authentischen Weines sieht anders aus.

Castillo de Sajazarra in Sajazarra in der Rioja Alta ist eines der höchstliegenden Weingüter der gesamten Rioja. Deshalb beeindruckt ihre Reserva nicht durch Konzentration oder Kraft, sondern durch belebende Frische im Mundgefühl und hochklassige Länge am Gaumen. Fast fröhlich wirkt der Wein in seiner schwebenden Leichtigkeit im Mundgefühl, getragen von frischer Säure in lebendigem Mundgefühl, das den Wein trinkfreudig über die Zunge trägt. Trotz seiner inneren Frische offenbart er aber auch die kraftvolle Textur hochwertigen Tempranillos, die sich in erfrischend präsenten Gerbstoffen auf die Zunge entlädt und dort in vielschichtig dichter Struktur lange nachklingt. Den charakteristischen Hauch hellen Tabaks entdeckt man in diesem großen Rioja ebenso, wie orientalische Gewürze, die Aromen dunkler Beeren und den delikaten Charme der höchsten Lagen der Rioja Alta am Obarener Felsmassiv.

Auf seltene Weise schafft dieser Wein also den Balanceakt von muskulöser Kraft, komplexer Tiefe und lebendiger Frische. Das kann so nur authentische Rioja. Unverwechselbar beweist der sensibel in Szene gesetzte Wein so seine Herkunft. Ein großer, kühler Rioja mit Ausstrahlung und Charisma; unaufgeregt souverän im Glas; kraftvoll und zart zugleich, delikat und zupackend muskulös, duftig und herb, aber auch charmant im Charakter macht er die wilde Landschaft der Rioja Alta spürbar, atmet die frische Luft seiner spektakulären Lage hoch über dem fast biblisch wirkenden Hochtal der Rioja Alta, verbreitet die ätherische Würze sommerlicher Wildkräuter, die seine Weinberge umsäumen, und läßt den 24 monatigen Ausbau in französischen und amerikanischen Barriques mehr ahnen, als daß man ihn dominant riechen oder schmecken würde.

Sensibel hat Xabier Marquinez seine Reserva in Szene gesetzt und ihre natürliche Frische in einen festen, reifen Wein bewegender Harmonie integriert, der sich über die nächsten 10 bis 15 Jahre zu einem raren Exemplar feinsten, klassischen Riojas entwickeln wird, wie es ihn kaum noch gibt. Echter Rioja aus 98 % Tempranillo und 2 % Graciano.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 4 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 48 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,3

Was ist »echter Rioja«? Nirgendwo sonst machen sich »moderne« Weinkonventionen so bemerkbar wie hier. Welcher Rioja-Freund kennt ihn schon so gut, seinen Rioja, daß er weiß, daß die besten Lagen der weltberühmten Region auf Höhen zwischen 500 und 900 m über dem Meer liegen? Reben, die in einer solchen Höhe und in derart extremem Klima wie in der Rioja wachsen, bringen nicht jene dicke Konzentration wie man sie in den vielen modernen säurearmen, weichgespülten Riojas findet, die den Markt hierzulande dominieren. Das, was hier an Zerrbildern echten Riojas angeboten wird, entspricht vielleicht der Erwartungshaltung von Kunden, die weltweit das gleiche Geschmacksbild im Wein suchen, egal woher er auch kommen mag, mit der Delikatesse »echten« Riojas haben diese Weine nichts zu tun. Viele Weintrinker haben sich auf eine Konvention in Stil und Geschmack eingetrunken, die ihre Vorstellung von Weingeschmack prägt und dominiert. Doch die Realität ehrlichen, authentischen Weines sieht anders aus.

Castillo de Sajazarra in Sajazarra in der Rioja Alta ist eines der höchstliegenden Weingüter der gesamten Rioja. Deshalb beeindruckt ihre Reserva nicht durch Konzentration oder Kraft, sondern durch belebende Frische im Mundgefühl und hochklassige Länge am Gaumen. Fast fröhlich wirkt der Wein in seiner schwebenden Leichtigkeit im Mundgefühl, getragen von frischer Säure in lebendigem Mundgefühl, das den Wein trinkfreudig über die Zunge trägt. Trotz seiner inneren Frische offenbart er aber auch die kraftvolle Textur hochwertigen Tempranillos, die sich in erfrischend präsenten Gerbstoffen auf die Zunge entlädt und dort in vielschichtig dichter Struktur lange nachklingt. Den charakteristischen Hauch hellen Tabaks entdeckt man in diesem großen Rioja ebenso, wie orientalische Gewürze, die Aromen dunkler Beeren und den delikaten Charme der höchsten Lagen der Rioja Alta am Obarener Felsmassiv.

Auf seltene Weise schafft dieser Wein also den Balanceakt von muskulöser Kraft, komplexer Tiefe und lebendiger Frische. Das kann so nur authentische Rioja. Unverwechselbar beweist der sensibel in Szene gesetzte Wein so seine Herkunft. Ein großer, kühler Rioja mit Ausstrahlung und Charisma; unaufgeregt souverän im Glas; kraftvoll und zart zugleich, delikat und zupackend muskulös, duftig und herb, aber auch charmant im Charakter macht er die wilde Landschaft der Rioja Alta spürbar, atmet die frische Luft seiner spektakulären Lage hoch über dem fast biblisch wirkenden Hochtal der Rioja Alta, verbreitet die ätherische Würze sommerlicher Wildkräuter, die seine Weinberge umsäumen, und läßt den 24 monatigen Ausbau in französischen und amerikanischen Barriques mehr ahnen, als daß man ihn dominant riechen oder schmecken würde.

Sensibel hat Xabier Marquinez seine Reserva in Szene gesetzt und ihre natürliche Frische in einen festen, reifen Wein bewegender Harmonie integriert, der sich über die nächsten 10 bis 15 Jahre zu einem raren Exemplar feinsten, klassischen Riojas entwickeln wird, wie es ihn kaum noch gibt. Echter Rioja aus 98 % Tempranillo und 2 % Graciano.

Mehr...
Alkohol: 14 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: < 4 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 48 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork