2018

Pinot Noir »Santa Maria Valley« (K&U-Sonderedition)

2018 war, anders als bei uns in Europa, im Süden Kaliforniens ein ungewöhnlich kühles Jahr. Unsere Sonderedition stammt in diesem Jahrgang aus zwei hoch liegenden Parzellen im legendären »Bien Nacido«-Weinberg im Santa Maria Valley, eine Autostunde nördlich von Santa Barbara, die Jim Clendenen vor vielen Jahren angelegt hat.

 Deren Trauben mazeriert er hier zu rund 30% mit Stiel und Stängel, also nicht abgebeert, was dem Wein eine tiefgründig dichte Gerbstoffstruktur bei etwas transparenterer Farbe verleiht, weil die Extraktion durch die Stiele und Stängel kaum mechanisch zu forcieren ist.
Dadurch duftet der Wein intensiv dunkelwürzig und präsentiert sich auch im Mundgefühl dichter und intensiver als seine Farbe erwarten läßt. Sein an Piment und Zimt, rote Johannisbeeren und frische Pflaumen erinnernder Duft steht unverwechselbar für das kühle Klima im Santa Maria Valley. Seine Gerbstoffe sind seidig, wirken kühl und wohltuend samtig. Souverän vereint dieser Pinot Noir die Fragilität des kühlen Jahrgangs mit der Kraft, dem Saft und der physischen Substanz des kalifornischen Südens in einem Mundgefühl, das Pinot Noir von dort so magisch »anders« prägt. Davon können Europas Pinots nur träumen - zumal zu derart fairem Preis.

28,00 €*

Inhalt: 0.75 l (37,33 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versanddetails

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-2 Tage

Menge:
Art.-Nr.: CAL18180
Inhalt: 0.75l
seit 1988

Abbildung ist beispielhaft.

2018 war, anders als bei uns in Europa, im Süden Kaliforniens ein ungewöhnlich kühles Jahr. Unsere Sonderedition stammt in diesem Jahrgang aus zwei hoch liegenden Parzellen im legendären »Bien Nacido«-Weinberg im Santa Maria Valley, eine Autostunde nördlich von Santa Barbara, die Jim Clendenen vor vielen Jahren angelegt hat.

 Deren Trauben mazeriert er hier zu rund 30% mit Stiel und Stängel, also nicht abgebeert, was dem Wein eine tiefgründig dichte Gerbstoffstruktur bei etwas transparenterer Farbe verleiht, weil die Extraktion durch die Stiele und Stängel kaum mechanisch zu forcieren ist.
Dadurch duftet der Wein intensiv dunkelwürzig und präsentiert sich auch im Mundgefühl dichter und intensiver als seine Farbe erwarten läßt. Sein an Piment und Zimt, rote Johannisbeeren und frische Pflaumen erinnernder Duft steht unverwechselbar für das kühle Klima im Santa Maria Valley. Seine Gerbstoffe sind seidig, wirken kühl und wohltuend samtig. Souverän vereint dieser Pinot Noir die Fragilität des kühlen Jahrgangs mit der Kraft, dem Saft und der physischen Substanz des kalifornischen Südens in einem Mundgefühl, das Pinot Noir von dort so magisch »anders« prägt. Davon können Europas Pinots nur träumen - zumal zu derart fairem Preis.

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.