Bitte beachten: Im August hat unser Ladengeschäft an allen Samstagen geschlossen!
Termine Blog
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

Blaufränkisch »Ried Weinberg« DAC Eisenberg Reserve 
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
2012

Blaufränkisch »Ried Weinberg« DAC Eisenberg Reserve

Ein Blaufränkisch aus Deutsch-Schützen, direkt an der ungarischen Grenze, von eisenhaltigen Lehmböden. Die machen den famosen Blaufränkisch des jungen Christoph Wachter zu einem der viel bewunderten Österreichs. Wirkt runder und saftiger, also weniger »sauer« und mager, als man es der Rebsorte hierzulande (völlig falsch) nachsagt. Kommt davon, wenn man Lemberger trinkt und meint, Blaufränkisch beurteilen zu können....

Es ist traurige deutsche Realität: Blaufränkisch, und sei er noch so gut, verkauft sich nicht so, wie wir es aufgrund seiner Qualität erwartet hätten. Es wird noch dauern, bis der deutsche Weinhandel dem deutschen Weintrinker beigebracht hat, daß schlank, frisch und elegant nicht gleich mager, sauer und dünn bedeutet. Viele Kunden sehen das so, weil sie nach mehr als zwanzig Jahren Parker´scher Punktegewohnheit dessen säurearmes, rundes, mollig-fettes Hoch-pH-Niedrigsäure-Überreife-Diktat so inhaliert haben, daß es für sie nichts anderes gibt. Und weil der Handel bequem an der Parker´schen Punktewährung festhält, alles andere wäre Arbeit, bleibt alles so, wie es war und ist . . .

Der junge Christoph Wachter steht erst am Anfang seiner Karriere und hat doch schon Weine zu bieten, die es an Abgeklärtheit und Unaufgeregtheit mit den Altmeistern aufnehmen können. Sein Blaufränkisch »Ried Weinberg« hat es uns in seinem Portfolio besonders angetan. Er spielt die Balance von Reife und Fülle, von Kraft und Eleganz, besitzt Frische und Feinheit und überzeugt vor allem mit feinen, reifen Gerbstoffen, die ihn lange über den Gaumen tragen. Ein Blaufränkisch, der die Feinheit von Seide mit der Rauheit von Gestein zu kombinieren weiß, der die Frische dunkler Beeren ebenso in sich trägt, wie die Kühle von Lorbeer und Wacholder, von Graphit und Tinte. Raffiniert, vielschichtig und kühl im Charakter, wirkt er weder vordergründig zugänglich, noch buhlt er mit Reife oder populistischer Fülle um Aufmerksamkeit. Dieser Wein kommt distanziert und edel daher und will nicht mehr scheinen, als er in Wahrheit ist. Blaufränkisch, die wie Bodybuilder wirken, die selbstverliebt vor dem Spiegel ihre Muskeln spielen lassen, gibt es reichlich, ich würde sie sogar als »typisch österreichisch« bezeichnen wollen. Sie schmecken uns aber nicht. Mostkonzentration und die Ernte überreifer Trauben lehnen wir als Stilmittel kategorisch ab. Deshalb haben wir uns für den jungen Christoph Wachter entschieden, der uns vor all dem bewahrt und seine Blaufränkisch Reserve weder als schnellen Durstlöscher, noch als pornographischen Schmachtfetzen, der sich seinen Bewunderern bereitwillig auf den Gaumen wirft, inszeniert, sondern als sinnlichen Freigeist, der in sich ruht und gelassen abwarten kann, daß sich jemand seiner annimmt, der mit ihm auf Augenhöhe kommuniziert.

Diesen raffiniert intensiven Blaufränkisch keltert der ehrgeizige Jungwinzer aus einer 5 ha großen Parzelle in der Deutsch-Schützener Riede Weinberg. Sie liegt auf einer Höhe von bis zu 300 Metern, die Rebstöcke sind über 40 Jahre alt und stehen auf tiefgründigen, eisenhaltigen Lehmböden. Die Wurzelsysteme der alten Reben sorgen für zupackend kühle Mineralität und dichte »blaue« Würze, vermitteln dem Wein tiefgründige Aromatik und ein charakteristisch weiches, seidig kühles Tannin. Blaufränkisch, wie er uns Spaß macht.

Von diesem Produzenten sind auch verfügbar

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Availability: Out of stock.

18,90 €
je Flasche à 0.75l / 25,20 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Vorübergehend nicht verfügbar.
je Flasche à 0.75l / 25,20 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Österreich - Südburgenland
rot Blaufränkisch
Wachter-Wiesler
6er Karton
Art-Nr. OER12900
Inhalt 0.75l
Deklarationen
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkbar ab: sofort
Optimale Reife: > 2018+
Restzucker: < 2 g/l
Ausbau: Grosses Holzfass
Boden: Lehm/Ton
Dekantieren: Ja
Vergärung: Spontan
Verschlussart: Naturkork
Biogene Amine: Nein
pH-Wert: 3,5
Malolaktik: Nein
ManuVin®: Ja
Schwefel: Enthält Sulfite
Vegan: Nein