Unsere Elsäßer Winzer Marie & Matthieu Boesch im SWR (gegen Schluß) in einem sehr schönen Beitrag über das Elsaß!
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

Apfelwein »Holzapfel« fassgelagert

Apfelwein »Holzapfel« fassgelagert 

Richtig seriöser Wein aus dem Bittenfelder Sämling, einer Mostapfel-Sorte unbekannten Ursprungs. Jörg Geiger zelebriert sie in Vollendung und baut ihren Wein zur Harmonisierung im Barrique aus schwäbischer Eiche aus. Die besitzt eine enge Faserstruktur, ihr Holz ist hart und gibt kaum prägnante Faßaromen ab, ideal für die Lagerung und Reifung hochwertiger Apfelweine.

Einen Apfelwein dieser Ernsthaftigkeit und Qualität hatten wir noch nie im Glas. Schon seine Farbe beeindruckt: Kräftig bernsteinfarben in funkelnd goldenen Reflexen. Im Duft reife Äpfel, Passionsfrucht und reifer Pfirsich, Karamellnoten, die Würze edler Hölzer, frisch geröstete Nüsse und das magische Aroma der Tonkabohne. Ein spannend komplexes Bukett, das kaum auf Apfelwein schließen läßt. Im Mund extraktreiche, cremige Fülle, die gekonnt die agile Säure des Apfels puffert. 19 g/l Restzucker klingen nach viel, sind aber nötig, um die sportlichen 14,9 g/l Säure zu puffern, die in herben Röstaromen für ewig langen Nachklang am Gaumen sorgt.

Dekantieren Sie den Wein ausreichend lange. Er bleibt auch in der Karaffe über Tage stabil, ohne zu oxidieren. Dafür sorgen ein niedriger pH-Wert und das reichlich vorhandene Quercetin, ein antioxidativ wirkender sekundärer Pflanzenwirkstoff. Gut dekantiert legt dieser so harmlos wirkende Apfelwein derart atemberaubend los, daß Ihnen die Spucke wegbleibt ...

Zu gegrilltem Fleisch mit Fettanteil, wie Lamm, Schwein oder Rind. Grandios zu Ente (mit feinen Orangennoten). Ideal zu herbstlichen Kürbisgerichten und zu vegetarischer Küche, die mit Röstaromen spielt. 

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Apfelwein »Holzapfel« fassgelagert 

Availability: In stock.

13,90 €
je Flasche à 0.75l / 18,53 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Württemberg
Apfel (Obst)
Manufaktur Jörg Geiger
6er Karton
Art-Nr. DJG14006
Inhalt 0.75l
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Richtig seriöser Wein aus dem Bittenfelder Sämling, einer Mostapfel-Sorte unbekannten Ursprungs. Jörg Geiger zelebriert sie in Vollendung und baut ihren Wein zur Harmonisierung im Barrique aus schwäbischer Eiche aus. Die besitzt eine enge Faserstruktur, ihr Holz ist hart und gibt kaum prägnante Faßaromen ab, ideal für die Lagerung und Reifung hochwertiger Apfelweine.

Einen Apfelwein dieser Ernsthaftigkeit und Qualität hatten wir noch nie im Glas. Schon seine Farbe beeindruckt: Kräftig bernsteinfarben in funkelnd goldenen Reflexen. Im Duft reife Äpfel, Passionsfrucht und reifer Pfirsich, Karamellnoten, die Würze edler Hölzer, frisch geröstete Nüsse und das magische Aroma der Tonkabohne. Ein spannend komplexes Bukett, das kaum auf Apfelwein schließen läßt. Im Mund extraktreiche, cremige Fülle, die gekonnt die agile Säure des Apfels puffert. 19 g/l Restzucker klingen nach viel, sind aber nötig, um die sportlichen 14,9 g/l Säure zu puffern, die in herben Röstaromen für ewig langen Nachklang am Gaumen sorgt.

Dekantieren Sie den Wein ausreichend lange. Er bleibt auch in der Karaffe über Tage stabil, ohne zu oxidieren. Dafür sorgen ein niedriger pH-Wert und das reichlich vorhandene Quercetin, ein antioxidativ wirkender sekundärer Pflanzenwirkstoff. Gut dekantiert legt dieser so harmlos wirkende Apfelwein derart atemberaubend los, daß Ihnen die Spucke wegbleibt ...

Zu gegrilltem Fleisch mit Fettanteil, wie Lamm, Schwein oder Rind. Grandios zu Ente (mit feinen Orangennoten). Ideal zu herbstlichen Kürbisgerichten und zu vegetarischer Küche, die mit Röstaromen spielt. 

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 19 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Sandstein | Keuper
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Unbedingt 1-2 h vor Genuß dekantieren

Richtig seriöser Wein aus dem Bittenfelder Sämling, einer Mostapfel-Sorte unbekannten Ursprungs. Jörg Geiger zelebriert sie in Vollendung und baut ihren Wein zur Harmonisierung im Barrique aus schwäbischer Eiche aus. Die besitzt eine enge Faserstruktur, ihr Holz ist hart und gibt kaum prägnante Faßaromen ab, ideal für die Lagerung und Reifung hochwertiger Apfelweine.

Einen Apfelwein dieser Ernsthaftigkeit und Qualität hatten wir noch nie im Glas. Schon seine Farbe beeindruckt: Kräftig bernsteinfarben in funkelnd goldenen Reflexen. Im Duft reife Äpfel, Passionsfrucht und reifer Pfirsich, Karamellnoten, die Würze edler Hölzer, frisch geröstete Nüsse und das magische Aroma der Tonkabohne. Ein spannend komplexes Bukett, das kaum auf Apfelwein schließen läßt. Im Mund extraktreiche, cremige Fülle, die gekonnt die agile Säure des Apfels puffert. 19 g/l Restzucker klingen nach viel, sind aber nötig, um die sportlichen 14,9 g/l Säure zu puffern, die in herben Röstaromen für ewig langen Nachklang am Gaumen sorgt.

Dekantieren Sie den Wein ausreichend lange. Er bleibt auch in der Karaffe über Tage stabil, ohne zu oxidieren. Dafür sorgen ein niedriger pH-Wert und das reichlich vorhandene Quercetin, ein antioxidativ wirkender sekundärer Pflanzenwirkstoff. Gut dekantiert legt dieser so harmlos wirkende Apfelwein derart atemberaubend los, daß Ihnen die Spucke wegbleibt ...

Zu gegrilltem Fleisch mit Fettanteil, wie Lamm, Schwein oder Rind. Grandios zu Ente (mit feinen Orangennoten). Ideal zu herbstlichen Kürbisgerichten und zu vegetarischer Küche, die mit Röstaromen spielt. 

Mehr...
Alkohol: 12 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 19 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Sandstein | Keuper
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Unbedingt 1-2 h vor Genuß dekantieren