2020

»Les Toiles« Rouge AOP Duche d`Uzes

Les Toiles hat alles was mein Herz begehrt:
Würze, Kraft, Komplexität - was zum Reingenuss und zur Essensbegleitung perfekt passt. Ein Wein, dessen Herkunft (Uzes, Südfrankreich) man schmecken und spüren kann, der sich aber anpassungsfähig zu sämtlichen Gerichten präsentiert, ob zu Brathähnchen (s.u.) oder zu einem Rote-Bete- Carpaccio. Serge ist für mich das Paradebeispiel eines Winzers. Ich persönlich bin zwar noch nicht lang in diesem Milieu unterwegs, aber eins kann ich mit Sicherheit sagen: seine Geschichte (vom Postboten zum Winzer) und seine Umgangsweise mit der Natur, sind für mich einzigartig und wunderschön. Jede einzelne seiner Reben pflegt er persönlich von Hand und behütet sie so sorgsam, als wären Sie empfindlich wie eine Mimose. Er hegt jeden Quadratmeter Land mit einer einzigartigen persönlichen Hingabe, die man fast schon Liebe nennen kann. Auch scheut er sich nicht, Interessierten all sein Wissen zu offenbaren und dich mit in seine wundervolle und magische Welt des Weines und der Natur zu nehmen.
Mein Lieblinsgericht zum Lieblingswein: Brathähnchen mit Wintergemüse Verschiedene winterliche Gemüse zusammen mit 10 ganzen Knoblauchzehen, abgeriebener Zitronenschale, Oregano und einer Prise Zucker in der Pfanne scharf anbraten. Dann in einen Römertopf geben. Den Bauerngockel mit einer Marinade aus Chiliflocken, Knoblauch, Rosmarin und Honig einreiben. Senkrecht in einem ofenfesten Topf platzieren. Gemüse und Geflügel im Ofen bei 180° 60 Minuten garen. Die Marinade nach der halben Garzeit nochmals über das Hähnchen verstreichen.
Image

14,00 €*

Inhalt: 0.75 l (18,67 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-2 Tage

Menge:
Art.-Nr.: FLA20455
Inhalt: 0.75l
seit 2017
Image
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle: FR-Bio-01

Abbildung ist beispielhaft.

Les Toiles hat alles was mein Herz begehrt:
Würze, Kraft, Komplexität - was zum Reingenuss und zur Essensbegleitung perfekt passt. Ein Wein, dessen Herkunft (Uzes, Südfrankreich) man schmecken und spüren kann, der sich aber anpassungsfähig zu sämtlichen Gerichten präsentiert, ob zu Brathähnchen (s.u.) oder zu einem Rote-Bete- Carpaccio. Serge ist für mich das Paradebeispiel eines Winzers. Ich persönlich bin zwar noch nicht lang in diesem Milieu unterwegs, aber eins kann ich mit Sicherheit sagen: seine Geschichte (vom Postboten zum Winzer) und seine Umgangsweise mit der Natur, sind für mich einzigartig und wunderschön. Jede einzelne seiner Reben pflegt er persönlich von Hand und behütet sie so sorgsam, als wären Sie empfindlich wie eine Mimose. Er hegt jeden Quadratmeter Land mit einer einzigartigen persönlichen Hingabe, die man fast schon Liebe nennen kann. Auch scheut er sich nicht, Interessierten all sein Wissen zu offenbaren und dich mit in seine wundervolle und magische Welt des Weines und der Natur zu nehmen.
Mein Lieblinsgericht zum Lieblingswein: Brathähnchen mit Wintergemüse Verschiedene winterliche Gemüse zusammen mit 10 ganzen Knoblauchzehen, abgeriebener Zitronenschale, Oregano und einer Prise Zucker in der Pfanne scharf anbraten. Dann in einen Römertopf geben. Den Bauerngockel mit einer Marinade aus Chiliflocken, Knoblauch, Rosmarin und Honig einreiben. Senkrecht in einem ofenfesten Topf platzieren. Gemüse und Geflügel im Ofen bei 180° 60 Minuten garen. Die Marinade nach der halben Garzeit nochmals über das Hähnchen verstreichen.

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.