2019

Pinot Noir »Isabelle«

»Isabelle« heißt Jims Tochter. Ihr widmet er diesen Pinot Noir, dem legendärer Ruf vorauseilt. Er gewinnt regelmäßig Vergleichsverkostungen und steht nicht umsonst in vielen französischen Weinbars und Restaurants auf der Karte, auch in Burgund. »Isabelle« ist unsere Pinot Noir-Referenz und der einzige Pinot von Jim Clendenen, der kein Lagenwein ist, sondern eine Cuvée der besten Partien des jeweiligen Jahrgangs. Das klingt in europäischen Ohren desillusionierend. Doch Jim schafft es, einen in weiter Amplitude über die Zunge schwingenden hocheleganten, aber auch enorm dicht verwobenen, aromatisch wie strukturell höchst anspruchsvollen Pinot Noir zu präsentieren, der mit jedem Jahr der Reife mehr Details im Mundgefühl offenbart. Und das in rarer stilistischer Konsistenz seit 1994, dem Geburtsjahr Isabelles.

»Isabelle« ist Pinot Noir zum Niederknien. Im Jahrgang 2019 schwebt er seidig und geschmeidig kühl über die Zunge, zugleich aber enorm dicht gewirkt wie Kaschmir, das auf kühle Seide trifft. Griffig auf der Zunge, nobel feinkörnig in den Gerbstoffen, die von atemberaubend edler Qualität sind. Duftig und transparent, zugleich massiv präsent und lange am Gaumen nachklingend. Da wird Wein zum sinnlichen Erlebnis. Sorgfältig dosiert in edelstem Faßholz, betörend komplex im Duft nach Piment, Nelken, Rosenblättern, Kardamom, Cassis und einem ganzen Strauß dunkler beeriger Aromen. Aufregend guter Pinot Noir, der selbst alten Bordeaux-Hasen den Atem raubt.

54,00 €*

Inhalt: 0.75 l (72,00 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-2 Tage

Menge:
Art.-Nr.: CAL19110
Inhalt: 0.75l
seit 1988

Abbildung ist beispielhaft.

»Isabelle« heißt Jims Tochter. Ihr widmet er diesen Pinot Noir, dem legendärer Ruf vorauseilt. Er gewinnt regelmäßig Vergleichsverkostungen und steht nicht umsonst in vielen französischen Weinbars und Restaurants auf der Karte, auch in Burgund. »Isabelle« ist unsere Pinot Noir-Referenz und der einzige Pinot von Jim Clendenen, der kein Lagenwein ist, sondern eine Cuvée der besten Partien des jeweiligen Jahrgangs. Das klingt in europäischen Ohren desillusionierend. Doch Jim schafft es, einen in weiter Amplitude über die Zunge schwingenden hocheleganten, aber auch enorm dicht verwobenen, aromatisch wie strukturell höchst anspruchsvollen Pinot Noir zu präsentieren, der mit jedem Jahr der Reife mehr Details im Mundgefühl offenbart. Und das in rarer stilistischer Konsistenz seit 1994, dem Geburtsjahr Isabelles.

»Isabelle« ist Pinot Noir zum Niederknien. Im Jahrgang 2019 schwebt er seidig und geschmeidig kühl über die Zunge, zugleich aber enorm dicht gewirkt wie Kaschmir, das auf kühle Seide trifft. Griffig auf der Zunge, nobel feinkörnig in den Gerbstoffen, die von atemberaubend edler Qualität sind. Duftig und transparent, zugleich massiv präsent und lange am Gaumen nachklingend. Da wird Wein zum sinnlichen Erlebnis. Sorgfältig dosiert in edelstem Faßholz, betörend komplex im Duft nach Piment, Nelken, Rosenblättern, Kardamom, Cassis und einem ganzen Strauß dunkler beeriger Aromen. Aufregend guter Pinot Noir, der selbst alten Bordeaux-Hasen den Atem raubt.

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.