Bitte beachten: Das K&U-Ladengeschäft hat im August an den Samstagen geschlossen!
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

2017

Gelber Muskateller »Klassik«

Gelber Muskateller »Klassik« 

Sanfte 12 Vol.% machen Christoph Neumeisters absolut diabetikertrockenen Muskateller unglaublich süffig und animierend; der Wein läuft sozusagen von ganz alleine in den Mund, man kann sich seiner kaum erwehren. Ich liebe ihn, diesen Muskateller, den Christoph Neumeister so gekonnt fein, delikat und pikant würzig zu inszenieren versteht.


Von zehn bis fünfundzwanzig Jahre alten Reben aus den Lagen Silberberg, Klausen, Saziani und Steintal kommen die Trauben. Um das Aroma nicht nur intensiv, sondern auch nachhaltig in die Struktur des Weines zu integrieren, gibt er Most und Maische eine Standzeit von 18 Stunden in der Presse. Dann preßt er ab und vergärt teilweise mit Reinzucht-, teilweise mit wilden Hefen in Edelstahltanks. Ein fünfmonatiges Hefelager verleiht ihm schließlich seine so weiche wie cremige Struktur, die neben rassiger Frische für Stand und Fülle sorgt und ihn angenehm geschmeidig macht im fröhlichen Trinkfluß.


Pikantes Muskateller-Aroma in würziger Präzision. Christoph Neumeisters Gelber Muskateller kommt feingliedrig, duftig und elegant daher und fokussiert seinen expressiv aromatischen Rebsortencharakter wie unter dem Brennglas: Zitronenmelisse und Holunderblüten, Wiesenkräuter und Johannisbeeren, Muskatnuß und weißer Pfeffer laden in einem Hauch von kühler Minze und Feuerstein zum Schnuppern ein. Auf der Zunge gibt er sich nicht minder würzig und wohltuend, so tiefgründig und elegant animierend, daß der Speichelfluß einsetzt und einem das Wasser im Mund zusammenläuft.


Der Aperitif schlechthin, Leute traut Euch. Und zu nicht zu süßer Asienküche (Sushi & Thai) läuft dieser Wein zu Hochform auf, wie auch zu Schalen- und Krustentieren. Zu gereiften Rohmilchkäsen ist er unschlagbar, so wie er auch Spinatgerichte perfekt zu begleiten versteht, weil er die Oxalsäure in Zaum zu halten versteht. Christoph Neumeisters Gelber Muskateller, interne Abkürzung »GM«, harmoniert auch zu vielen Gerichten der deutschen Regional-Küche. Ein Klassiker und Lieblingswein im Sortiment seit vielen Jahren.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Gelber Muskateller »Klassik« 

Availability: In stock.

15,80 €
je Flasche à 0.75l / 21,07 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Österreich - Steiermark
Muskateller
Weingut Neumeister
6er Karton
Art-Nr. OEW17600
Inhalt 0.75l
seit 1991
Zertifiziert Bio
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Sanfte 12 Vol.% machen Christoph Neumeisters absolut diabetikertrockenen Muskateller unglaublich süffig und animierend; der Wein läuft sozusagen von ganz alleine in den Mund, man kann sich seiner kaum erwehren. Ich liebe ihn, diesen Muskateller, den Christoph Neumeister so gekonnt fein, delikat und pikant würzig zu inszenieren versteht.


Von zehn bis fünfundzwanzig Jahre alten Reben aus den Lagen Silberberg, Klausen, Saziani und Steintal kommen die Trauben. Um das Aroma nicht nur intensiv, sondern auch nachhaltig in die Struktur des Weines zu integrieren, gibt er Most und Maische eine Standzeit von 18 Stunden in der Presse. Dann preßt er ab und vergärt teilweise mit Reinzucht-, teilweise mit wilden Hefen in Edelstahltanks. Ein fünfmonatiges Hefelager verleiht ihm schließlich seine so weiche wie cremige Struktur, die neben rassiger Frische für Stand und Fülle sorgt und ihn angenehm geschmeidig macht im fröhlichen Trinkfluß.


