You're currently on:

2016

Rioja blanca »Fuente Leon«

Rioja blanca »Fuente Leon«  

Die Rioja stand mal für Weißwein. Das ist lange her. Der Weißwein des jungen Miguel Martinez entführt in die alte Welt der Rioja. Gekeltert aus Tempranillo Blanca und Garnacha Blanca, deren Reben auf 800 m Höhe stehen, kurz vor ihrer Wachstumsgrenze, und kurz bevor die Sierra de Moncalvillo Weinbau unmöglich macht. Die Böden dort sind extrem steinig und nur schwer zu bearbeiten, weshalb hier nur noch wenige Bauern Weinberge bewirtschaften. Miguel Martinez hat die Reben seiner Familie hier übernommen, sie auf biologische Bewirtschaftung umgestellt, z. T. neu bepflanzt und produziert dort in mühsamer Handarbeit einen Weißwein, den wir in Ausstrahlung und Ursprünglichkeit hinreißend finden.

Miguel vergärt ihn riskant bei Raumtemperatur spontan im kleinen Edelstahltank. Der Tank ist sein Zugeständnis an die Neuzeit. Ein paar Tage vor der Ernte hat er, »pied de cuve«, wilde Hefen aus Weinberg und Keller angesetzt, mit denen er den Most impft. Weißwein aus einer anderen Welt. Aufregend untechnisch. Komplexität und Vergnügen in einem vom »Fortschritt« unberührten Naturwein. Keine Frucht, aber intensiv aromatisch. Grapefruit, Pfirsich, tropische Früchte, Honig und weiße Blüten, sommerlich trockene Kräuter. Exotisch würzig auch im Mund, enorm frisch, pfefferminzig, rassig in der Säure, die aber mild wirkt, den Wein schlank macht und ihm trotzdem Fülle und Volumen verleiht. Spannend anders. Ein Betrieb mit Herz und Seele. Biologisch zertifiziert und CO2 bilanziert.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Rioja blanca »Fuente Leon«  

Availability: In stock.

11,80 €
je Flasche à 0.75l / 15,73 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Spanien - Rioja
Grenache blanc, Tempranillo blanca
Bodegas Ojuel
6er Kiste
Art-Nr. SRW16600
Inhalt 0.75l
seit 2017
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle ES-027-RJ
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Die Rioja stand mal für Weißwein. Das ist lange her. Der Weißwein des jungen Miguel Martinez entführt in die alte Welt der Rioja. Gekeltert aus Tempranillo Blanca und Garnacha Blanca, deren Reben auf 800 m Höhe stehen, kurz vor ihrer Wachstumsgrenze, und kurz bevor die Sierra de Moncalvillo Weinbau unmöglich macht. Die Böden dort sind extrem steinig und nur schwer zu bearbeiten, weshalb hier nur noch wenige Bauern Weinberge bewirtschaften. Miguel Martinez hat die Reben seiner Familie hier übernommen, sie auf biologische Bewirtschaftung umgestellt, z. T. neu bepflanzt und produziert dort in mühsamer Handarbeit einen Weißwein, den wir in Ausstrahlung und Ursprünglichkeit hinreißend finden.

Miguel vergärt ihn riskant bei Raumtemperatur spontan im kleinen Edelstahltank. Der Tank ist sein Zugeständnis an die Neuzeit. Ein paar Tage vor der Ernte hat er, »pied de cuve«, wilde Hefen aus Weinberg und Keller angesetzt, mit denen er den Most impft. Weißwein aus einer anderen Welt. Aufregend untechnisch. Komplexität und Vergnügen in einem vom »Fortschritt« unberührten Naturwein. Keine Frucht, aber intensiv aromatisch. Grapefruit, Pfirsich, tropische Früchte, Honig und weiße Blüten, sommerlich trockene Kräuter. Exotisch würzig auch im Mund, enorm frisch, pfefferminzig, rassig in der Säure, die aber mild wirkt, den Wein schlank macht und ihm trotzdem Fülle und Volumen verleiht. Spannend anders. Ein Betrieb mit Herz und Seele. Biologisch zertifiziert und CO2 bilanziert.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,6 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 6 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,46
Wissenswert: Minimal geschwefelt

Die Rioja stand mal für Weißwein. Das ist lange her. Der Weißwein des jungen Miguel Martinez entführt in die alte Welt der Rioja. Gekeltert aus Tempranillo Blanca und Garnacha Blanca, deren Reben auf 800 m Höhe stehen, kurz vor ihrer Wachstumsgrenze, und kurz bevor die Sierra de Moncalvillo Weinbau unmöglich macht. Die Böden dort sind extrem steinig und nur schwer zu bearbeiten, weshalb hier nur noch wenige Bauern Weinberge bewirtschaften. Miguel Martinez hat die Reben seiner Familie hier übernommen, sie auf biologische Bewirtschaftung umgestellt, z. T. neu bepflanzt und produziert dort in mühsamer Handarbeit einen Weißwein, den wir in Ausstrahlung und Ursprünglichkeit hinreißend finden.

Miguel vergärt ihn riskant bei Raumtemperatur spontan im kleinen Edelstahltank. Der Tank ist sein Zugeständnis an die Neuzeit. Ein paar Tage vor der Ernte hat er, »pied de cuve«, wilde Hefen aus Weinberg und Keller angesetzt, mit denen er den Most impft. Weißwein aus einer anderen Welt. Aufregend untechnisch. Komplexität und Vergnügen in einem vom »Fortschritt« unberührten Naturwein. Keine Frucht, aber intensiv aromatisch. Grapefruit, Pfirsich, tropische Früchte, Honig und weiße Blüten, sommerlich trockene Kräuter. Exotisch würzig auch im Mund, enorm frisch, pfefferminzig, rassig in der Säure, die aber mild wirkt, den Wein schlank macht und ihm trotzdem Fülle und Volumen verleiht. Spannend anders. Ein Betrieb mit Herz und Seele. Biologisch zertifiziert und CO2 bilanziert.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,6 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 6 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,46
Wissenswert: Minimal geschwefelt