2018

Chardonnay »Bien Nacido« Historic Vineyard Collection

1987 stand ich zum ersten Mal in diesem damals gerade frisch angelegten Weinberg im kühlen Santa Maria Valley. Sein Name kam mir unaussprechlich exotisch vor, seine Weine auch. Heute ist er Legende und eine der bekanntesten und begehrtesten Traubenquellen der gesamten Central Coast.

Ohne Jim Clendenen von Au Bon Climat wäre dieser direkt neben dem Weingut liegende Weinberg heute nicht das, was er ist. Er war der erste Winzer, der ihn damals auf dem Etikett erwähnte. Heute zählen Bien-Nacido-Chardonnays zu den feinsten des Landes. Jim besitzt dort eine der höchsten Parzellen, die ihm einen strahlend frischen, zitrusfruchtig und buttrig nussigen, vom langen Ausbau auf der Hefe im Barrique charakteristisch geprägten Chardonnay beschert. Seine rassige Frische und seine Strahlkraft im Mund verblüffen, erinnern sie doch unweigerlich an Europa; doch dann schimmert versöhnlich gelbe Reife durch das dichtmaschige Mundgefühl, wir sind eben doch in Kalifornien. Das Reife- und  Entwicklungspotential dieses kühlen, erst am 28. Oktober gelesenen Jahrgangs dürfte über zehn und mehr Jahre reichen und widerlegt damit alle Vorurteile gegenüber Ami-Chardonnays nachhaltig. Reifes Steinobst, geröstete Mandeln, kalkige Mineralität und dezente Karamellnoten klingen in raffiniert reicher Textur enorm lang am Gaumen aus. Unbedingt dekantieren und nicht eiskalt servieren. Großes Kino.

35,00 €*

Inhalt: 0.75 l (46,67 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versanddetails

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-2 Tage

Menge:
Art.-Nr.: CAL18105
Inhalt: 0.75l
seit 1988

Abbildung ist beispielhaft.

1987 stand ich zum ersten Mal in diesem damals gerade frisch angelegten Weinberg im kühlen Santa Maria Valley. Sein Name kam mir unaussprechlich exotisch vor, seine Weine auch. Heute ist er Legende und eine der bekanntesten und begehrtesten Traubenquellen der gesamten Central Coast.

Ohne Jim Clendenen von Au Bon Climat wäre dieser direkt neben dem Weingut liegende Weinberg heute nicht das, was er ist. Er war der erste Winzer, der ihn damals auf dem Etikett erwähnte. Heute zählen Bien-Nacido-Chardonnays zu den feinsten des Landes. Jim besitzt dort eine der höchsten Parzellen, die ihm einen strahlend frischen, zitrusfruchtig und buttrig nussigen, vom langen Ausbau auf der Hefe im Barrique charakteristisch geprägten Chardonnay beschert. Seine rassige Frische und seine Strahlkraft im Mund verblüffen, erinnern sie doch unweigerlich an Europa; doch dann schimmert versöhnlich gelbe Reife durch das dichtmaschige Mundgefühl, wir sind eben doch in Kalifornien. Das Reife- und  Entwicklungspotential dieses kühlen, erst am 28. Oktober gelesenen Jahrgangs dürfte über zehn und mehr Jahre reichen und widerlegt damit alle Vorurteile gegenüber Ami-Chardonnays nachhaltig. Reifes Steinobst, geröstete Mandeln, kalkige Mineralität und dezente Karamellnoten klingen in raffiniert reicher Textur enorm lang am Gaumen aus. Unbedingt dekantieren und nicht eiskalt servieren. Großes Kino.

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.