2020

Pinot Noir »Les Jardins«

Marie und Matthieu Boesch nennen ihren »kleinen« Guts-Pinot Noir, der von vielen kleinen Parzellen im Vallée Noble kommt, »Les Jardins«, die Gärten. 1,7 ha liefern ihnen rote Trauben. Matthieu ist ein begnadeter Handwerker. Ambitioniert und kompetent, zurückhaltend und bescheiden steht er über den Dogmen und Ideologien Steinerscher Biodynamik. Er ist kein esoterischer Lautsprecher, sondern jemand der denkt, bevor er spricht.

Matthieu mazeriert die ganzen Trauben mit Stiel und Stengel schonend über drei Wochen hinweg, preßt dann ab und legt dann den Vorlaufwein in alte, neutrale Barriques. Den Preßmost verkauft er. Er vergärt spontan und kontrolliert dabei seine Hefestämme, die ausschließlich Kellerhefen sind. Sie erlauben es ihm, knochentrockene Weine mit niedrigen pH-Werten zu produzieren. Zur Harmonisierung reift er den Wein ein Jahr im Holz ohne zu schwefeln, ohne Schönung, ohne Filtration. Naturwein aus der Hand eines souveränen Könners.

Boeschs »Les Jardins« ist ein knochentrockener, geschmeidig hochwertiger Pinot Noir, der Staunen macht. Er duftet expressiv nach Beeren, Gewürznelken und orientalischen Gewürzen, samtig gleiten seine Gerbstoffe feinkörnig verwoben und raffiniert kühl wirkend über die Zunge. Ätherisch hochwertiges Mundgefühl, noble Gerbstoffqualität, unaufgeregte Ausgewogenheit und entspannt vibrierende Eigenart stehen für eine engagiert praktizierte Biodynamik, die nur selten so kompetent und handwerklich überzeugend umgesetzt wird, wie von diesem so bescheiden auftretenden tollen Winzerpaar. Nur limitiert verfügbar.

Image

19,50 €*

Inhalt: 0.75 l (26,00 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-2 Tage

Menge:
Image
Zertifiziert Demeter
Art.-Nr.: FEL20001
Inhalt: 0,75
seit 2012
Image
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle: FR-BIO-001

Abbildung ist beispielhaft.

Marie und Matthieu Boesch nennen ihren »kleinen« Guts-Pinot Noir, der von vielen kleinen Parzellen im Vallée Noble kommt, »Les Jardins«, die Gärten. 1,7 ha liefern ihnen rote Trauben. Matthieu ist ein begnadeter Handwerker. Ambitioniert und kompetent, zurückhaltend und bescheiden steht er über den Dogmen und Ideologien Steinerscher Biodynamik. Er ist kein esoterischer Lautsprecher, sondern jemand der denkt, bevor er spricht.

Matthieu mazeriert die ganzen Trauben mit Stiel und Stengel schonend über drei Wochen hinweg, preßt dann ab und legt dann den Vorlaufwein in alte, neutrale Barriques. Den Preßmost verkauft er. Er vergärt spontan und kontrolliert dabei seine Hefestämme, die ausschließlich Kellerhefen sind. Sie erlauben es ihm, knochentrockene Weine mit niedrigen pH-Werten zu produzieren. Zur Harmonisierung reift er den Wein ein Jahr im Holz ohne zu schwefeln, ohne Schönung, ohne Filtration. Naturwein aus der Hand eines souveränen Könners.

Boeschs »Les Jardins« ist ein knochentrockener, geschmeidig hochwertiger Pinot Noir, der Staunen macht. Er duftet expressiv nach Beeren, Gewürznelken und orientalischen Gewürzen, samtig gleiten seine Gerbstoffe feinkörnig verwoben und raffiniert kühl wirkend über die Zunge. Ätherisch hochwertiges Mundgefühl, noble Gerbstoffqualität, unaufgeregte Ausgewogenheit und entspannt vibrierende Eigenart stehen für eine engagiert praktizierte Biodynamik, die nur selten so kompetent und handwerklich überzeugend umgesetzt wird, wie von diesem so bescheiden auftretenden tollen Winzerpaar. Nur limitiert verfügbar.

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.