You're currently on:

2019

»Poeira« Douro Branco (weiß)

»Poeira« Douro Branco (weiß) 

Aus einem der schönsten, aber auch heißesten Flußtäler der Welt, dem portugiesischen Dourotal im Norden des Landes, kommt dieser unerwartet kühl und frisch wirkende, salzig schmeckende, knochentrockene Weißwein, der so ganz anders ist als das, was Weißwein sonst ist. Frucht hat er kaum zu bieten. Dafür konzentriert er sich auf ein ganz eigenes Gefühl, das er im Mund auslöst, wird spürbare Substanz, physische Konsistenz fließt über die Zunge, umspült sie trocken aber geschmeidig, hüllt sie ein in samtige Wirkung. Dabei agiert er wie ein klarer Gebirgsbach, brillant und irgendwie »glänzend«, sauber, rein und knochentrocken. In seiner buchstäblich salzigen Frische im Mundgefühl, die nicht auf Säure basiert, die hier mild, saftig und ungewohnt weich agiert, erinnert er an einen Tag am Meer, an dem die Gischt für salzige Lippen sorgt.

Jorge Moreira hat auf seinen spektakuklär steilen, nach Norden weisenden Weinbergsterrassen hoch über dem Douro auf einem Hektar mit etwas tiefergründigerem Boden die aus Galizien bekannte Rebsorte Albariño gepflanzt. Daraus keltert er in winzigen Mengen diesen großen »Poeira Branco«. Der kann, man höre und staune, zehn und mehr Jahre alt werden, ohne an Frische und Saftigkeit zu verlieren. Ein faszinierend eigenständiger Weißwein, den man in einer so heißen, so trockenen Region nicht erwartet. Engagiertes Winzerhandwerk. Lebendige Böden durch biodynamische Bewirtschaftung ohne Bewässerung. Der Mut, gegen alle Bedenken ein Weingut auf einem sich über 600 Höhenmeter erstreckenden Nordhang zu errichten. Ein Ausbau, der sich an den Traditionen der Region orientiert und auf Manipulationen verzichtet, um sich an der Traubenqualität zu orientieren. Sie finden in einem Weißwein unverwechselbaren Charakters zusammen, der seine Schieferböden und Wachstumsbedingungen zum eindrücklichen Erlebnis macht.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Poeira« Douro Branco (weiß) 

Availability: In stock.

29,00 €
je Flasche à 0.75l / 38,67 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Portugal - Douro
Albariño
Quinta do Poeira | Jorge Moreira
6er Karton
Art-Nr. PDW19502
Inhalt 0.75l
seit 2000
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Aus einem der schönsten, aber auch heißesten Flußtäler der Welt, dem portugiesischen Dourotal im Norden des Landes, kommt dieser unerwartet kühl und frisch wirkende, salzig schmeckende, knochentrockene Weißwein, der so ganz anders ist als das, was Weißwein sonst ist. Frucht hat er kaum zu bieten. Dafür konzentriert er sich auf ein ganz eigenes Gefühl, das er im Mund auslöst, wird spürbare Substanz, physische Konsistenz fließt über die Zunge, umspült sie trocken aber geschmeidig, hüllt sie ein in samtige Wirkung. Dabei agiert er wie ein klarer Gebirgsbach, brillant und irgendwie »glänzend«, sauber, rein und knochentrocken. In seiner buchstäblich salzigen Frische im Mundgefühl, die nicht auf Säure basiert, die hier mild, saftig und ungewohnt weich agiert, erinnert er an einen Tag am Meer, an dem die Gischt für salzige Lippen sorgt.

Jorge Moreira hat auf seinen spektakuklär steilen, nach Norden weisenden Weinbergsterrassen hoch über dem Douro auf einem Hektar mit etwas tiefergründigerem Boden die aus Galizien bekannte Rebsorte Albariño gepflanzt. Daraus keltert er in winzigen Mengen diesen großen »Poeira Branco«. Der kann, man höre und staune, zehn und mehr Jahre alt werden, ohne an Frische und Saftigkeit zu verlieren. Ein faszinierend eigenständiger Weißwein, den man in einer so heißen, so trockenen Region nicht erwartet. Engagiertes Winzerhandwerk. Lebendige Böden durch biodynamische Bewirtschaftung ohne Bewässerung. Der Mut, gegen alle Bedenken ein Weingut auf einem sich über 600 Höhenmeter erstreckenden Nordhang zu errichten. Ein Ausbau, der sich an den Traditionen der Region orientiert und auf Manipulationen verzichtet, um sich an der Traubenqualität zu orientieren. Sie finden in einem Weißwein unverwechselbaren Charakters zusammen, der seine Schieferböden und Wachstumsbedingungen zum eindrücklichen Erlebnis macht.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Schiefer
Betriebsgröße: 9 Hektar
Gärung: Spontan & Reinzucht
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.1
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Unbedingt 1-2 h vor Genuss dekantieren und nicht zu kalt servieren

Aus einem der schönsten, aber auch heißesten Flußtäler der Welt, dem portugiesischen Dourotal im Norden des Landes, kommt dieser unerwartet kühl und frisch wirkende, salzig schmeckende, knochentrockene Weißwein, der so ganz anders ist als das, was Weißwein sonst ist. Frucht hat er kaum zu bieten. Dafür konzentriert er sich auf ein ganz eigenes Gefühl, das er im Mund auslöst, wird spürbare Substanz, physische Konsistenz fließt über die Zunge, umspült sie trocken aber geschmeidig, hüllt sie ein in samtige Wirkung. Dabei agiert er wie ein klarer Gebirgsbach, brillant und irgendwie »glänzend«, sauber, rein und knochentrocken. In seiner buchstäblich salzigen Frische im Mundgefühl, die nicht auf Säure basiert, die hier mild, saftig und ungewohnt weich agiert, erinnert er an einen Tag am Meer, an dem die Gischt für salzige Lippen sorgt.

Jorge Moreira hat auf seinen spektakuklär steilen, nach Norden weisenden Weinbergsterrassen hoch über dem Douro auf einem Hektar mit etwas tiefergründigerem Boden die aus Galizien bekannte Rebsorte Albariño gepflanzt. Daraus keltert er in winzigen Mengen diesen großen »Poeira Branco«. Der kann, man höre und staune, zehn und mehr Jahre alt werden, ohne an Frische und Saftigkeit zu verlieren. Ein faszinierend eigenständiger Weißwein, den man in einer so heißen, so trockenen Region nicht erwartet. Engagiertes Winzerhandwerk. Lebendige Böden durch biodynamische Bewirtschaftung ohne Bewässerung. Der Mut, gegen alle Bedenken ein Weingut auf einem sich über 600 Höhenmeter erstreckenden Nordhang zu errichten. Ein Ausbau, der sich an den Traditionen der Region orientiert und auf Manipulationen verzichtet, um sich an der Traubenqualität zu orientieren. Sie finden in einem Weißwein unverwechselbaren Charakters zusammen, der seine Schieferböden und Wachstumsbedingungen zum eindrücklichen Erlebnis macht.

Mehr...
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,9 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Schiefer
Betriebsgröße: 9 Hektar
Gärung: Spontan & Reinzucht
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3.1
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Unbedingt 1-2 h vor Genuss dekantieren und nicht zu kalt servieren