You're currently on:

Champagne Jacquesson »Cuvée N° 743« Extra Brut

Champagne Jacquesson »Cuvée N° 743« Extra Brut 

Jacquesson ist Champagner rarer Spitzenklasse, bekannt für seine mit fortlaufender Nummer versehenen Cuvées. Die aktuelle Cuvée N°743 entstammt dem Jahrgang 2015, den Hervé Chiquet als »perfekt« beschreibt. Gesunde Trauben, homogen ausgereift und mit guter Säure ausgestattet, nur die Menge war kleiner als üblich. 31% Reserveweine aus Grand Cru und 1er Cru Lagen ergänzen die Cuvée, die aus 57% Chardonnay, 21 % Pinot Noir und 22% Pinot Meunier besteht. Im März 2019 degorgiert und mit einer Dosage von nur 1,5 g/l als »Extra Brut« auf den Markt gebracht.

Großer Champagner, der ureigenen Charakter wagt. Der Champagner, den Frankreichs Winzer trinken. Ihm eilt nicht umsonst legendärer Ruf voraus. Jacquesson steht für unverwechselbar weinigen Stil voller Charakter und Komplexität: Walnussöl trifft auf weiße Blüten; Safran und reife Zitrusfrüchte spielen mit Apfel und Birne, über all dem die zarte Kopfnote von Fino-Sherry. Auf der Zunge zupackender Griff, feinperlig den Mund füllend, lustmachend schmackhaft. Jacquesson N°743 ist anspruchsvoll komplex, aber leichtfüssig, belebend agil, nachhaltig rassig und frisch in der Säure, enorm lang im Nachklang und spürbar kalkig auf der Zunge, nachhaltig geprägt vom im großen Holzfaß ausgebauten Grundwein, ohne den Jacquesson nicht das wäre, was es ist. Die perfekte Balance von Reife und Frische, von Säure, Spiel und Perlung. Unwiderstehlich anregendes Kulturgetränk mit Persönlichkeit. Champagner, wie er sein kann. Tipp: Legen Sie ein paar Flaschen weg, um sie erst in fünf bis acht Jahren zu probieren. Da wird Jacquesson dann endgültig zum einzigartigen Erlebnis ...

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Champagne Jacquesson »Cuvée N° 743« Extra Brut 

Availability: In stock.

59,00 €
je Flasche à 0.75l / 78,67 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Champagne
Cuvée (Schaumwein)
Champagne Jacquesson
6er Karton
Art-Nr. FCH15413
Inhalt 0.75l
seit 2010
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Jacquesson ist Champagner rarer Spitzenklasse, bekannt für seine mit fortlaufender Nummer versehenen Cuvées. Die aktuelle Cuvée N°743 entstammt dem Jahrgang 2015, den Hervé Chiquet als »perfekt« beschreibt. Gesunde Trauben, homogen ausgereift und mit guter Säure ausgestattet, nur die Menge war kleiner als üblich. 31% Reserveweine aus Grand Cru und 1er Cru Lagen ergänzen die Cuvée, die aus 57% Chardonnay, 21 % Pinot Noir und 22% Pinot Meunier besteht. Im März 2019 degorgiert und mit einer Dosage von nur 1,5 g/l als »Extra Brut« auf den Markt gebracht.

Großer Champagner, der ureigenen Charakter wagt. Der Champagner, den Frankreichs Winzer trinken. Ihm eilt nicht umsonst legendärer Ruf voraus. Jacquesson steht für unverwechselbar weinigen Stil voller Charakter und Komplexität: Walnussöl trifft auf weiße Blüten; Safran und reife Zitrusfrüchte spielen mit Apfel und Birne, über all dem die zarte Kopfnote von Fino-Sherry. Auf der Zunge zupackender Griff, feinperlig den Mund füllend, lustmachend schmackhaft. Jacquesson N°743 ist anspruchsvoll komplex, aber leichtfüssig, belebend agil, nachhaltig rassig und frisch in der Säure, enorm lang im Nachklang und spürbar kalkig auf der Zunge, nachhaltig geprägt vom im großen Holzfaß ausgebauten Grundwein, ohne den Jacquesson nicht das wäre, was es ist. Die perfekte Balance von Reife und Frische, von Säure, Spiel und Perlung. Unwiderstehlich anregendes Kulturgetränk mit Persönlichkeit. Champagner, wie er sein kann. Tipp: Legen Sie ein paar Flaschen weg, um sie erst in fünf bis acht Jahren zu probieren. Da wird Jacquesson dann endgültig zum einzigartigen Erlebnis ...

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1.5 g /l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Kreide | Kalk
Betriebsgröße: 20 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Sektkork
pH-Wert: 3,15
Kellerbehandlung: Holzausbau, minimale Schwefelung
Wissenswert: Minimale Dosage
Degorgiert: 9/2018 bzw. 3/2019 (2. Charge)

Jacquesson ist Champagner rarer Spitzenklasse, bekannt für seine mit fortlaufender Nummer versehenen Cuvées. Die aktuelle Cuvée N°743 entstammt dem Jahrgang 2015, den Hervé Chiquet als »perfekt« beschreibt. Gesunde Trauben, homogen ausgereift und mit guter Säure ausgestattet, nur die Menge war kleiner als üblich. 31% Reserveweine aus Grand Cru und 1er Cru Lagen ergänzen die Cuvée, die aus 57% Chardonnay, 21 % Pinot Noir und 22% Pinot Meunier besteht. Im März 2019 degorgiert und mit einer Dosage von nur 1,5 g/l als »Extra Brut« auf den Markt gebracht.

Großer Champagner, der ureigenen Charakter wagt. Der Champagner, den Frankreichs Winzer trinken. Ihm eilt nicht umsonst legendärer Ruf voraus. Jacquesson steht für unverwechselbar weinigen Stil voller Charakter und Komplexität: Walnussöl trifft auf weiße Blüten; Safran und reife Zitrusfrüchte spielen mit Apfel und Birne, über all dem die zarte Kopfnote von Fino-Sherry. Auf der Zunge zupackender Griff, feinperlig den Mund füllend, lustmachend schmackhaft. Jacquesson N°743 ist anspruchsvoll komplex, aber leichtfüssig, belebend agil, nachhaltig rassig und frisch in der Säure, enorm lang im Nachklang und spürbar kalkig auf der Zunge, nachhaltig geprägt vom im großen Holzfaß ausgebauten Grundwein, ohne den Jacquesson nicht das wäre, was es ist. Die perfekte Balance von Reife und Frische, von Säure, Spiel und Perlung. Unwiderstehlich anregendes Kulturgetränk mit Persönlichkeit. Champagner, wie er sein kann. Tipp: Legen Sie ein paar Flaschen weg, um sie erst in fünf bis acht Jahren zu probieren. Da wird Jacquesson dann endgültig zum einzigartigen Erlebnis ...

Mehr...
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1.5 g /l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Kreide | Kalk
Betriebsgröße: 20 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Sektkork
pH-Wert: 3,15
Kellerbehandlung: Holzausbau, minimale Schwefelung
Wissenswert: Minimale Dosage
Degorgiert: 9/2018 bzw. 3/2019 (2. Charge)