You're currently on:

2019

Siefersheim Riesling »Vom Porphyr« (VDP.Ortswein)

Siefersheim Riesling »Vom Porphyr« (VDP.Ortswein) 

Daniel Wagners Riesling »Vom Porphyr« ist unser persönlicher Favorit aus seinem Portfolio. Seit Jahren brilliert dieser Wein in qualitativer und stilistischer Konstanz, die dem engagierten Bio-Winzer erstmal jemand nachmachen muß. Rasse und Klasse, gepaart mit Eleganz. Potent am Gaumen, stofflich und aromatisch hochpräsent. Ein Ortswein, die schwer verkäufliche Mitte des Sortimentes, der aus Parzellen in den Großen Lagen Höllberg und Heerkretz kommt, wo er auf steinigen, skelettreichen Sand-, Schotter- und Lehmböden mit Porphyrgestein im Untergrund steht. Der Porphyr verleiht ihm den Charakter seines Ortes in der ihm eigenen Mischung aus reifer, gelber Exotik, die an Mandarinenschale erinnert, und der kühlen Stringenz jener Steine, auf denen die Reben stehen. Deftige Adern würziger Mineralität, animierende Säure in rassigem Spiel und ein niedriger pH-Wert lassen ihn in vibrierender Länge auf der Zunge singen. Betörend trinkfreudig, ernsthaft natürlich und herrlich unverfälscht. 

Sein Duft ist tiefgründig, eloquent und wunderschön, aber nicht entscheidend. Da geht es um Mandarine, Pfirsich, Aprikose, Ingwer, Minze und nassen Stein. Sein Mundgefühl aber ist hinreißend. Da zieht ihn vibrierend lebendige Säure gnadenlos präzise, linear und kühl in enormer Extraktdichte über die Zunge. Wenn man nicht wüßte, daß dies Riesling ist, könnte man den Wein glatt für einen richtig coolen Chardonnay neuer Generation halten.

Trotz seiner fordernden Komplexität kommt Daniel Wagners »Porphyr«-Riesling aber nicht kompliziert daher. Er nimmt Einsteiger wie Kenner mit auf die Reise, ist ein Wein, der das Zeug zum heimlichen Star hat und man fragt sich, warum über ihn nicht mehr geschrieben und berichtet wird. Seinem Charme kann man sich kaum entziehen, seine Qualität ist mehr als überzeugend und sein fairer Preis sollte ihn zum Selbstläufer machen. Der Markt und seine Mysterien . . .

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Siefersheim Riesling »Vom Porphyr« (VDP.Ortswein) 

Availability: In stock.

16,90 €
je Flasche à 0.75l / 22,53 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Rheinhessen
Riesling
Weingut Wagner-Stempel
6er Karton
Art-Nr. DRH19504
Inhalt 0.75l
seit 2008
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle DE-ÖKO-039
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Daniel Wagners Riesling »Vom Porphyr« ist unser persönlicher Favorit aus seinem Portfolio. Seit Jahren brilliert dieser Wein in qualitativer und stilistischer Konstanz, die dem engagierten Bio-Winzer erstmal jemand nachmachen muß. Rasse und Klasse, gepaart mit Eleganz. Potent am Gaumen, stofflich und aromatisch hochpräsent. Ein Ortswein, die schwer verkäufliche Mitte des Sortimentes, der aus Parzellen in den Großen Lagen Höllberg und Heerkretz kommt, wo er auf steinigen, skelettreichen Sand-, Schotter- und Lehmböden mit Porphyrgestein im Untergrund steht. Der Porphyr verleiht ihm den Charakter seines Ortes in der ihm eigenen Mischung aus reifer, gelber Exotik, die an Mandarinenschale erinnert, und der kühlen Stringenz jener Steine, auf denen die Reben stehen. Deftige Adern würziger Mineralität, animierende Säure in rassigem Spiel und ein niedriger pH-Wert lassen ihn in vibrierender Länge auf der Zunge singen. Betörend trinkfreudig, ernsthaft natürlich und herrlich unverfälscht. 