Pikantes Muskateller-Aroma in würziger Präzision. Christoph Neumeisters Gelber Muskateller kommt feingliedrig, duftig und elegant daher und fokussiert seinen expressiv aromatischen Rebsortencharakter wie unter dem Brennglas: Zitronenmelisse und Holunderblüten, Wiesenkräuter und Johannisbeeren, Muskatnuß und weißer Pfeffer laden in einem Hauch von kühler Minze und Feuerstein zum Schnuppern ein. Auf der Zunge gibt er sich nicht minder würzig und wohltuend, so tiefgründig und elegant animierend, daß der Speichelfluß einsetzt und einem das Wasser im Mund zusammenläuft.


Der Aperitif schlechthin, Leute traut Euch. Und zu nicht zu süßer Asienküche (Sushi & Thai) läuft dieser Wein zu Hochform auf, wie auch zu Schalen- und Krustentieren. Zu gereiften Rohmilchkäsen ist er unschlagbar, so wie er auch Spinatgerichte perfekt zu begleiten versteht, weil er die Oxalsäure in Zaum zu halten versteht. Christoph Neumeisters Gelber Muskateller, interne Abkürzung »GM«, harmoniert auch zu vielen Gerichten der deutschen Regional-Küche. Ein Klassiker und Lieblingswein im Sortiment seit vielen Jahren.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 11,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,1 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahl | Holz
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 30 Hektar
Gärung: Spontan & Reinzucht
Verschlußart: Schraubverschluß
pH-Wert: 3,48
Wissenswert: In Umstellung

Sanfte 12 Vol.% machen Christoph Neumeisters absolut diabetikertrockenen Muskateller unglaublich süffig und animierend; der Wein läuft sozusagen von ganz alleine in den Mund, man kann sich seiner kaum erwehren. Ich liebe ihn, diesen Muskateller, den Christoph Neumeister so gekonnt fein, delikat und pikant würzig zu inszenieren versteht.


Von zehn bis fünfundzwanzig Jahre alten Reben aus den Lagen Silberberg, Klausen, Saziani und Steintal kommen die Trauben. Um das Aroma nicht nur intensiv, sondern auch nachhaltig in die Struktur des Weines zu integrieren, gibt er Most und Maische eine Standzeit von 18 Stunden in der Presse. Dann preßt er ab und vergärt teilweise mit Reinzucht-, teilweise mit wilden Hefen in Edelstahltanks. Ein fünfmonatiges Hefelager verleiht ihm schließlich seine so weiche wie cremige Struktur, die neben rassiger Frische für Stand und Fülle sorgt und ihn angenehm geschmeidig macht im fröhlichen Trinkfluß.


Pikantes Muskateller-Aroma in würziger Präzision. Christoph Neumeisters Gelber Muskateller kommt feingliedrig, duftig und elegant daher und fokussiert seinen expressiv aromatischen Rebsortencharakter wie unter dem Brennglas: Zitronenmelisse und Holunderblüten, Wiesenkräuter und Johannisbeeren, Muskatnuß und weißer Pfeffer laden in einem Hauch von kühler Minze und Feuerstein zum Schnuppern ein. Auf der Zunge gibt er sich nicht minder würzig und wohltuend, so tiefgründig und elegant animierend, daß der Speichelfluß einsetzt und einem das Wasser im Mund zusammenläuft.


Der Aperitif schlechthin, Leute traut Euch. Und zu nicht zu süßer Asienküche (Sushi & Thai) läuft dieser Wein zu Hochform auf, wie auch zu Schalen- und Krustentieren. Zu gereiften Rohmilchkäsen ist er unschlagbar, so wie er auch Spinatgerichte perfekt zu begleiten versteht, weil er die Oxalsäure in Zaum zu halten versteht. Christoph Neumeisters Gelber Muskateller, interne Abkürzung »GM«, harmoniert auch zu vielen Gerichten der deutschen Regional-Küche. Ein Klassiker und Lieblingswein im Sortiment seit vielen Jahren.

Mehr...
Alkohol: 11,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,1 g/l
Bewirtschaftung: Biologisch
Ausbau: Edelstahl | Holz
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 30 Hektar
Gärung: Spontan & Reinzucht
Verschlußart: Schraubverschluß