You're currently on:

2017

Pinot Noir St. Maria Valley (K&U-Sonderedition)

Pinot Noir St. Maria Valley (K&U-Sonderedition)  

»Schlechte« Jahrgänge gibt es in Kalifornien praktisch nicht, doch auch hier unterscheiden sich die Jahre deutlich in Stil und Charakter. Je nachdem ob sie kühl waren, mit langer Hängezeit der Trauben am Rebstock, oder heiß, mit entsprechend kurzer Reifezeit. Im Santa Maria Valley kann die Hängezeit bis zu drei Wochen länger ausfallen als bei uns in der alten Welt. Deshalb fallen die Pinot Noirs von hier aromatisch so intensiv und in den Gerbstoffen so dicht und samtig aus. 2017 war bis Anfang September der perfekte Jahrgang im St. Maria Valley. Dann kündigte sich eine Hitzewelle an. Also erntete man schnell mit vollem Personal-Einsatz. Auf Au Bon Climat waren die Trauben binnen 12 Tagen gekeltert, bevor Sonnenbrand oder Hitzestress Schaden anrichten konnten.

Unsere Sonderedition des Jahrgangs fällt dunkel aus in der Farbe, konzentriert und samtig dicht im Mundgefühl. Auch im Duft dicht wirkend, rotfruchtig, unterlegt von europäisch erdiger Würze. Im Mund Reife und Konzentration in fühlbar hochwertiger Gerbstoffqualität. Unaufdringlich agierende Säure besorgt Spannung und Dynamik, der Wein zieht direkt und präzise in belebender Frische über die Zunge. Die Handschrift Jim Clendenens. Da stört nichts, da ist nichts hart, nichts sauer, aber auch nichts zu reif, zu dick, zu fett. Wohltuend seidige Transparenz. Harmonie, wie sie europäische Pinots nur selten entwickeln. So zeigt unsere Sonderedition den zu teuer gewordenen Burgundern, daß die neue Welt etwas kann, was die alte Welt nicht mehr kann.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Pinot Noir St. Maria Valley (K&U-Sonderedition)  

Availability: In stock.

28,00 €
je Flasche à 0.75l / 37,33 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
USA - Santa Barbara
Pinot Noir
Au Bon Climat
12er Karton
Art-Nr. CAL17180
Inhalt 0.75l
seit 1988
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

»Schlechte« Jahrgänge gibt es in Kalifornien praktisch nicht, doch auch hier unterscheiden sich die Jahre deutlich in Stil und Charakter. Je nachdem ob sie kühl waren, mit langer Hängezeit der Trauben am Rebstock, oder heiß, mit entsprechend kurzer Reifezeit. Im Santa Maria Valley kann die Hängezeit bis zu drei Wochen länger ausfallen als bei uns in der alten Welt. Deshalb fallen die Pinot Noirs von hier aromatisch so intensiv und in den Gerbstoffen so dicht und samtig aus. 2017 war bis Anfang September der perfekte Jahrgang im St. Maria Valley. Dann kündigte sich eine Hitzewelle an. Also erntete man schnell mit vollem Personal-Einsatz. Auf Au Bon Climat waren die Trauben binnen 12 Tagen gekeltert, bevor Sonnenbrand oder Hitzestress Schaden anrichten konnten.

Unsere Sonderedition des Jahrgangs fällt dunkel aus in der Farbe, konzentriert und samtig dicht im Mundgefühl. Auch im Duft dicht wirkend, rotfruchtig, unterlegt von europäisch erdiger Würze. Im Mund Reife und Konzentration in fühlbar hochwertiger Gerbstoffqualität. Unaufdringlich agierende Säure besorgt Spannung und Dynamik, der Wein zieht direkt und präzise in belebender Frische über die Zunge. Die Handschrift Jim Clendenens. Da stört nichts, da ist nichts hart, nichts sauer, aber auch nichts zu reif, zu dick, zu fett. Wohltuend seidige Transparenz. Harmonie, wie sie europäische Pinots nur selten entwickeln. So zeigt unsere Sonderedition den zu teuer gewordenen Burgundern, daß die neue Welt etwas kann, was die alte Welt nicht mehr kann.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,8 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Urgestein | Basalt
Betriebsgröße: 25 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Wissenswert: Unfiltriert | Ungeschönt | Minimal geschwefelt |18 Monate Faßreife auf der Feinhefe

»Schlechte« Jahrgänge gibt es in Kalifornien praktisch nicht, doch auch hier unterscheiden sich die Jahre deutlich in Stil und Charakter. Je nachdem ob sie kühl waren, mit langer Hängezeit der Trauben am Rebstock, oder heiß, mit entsprechend kurzer Reifezeit. Im Santa Maria Valley kann die Hängezeit bis zu drei Wochen länger ausfallen als bei uns in der alten Welt. Deshalb fallen die Pinot Noirs von hier aromatisch so intensiv und in den Gerbstoffen so dicht und samtig aus. 2017 war bis Anfang September der perfekte Jahrgang im St. Maria Valley. Dann kündigte sich eine Hitzewelle an. Also erntete man schnell mit vollem Personal-Einsatz. Auf Au Bon Climat waren die Trauben binnen 12 Tagen gekeltert, bevor Sonnenbrand oder Hitzestress Schaden anrichten konnten.

Unsere Sonderedition des Jahrgangs fällt dunkel aus in der Farbe, konzentriert und samtig dicht im Mundgefühl. Auch im Duft dicht wirkend, rotfruchtig, unterlegt von europäisch erdiger Würze. Im Mund Reife und Konzentration in fühlbar hochwertiger Gerbstoffqualität. Unaufdringlich agierende Säure besorgt Spannung und Dynamik, der Wein zieht direkt und präzise in belebender Frische über die Zunge. Die Handschrift Jim Clendenens. Da stört nichts, da ist nichts hart, nichts sauer, aber auch nichts zu reif, zu dick, zu fett. Wohltuend seidige Transparenz. Harmonie, wie sie europäische Pinots nur selten entwickeln. So zeigt unsere Sonderedition den zu teuer gewordenen Burgundern, daß die neue Welt etwas kann, was die alte Welt nicht mehr kann.

Mehr...
Alkohol: 13,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,8 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Urgestein | Basalt
Betriebsgröße: 25 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,65
Wissenswert: Unfiltriert | Ungeschönt | Minimal geschwefelt |18 Monate Faßreife auf der Feinhefe