You're currently on:

2018

Old Vine Rosé

Old Vine Rosé  

Rosé aus Kalifornien? Als gäbe es in Europa nicht genug Rosé! Stimmt, doch hier, Freunde des lachsfarbenen Weingenusses, geht es um alte Reben. Um Syrah, Grenache Noir und Grenache Gris von Reben, die zum Teil über 130 Jahre alt sind. Reb-Methusalems, die so nur in Kalifornien bis heute überlebt haben. Sie sind wurzelecht, was es bei uns in Europa kaum noch gibt, weil die Reblaus sie nach 1863 weitgehend vernichtet hat, unsere alten Reben. Deshalb stehen unsere europäischen Reben heute auf amerikanischen Unterlagen, die Reblaus resistent sind. Hier, Freunde, geht es um Rosé von historischen Reben aus historischen Weinbergen.

Die sorgen für Frische, Frucht und leichten Körper, weil ihre Trauben früh geerntet wurden. Der Wein, 3 Monate auf der Vollhefe in neutralen Barriques ausgebaut und jede Woche in der Hefe aufgerührt, schmeckt angenehm schlank und süffig, gibt sich leicht und frisch, duftet nach Apfelschale und Himbeeren. Wie guter Rosé aus Direktpressung sein muß. Im Mund verleiht ihm spielerisch agierende Säure Länge und Frische. Die alten Reben sorgen für Tiefe und mundfüllende Struktur, belebende Kraft und ein bemerkenswert saftiges, intensiv würziges Finish am Gaumen. Der Mehrwert intensiven Geschmacks. Ein nur limitiert verfügbarer Rosé, der zu aromatisch intensiver Sommerküche vom Grill oder aus dem Ofen perfekt harmoniert. Schürt Lust auf den Sommer und seine kraftvollen Aromen.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Old Vine Rosé  

Availability: In stock.

14,90 €
je Flasche à 0.75l / 19,87 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
USA - Sonoma Valley
Cuvée rosé
Marietta Cellars
12er Karton
Art-Nr. CAL18522
Inhalt 0.75l
seit 1994
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Rosé aus Kalifornien? Als gäbe es in Europa nicht genug Rosé! Stimmt, doch hier, Freunde des lachsfarbenen Weingenusses, geht es um alte Reben. Um Syrah, Grenache Noir und Grenache Gris von Reben, die zum Teil über 130 Jahre alt sind. Reb-Methusalems, die so nur in Kalifornien bis heute überlebt haben. Sie sind wurzelecht, was es bei uns in Europa kaum noch gibt, weil die Reblaus sie nach 1863 weitgehend vernichtet hat, unsere alten Reben. Deshalb stehen unsere europäischen Reben heute auf amerikanischen Unterlagen, die Reblaus resistent sind. Hier, Freunde, geht es um Rosé von historischen Reben aus historischen Weinbergen.

Die sorgen für Frische, Frucht und leichten Körper, weil ihre Trauben früh geerntet wurden. Der Wein, 3 Monate auf der Vollhefe in neutralen Barriques ausgebaut und jede Woche in der Hefe aufgerührt, schmeckt angenehm schlank und süffig, gibt sich leicht und frisch, duftet nach Apfelschale und Himbeeren. Wie guter Rosé aus Direktpressung sein muß. Im Mund verleiht ihm spielerisch agierende Säure Länge und Frische. Die alten Reben sorgen für Tiefe und mundfüllende Struktur, belebende Kraft und ein bemerkenswert saftiges, intensiv würziges Finish am Gaumen. Der Mehrwert intensiven Geschmacks. Ein nur limitiert verfügbarer Rosé, der zu aromatisch intensiver Sommerküche vom Grill oder aus dem Ofen perfekt harmoniert. Schürt Lust auf den Sommer und seine kraftvollen Aromen.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,3 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 180 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Kellerbehandlung: Schönung/Filtration

Rosé aus Kalifornien? Als gäbe es in Europa nicht genug Rosé! Stimmt, doch hier, Freunde des lachsfarbenen Weingenusses, geht es um alte Reben. Um Syrah, Grenache Noir und Grenache Gris von Reben, die zum Teil über 130 Jahre alt sind. Reb-Methusalems, die so nur in Kalifornien bis heute überlebt haben. Sie sind wurzelecht, was es bei uns in Europa kaum noch gibt, weil die Reblaus sie nach 1863 weitgehend vernichtet hat, unsere alten Reben. Deshalb stehen unsere europäischen Reben heute auf amerikanischen Unterlagen, die Reblaus resistent sind. Hier, Freunde, geht es um Rosé von historischen Reben aus historischen Weinbergen.

Die sorgen für Frische, Frucht und leichten Körper, weil ihre Trauben früh geerntet wurden. Der Wein, 3 Monate auf der Vollhefe in neutralen Barriques ausgebaut und jede Woche in der Hefe aufgerührt, schmeckt angenehm schlank und süffig, gibt sich leicht und frisch, duftet nach Apfelschale und Himbeeren. Wie guter Rosé aus Direktpressung sein muß. Im Mund verleiht ihm spielerisch agierende Säure Länge und Frische. Die alten Reben sorgen für Tiefe und mundfüllende Struktur, belebende Kraft und ein bemerkenswert saftiges, intensiv würziges Finish am Gaumen. Der Mehrwert intensiven Geschmacks. Ein nur limitiert verfügbarer Rosé, der zu aromatisch intensiver Sommerküche vom Grill oder aus dem Ofen perfekt harmoniert. Schürt Lust auf den Sommer und seine kraftvollen Aromen.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,3 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 180 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65