trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

2015

Pinot Noir »Reserve« Sonoma Coast

Pinot Noir »Reserve« Sonoma Coast 

Die große Reserve des Weingutes enthält ausgewählte Fässer der expressivsten Lagen und besonderer Parzellen des Weingutes und will als Quintessenz in Stil und Charakter der Weine von Hirsch Vineyards verstanden sein.

Sie steht für die Eleganz, aber auch für die Kraft, die Hirsch Vineyard Pinots so anders macht als die meisten Pinots aus Burgund, denen es nur zu oft genau daran fehlt. Nur 12,1 Vol.% Alkohol zeichnen den ungewöhnlich dicht verwobenen Pinot Noir aus, der in Mundgefühl und Wirkung an große Jahrgänge der Domaine de la Romanee-Conti erinnert. Ein großes Wort gelassen hingeschrieben - und doch absolut zutreffend.

Den meisten Pinots neuer Generation aus Kalifornien geht jene tiefgründig kühle, fast blau wirkende Ader im Duft ab, die wenige große Pinots Burgunds so faszinierend prägt. Sie wirken opulenter und wärmer im Aroma, würziger und »röter« in der Tönung. Wer  also die übliche burgundische Gewohnheit in ihnen sucht, wird zuverlässig enttäuscht. Sie fordern andere Kriterien, als nur die Erfüllung bekannter Klischees. Amerikas große neue Pinots sind selbstbewußt anders, haben sich von der Kopie des Klischees emanzipiert und können, was andere nicht können. Im Mund halten sie mühelos mit. Da entfaltet die große Hirsch-Reserve faszinierend komplexe Eugenol-Noten, die an Gewürznelke erinnern, enorm konzentriert in der Wirkung, überraschend kühl und feingewirkt im Mundgefühl, raffiniert verwoben in dichter, samtiger Packung, die erdig komplex und trocken daherkommt. Keine Spur störender Süße durch Reife oder gar Überreife, und das in einem Jahr wie 2015!

Enorm geschmeidig, seidig fließend, ungemein wohltuend im Mundgefühl, würzig und eben doch süß in der Wirkung seidig raffinierter Gerbstoffe. Großer Pinot Noir, der auch Bordeaux-Trinker nachhaltig zum Staunen bringt und Potential für Jahrzehnte beweist. Dürfte, das zeigt unsere Erfahrung mit diesen Weinen, im Lager- und Reifepotential durch die Nichtmanipulation im Keller und die teilweise Gärung auf Stiel und Stengel vielen Burgundern lässig überlegen sein.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Pinot Noir »Reserve« Sonoma Coast 

Availability: Out of stock.

85,00 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
USA - Sonoma Coast
Pinot Noir
Hirsch Vineyards
12er Karton
Art-Nr. CAL15481
Inhalt 0.75l
seit 2010
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Die große Reserve des Weingutes enthält ausgewählte Fässer der expressivsten Lagen und besonderer Parzellen des Weingutes und will als Quintessenz in Stil und Charakter der Weine von Hirsch Vineyards verstanden sein.

Sie steht für die Eleganz, aber auch für die Kraft, die Hirsch Vineyard Pinots so anders macht als die meisten Pinots aus Burgund, denen es nur zu oft genau daran fehlt. Nur 12,1 Vol.% Alkohol zeichnen den ungewöhnlich dicht verwobenen Pinot Noir aus, der in Mundgefühl und Wirkung an große Jahrgänge der Domaine de la Romanee-Conti erinnert. Ein großes Wort gelassen hingeschrieben - und doch absolut zutreffend.