Sein Duft ist tiefgründig, eloquent und wunderschön, aber nicht entscheidend. Da geht es um Mandarine, Pfirsich, Aprikose, Ingwer, Minze und nassen Stein. Sein Mundgefühl aber ist hinreißend. Da zieht ihn vibrierend lebendige Säure gnadenlos präzise, linear und kühl in enormer Extraktdichte über die Zunge. Wenn man nicht wüßte, daß dies Riesling ist, könnte man den Wein glatt für einen richtig coolen Chardonnay neuer Generation halten.

Trotz seiner fordernden Komplexität kommt Daniel Wagners »Porphyr«-Riesling aber nicht kompliziert daher. Er nimmt Einsteiger wie Kenner mit auf die Reise, ist ein Wein, der das Zeug zum heimlichen Star hat und man fragt sich, warum über ihn nicht mehr geschrieben und berichtet wird. Seinem Charme kann man sich kaum entziehen, seine Qualität ist mehr als überzeugend und sein fairer Preis sollte ihn zum Selbstläufer machen. Der Markt und seine Mysterien . . .

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 4,2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Porphyr
Betriebsgröße: 20 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3,0
Kellerbehandlung: Filtriert
Wissenswert: Zertifiziert Naturland®

Daniel Wagners Riesling »Vom Porphyr« ist unser persönlicher Favorit aus seinem Portfolio. Seit Jahren brilliert dieser Wein in qualitativer und stilistischer Konstanz, die dem engagierten Bio-Winzer erstmal jemand nachmachen muß. Rasse und Klasse, gepaart mit Eleganz. Potent am Gaumen, stofflich und aromatisch hochpräsent. Ein Ortswein, die schwer verkäufliche Mitte des Sortimentes, der aus Parzellen in den Großen Lagen Höllberg und Heerkretz kommt, wo er auf steinigen, skelettreichen Sand-, Schotter- und Lehmböden mit Porphyrgestein im Untergrund steht. Der Porphyr verleiht ihm den Charakter seines Ortes in der ihm eigenen Mischung aus reifer, gelber Exotik, die an Mandarinenschale erinnert, und der kühlen Stringenz jener Steine, auf denen die Reben stehen. Deftige Adern würziger Mineralität, animierende Säure in rassigem Spiel und ein niedriger pH-Wert lassen ihn in vibrierender Länge auf der Zunge singen. Betörend trinkfreudig, ernsthaft natürlich und herrlich unverfälscht. 

Sein Duft ist tiefgründig, eloquent und wunderschön, aber nicht entscheidend. Da geht es um Mandarine, Pfirsich, Aprikose, Ingwer, Minze und nassen Stein. Sein Mundgefühl aber ist hinreißend. Da zieht ihn vibrierend lebendige Säure gnadenlos präzise, linear und kühl in enormer Extraktdichte über die Zunge. Wenn man nicht wüßte, daß dies Riesling ist, könnte man den Wein glatt für einen richtig coolen Chardonnay neuer Generation halten.

Trotz seiner fordernden Komplexität kommt Daniel Wagners »Porphyr«-Riesling aber nicht kompliziert daher. Er nimmt Einsteiger wie Kenner mit auf die Reise, ist ein Wein, der das Zeug zum heimlichen Star hat und man fragt sich, warum über ihn nicht mehr geschrieben und berichtet wird. Seinem Charme kann man sich kaum entziehen, seine Qualität ist mehr als überzeugend und sein fairer Preis sollte ihn zum Selbstläufer machen. Der Markt und seine Mysterien . . .

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 4,2 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Porphyr
Betriebsgröße: 20 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3,0
Kellerbehandlung: Filtriert
Wissenswert: Zertifiziert Naturland®