2014

Gewürztraminer »Zinnkoepflé« Grand Cru

Zinnkoepfle. Kopf in der Sonne. Eine reine Südlage. Eine der besten für Gewürztraminer im gesamten Elsaß. Ein Muschelkalkhügel, der sich bis auf 430 m Höhe steil hinaufzieht. Hier haben Marie und Matthieu Boesch ihre Parzellen. 0,8 ha gehören ihnen hier, bestockt mit alten Reben, die zwischen 1920 und 1956 gepflanzt wurden. Sie liefern einen majestischen Wein magischer Ausstrahlung. Ein großer, rarer Gewürztraminer, provokativ trocken ausgebaut. 

Eine historische Flasche. Die letzten Magnums des ersten Jahrgangs dieses revolutionären trockenen Gewürztraminers. Ungläubiges Staunen. Atemberaubendes Mundgefühl. Aromatik zum Niederknien. Ein Gewürztraminer unter 1 g/l Restzucker. Boeschs Meisterwerk wagt die Revolution. Diesen Wein sollte man wenigstens einmal im Leben getrunken haben. An Feinheit und Eleganz kaum zu überbieten. Gewürztraminer ohne aufdringliche Aromatik. Erinnert eher an großen Riesling in Duft und Geschmack, denn an die aus der Mode gefallene Aromasorte. Enorm dicht im Mundgefühl, ohne breit oder plump zu wirken. Es vibriert im Glas. Der Wein zeigt sich ungemein reizvoll in seiner Wirkung, ein echtes Meisterwerk mit zartem, sensiblem Rosenduft im Nachklang. Eine völlig neue Definition der Rebsorte. Über Mineralität spricht dieser Riese von Wein nicht. Er hat sie, zeigt sie, beweist sie. In seiner Harmonie fordernd. In seiner Kraft atemberaubend. Gewürztraminer, wie man ihn bislang nicht kannte. Zeitlose Größe rarer Komplexität.

Sonderformat Naturwein
Image

64,00 €*

Inhalt: 1.5 l (42,67 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versanddetails

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-2 Tage

Menge:
Image
Zertifiziert Demeter
Art.-Nr.: FEL14008M
Inhalt: 1,5l-Magnum
seit 2012
Image
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle: FR-BIO-001

Abbildung ist beispielhaft.

Zinnkoepfle. Kopf in der Sonne. Eine reine Südlage. Eine der besten für Gewürztraminer im gesamten Elsaß. Ein Muschelkalkhügel, der sich bis auf 430 m Höhe steil hinaufzieht. Hier haben Marie und Matthieu Boesch ihre Parzellen. 0,8 ha gehören ihnen hier, bestockt mit alten Reben, die zwischen 1920 und 1956 gepflanzt wurden. Sie liefern einen majestischen Wein magischer Ausstrahlung. Ein großer, rarer Gewürztraminer, provokativ trocken ausgebaut. 

Eine historische Flasche. Die letzten Magnums des ersten Jahrgangs dieses revolutionären trockenen Gewürztraminers. Ungläubiges Staunen. Atemberaubendes Mundgefühl. Aromatik zum Niederknien. Ein Gewürztraminer unter 1 g/l Restzucker. Boeschs Meisterwerk wagt die Revolution. Diesen Wein sollte man wenigstens einmal im Leben getrunken haben. An Feinheit und Eleganz kaum zu überbieten. Gewürztraminer ohne aufdringliche Aromatik. Erinnert eher an großen Riesling in Duft und Geschmack, denn an die aus der Mode gefallene Aromasorte. Enorm dicht im Mundgefühl, ohne breit oder plump zu wirken. Es vibriert im Glas. Der Wein zeigt sich ungemein reizvoll in seiner Wirkung, ein echtes Meisterwerk mit zartem, sensiblem Rosenduft im Nachklang. Eine völlig neue Definition der Rebsorte. Über Mineralität spricht dieser Riese von Wein nicht. Er hat sie, zeigt sie, beweist sie. In seiner Harmonie fordernd. In seiner Kraft atemberaubend. Gewürztraminer, wie man ihn bislang nicht kannte. Zeitlose Größe rarer Komplexität.

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.