Den meisten Pinots neuer Generation aus Kalifornien geht jene tiefgründig kühle, fast blau wirkende Ader im Duft ab, die wenige große Pinots Burgunds so faszinierend prägt. Sie wirken opulenter und wärmer im Aroma, würziger und »röter« in der Tönung. Wer  also die übliche burgundische Gewohnheit in ihnen sucht, wird zuverlässig enttäuscht. Sie fordern andere Kriterien, als nur die Erfüllung bekannter Klischees. Amerikas große neue Pinots sind selbstbewußt anders, haben sich von der Kopie des Klischees emanzipiert und können, was andere nicht können. Im Mund halten sie mühelos mit. Da entfaltet die große Hirsch-Reserve faszinierend komplexe Eugenol-Noten, die an Gewürznelke erinnern, enorm konzentriert in der Wirkung, überraschend kühl und feingewirkt im Mundgefühl, raffiniert verwoben in dichter, samtiger Packung, die erdig komplex und trocken daherkommt. Keine Spur störender Süße durch Reife oder gar Überreife, und das in einem Jahr wie 2015!

Enorm geschmeidig, seidig fließend, ungemein wohltuend im Mundgefühl, würzig und eben doch süß in der Wirkung seidig raffinierter Gerbstoffe. Großer Pinot Noir, der auch Bordeaux-Trinker nachhaltig zum Staunen bringt und Potential für Jahrzehnte beweist. Dürfte, das zeigt unsere Erfahrung mit diesen Weinen, im Lager- und Reifepotential durch die Nichtmanipulation im Keller und die teilweise Gärung auf Stiel und Stengel vielen Burgundern lässig überlegen sein.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,1 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,5 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Urgestein | Basalt
Betriebsgröße: 29 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,61
Wissenswert: Unfiltriert, ungeschönt, minimal geschwefelt.

Die große Reserve des Weingutes enthält ausgewählte Fässer der expressivsten Lagen und besonderer Parzellen des Weingutes und will als Quintessenz in Stil und Charakter der Weine von Hirsch Vineyards verstanden sein.

Sie steht für die Eleganz, aber auch für die Kraft, die Hirsch Vineyard Pinots so anders macht als die meisten Pinots aus Burgund, denen es nur zu oft genau daran fehlt. Nur 12,1 Vol.% Alkohol zeichnen den ungewöhnlich dicht verwobenen Pinot Noir aus, der in Mundgefühl und Wirkung an große Jahrgänge der Domaine de la Romanee-Conti erinnert. Ein großes Wort gelassen hingeschrieben - und doch absolut zutreffend.

Den meisten Pinots neuer Generation aus Kalifornien geht jene tiefgründig kühle, fast blau wirkende Ader im Duft ab, die wenige große Pinots Burgunds so faszinierend prägt. Sie wirken opulenter und wärmer im Aroma, würziger und »röter« in der Tönung. Wer  also die übliche burgundische Gewohnheit in ihnen sucht, wird zuverlässig enttäuscht. Sie fordern andere Kriterien, als nur die Erfüllung bekannter Klischees. Amerikas große neue Pinots sind selbstbewußt anders, haben sich von der Kopie des Klischees emanzipiert und können, was andere nicht können. Im Mund halten sie mühelos mit. Da entfaltet die große Hirsch-Reserve faszinierend komplexe Eugenol-Noten, die an Gewürznelke erinnern, enorm konzentriert in der Wirkung, überraschend kühl und feingewirkt im Mundgefühl, raffiniert verwoben in dichter, samtiger Packung, die erdig komplex und trocken daherkommt. Keine Spur störender Süße durch Reife oder gar Überreife, und das in einem Jahr wie 2015!

Enorm geschmeidig, seidig fließend, ungemein wohltuend im Mundgefühl, würzig und eben doch süß in der Wirkung seidig raffinierter Gerbstoffe. Großer Pinot Noir, der auch Bordeaux-Trinker nachhaltig zum Staunen bringt und Potential für Jahrzehnte beweist. Dürfte, das zeigt unsere Erfahrung mit diesen Weinen, im Lager- und Reifepotential durch die Nichtmanipulation im Keller und die teilweise Gärung auf Stiel und Stengel vielen Burgundern lässig überlegen sein.

Mehr...
Alkohol: 12,1 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,5 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Urgestein | Basalt
Betriebsgröße: 29 ha Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,61
Wissenswert: Unfiltriert, ungeschönt, minimal geschwefelt.