You're currently on:

2016

Pinot Noir * * *

Pinot Noir * * * 

Holger Koch geht kompromißlos ans Werk. Keine Manipulation der Farbe, keine Schönung, wenn möglich auch keine Filtration, und wenn er zur Aufsäuerung greift, dann nur, wenn sie ihm für die Chemie des Weines unumgänglich erscheint. Holger Kochs Spätburgunder sind zarte Gewächse. Fragil und sensibel, authentisch und ehrlich bis in die letzte Faser. Gegen die Technik im Keller, auf die viele seiner Biokollegen setzen müssen, weil deren Weine ganz offensichtlich aus nicht einwandfreien Trauben gekeltert werden, setzt er auf die Arbeit im Weinberg. Nur wenn sie gut war, kann er kerngesunde Trauben keltern, die keinerlei Korrektur im Keller erfordern. Holger Koch setzt auf die Kraft der Natur und auf viel Zeit im Keller. Seine Weine danken es ihm mit ungewöhnlich natürlicher Ausstrahlung, auf die man sich einlassen muß, weil sich seine Spätburgunder und Pinot Noirs innerlich wie äußerlich in eher zarter Konstitution präsentieren.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Pinot Noir * * * 

Availability: In stock.

36,00 €
je Flasche à 0.75l / 48,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Baden
Pinot Noir
Weingut Holger Koch
6er Karton
Art-Nr. DBR16130
Inhalt 0.75l
seit 1999
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Holger Koch geht kompromißlos ans Werk. Keine Manipulation der Farbe, keine Schönung, wenn möglich auch keine Filtration, und wenn er zur Aufsäuerung greift, dann nur, wenn sie ihm für die Chemie des Weines unumgänglich erscheint. Holger Kochs Spätburgunder sind zarte Gewächse. Fragil und sensibel, authentisch und ehrlich bis in die letzte Faser. Gegen die Technik im Keller, auf die viele seiner Biokollegen setzen müssen, weil deren Weine ganz offensichtlich aus nicht einwandfreien Trauben gekeltert werden, setzt er auf die Arbeit im Weinberg. Nur wenn sie gut war, kann er kerngesunde Trauben keltern, die keinerlei Korrektur im Keller erfordern. Holger Koch setzt auf die Kraft der Natur und auf viel Zeit im Keller. Seine Weine danken es ihm mit ungewöhnlich natürlicher Ausstrahlung, auf die man sich einlassen muß, weil sich seine Spätburgunder und Pinot Noirs innerlich wie äußerlich in eher zarter Konstitution präsentieren.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Reifehöhepunkt: > 2021 +
Restzucker: < 2 g/l
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Löß
Betriebsgröße: 7,5 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
Wissenswert: Unfiltrierte Sonderedition

Holger Koch geht kompromißlos ans Werk. Keine Manipulation der Farbe, keine Schönung, wenn möglich auch keine Filtration, und wenn er zur Aufsäuerung greift, dann nur, wenn sie ihm für die Chemie des Weines unumgänglich erscheint. Holger Kochs Spätburgunder sind zarte Gewächse. Fragil und sensibel, authentisch und ehrlich bis in die letzte Faser. Gegen die Technik im Keller, auf die viele seiner Biokollegen setzen müssen, weil deren Weine ganz offensichtlich aus nicht einwandfreien Trauben gekeltert werden, setzt er auf die Arbeit im Weinberg. Nur wenn sie gut war, kann er kerngesunde Trauben keltern, die keinerlei Korrektur im Keller erfordern. Holger Koch setzt auf die Kraft der Natur und auf viel Zeit im Keller. Seine Weine danken es ihm mit ungewöhnlich natürlicher Ausstrahlung, auf die man sich einlassen muß, weil sich seine Spätburgunder und Pinot Noirs innerlich wie äußerlich in eher zarter Konstitution präsentieren.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Reifehöhepunkt: > 2021 +
Restzucker: < 2 g/l
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Löß
Betriebsgröße: 7,5 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
Wissenswert: Unfiltrierte Sonderedition