You're currently on:

2016

Brézème

Brézème  

Brézème müssen Sie nicht kennen. Eine winzige kleine Appellation an der Nordrhône, die vor der Reblaus weltberühmt war und zu den großen Lagen der Nordrhône gehörte. Nach der Reblaus wollte kein Winzer die brutal steilen Lagen hoch über der Rhône wieder bepflanzen oder bewirtschaften. Bis auf einen Hang lagen die Weinberge brach. Nur zwei Winzer, unter anderem Jean-Marie Lombard, nahmen es auf sich, die alten Terrassen zu regenerieren und zu bewirtschaften. Wir führten schon damals den Brézème von Jean-Marie Lombard. 2011 übergibt er seinen Betrieb aus Altersgründen an das Winzerpaar Julien und Emmanuelle Montagnon, die beide aus der Region stammen. Sie machen sich unverzüglich an die Arbeit, um die einstmals grandiosen und berühmten Hanglagen wiederzubeleben. Sie stellen aus dem Stand auf biologische Bewirtschaftung um und bewirtschaften heute die besten Parzellen der Appellation auf atemberaubend steiler, von ständigem Wind umwehter Ost-Lage, die sie mit unglaublichem Aufwand und großer Leidenschaft mit neuen Trockenmauern versahen.

Hier ihr wichtigster Wein: Brézème. Nordrhône-Syrah aus verschiedenen Parzellen der Appellation. Die Reben sind zwischen 20 und 70 Jahre alt. Die einzige Syrah der Nordrhône von Kalkboden. Er macht den Unterschied. Er sorgt für Spannung im Mund und feinkörnige, seidig samtige Gerbstoffe, die dem Wein hinreißende Frische verleihen und feine Säure am Gaumen vermitteln. In Duft und Geschmack Noten von dunklen Gewürzen, allen voran Gewürznelken, aber auch Kardamom und dunkle Früchte. Julien Montagnon hat 25% ganze Trauben mit Stiel und Stengel mitmazeriert und verleiht so dem Wein sensationelle Fülle, ohne daß er schwer oder breit würde. Raffiniert kraftvolle Syrah, wie man sie nur selten im Glas hat. Ausgebaut in Betontanks und 12 Monate auf der Feinhefe gereift in großen Holzfässern. Ein Wein, der bereits wieder die besten Karten Frankreichs schmückt und vermutlich auch bei uns schon bald für Furore sorgen wird. Wir arbeiten daran. Perfekt zu dunklem Geflügel (Taube!) und rotem Fleisch vom Grill.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Brézème  

Availability: In stock.

18,00 €
je Flasche à 0.75l / 24,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Nordrhône
Syrah
Domaine Lombard
12er Karton
Art-Nr. FRH16401
Inhalt 0.75l
seit 2018
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Brézème müssen Sie nicht kennen. Eine winzige kleine Appellation an der Nordrhône, die vor der Reblaus weltberühmt war und zu den großen Lagen der Nordrhône gehörte. Nach der Reblaus wollte kein Winzer die brutal steilen Lagen hoch über der Rhône wieder bepflanzen oder bewirtschaften. Bis auf einen Hang lagen die Weinberge brach. Nur zwei Winzer, unter anderem Jean-Marie Lombard, nahmen es auf sich, die alten Terrassen zu regenerieren und zu bewirtschaften. Wir führten schon damals den Brézème von Jean-Marie Lombard. 2011 übergibt er seinen Betrieb aus Altersgründen an das Winzerpaar Julien und Emmanuelle Montagnon, die beide aus der Region stammen. Sie machen sich unverzüglich an die Arbeit, um die einstmals grandiosen und berühmten Hanglagen wiederzubeleben. Sie stellen aus dem Stand auf biologische Bewirtschaftung um und bewirtschaften heute die besten Parzellen der Appellation auf atemberaubend steiler, von ständigem Wind umwehter Ost-Lage, die sie mit unglaublichem Aufwand und großer Leidenschaft mit neuen Trockenmauern versahen.

Hier ihr wichtigster Wein: Brézème. Nordrhône-Syrah aus verschiedenen Parzellen der Appellation. Die Reben sind zwischen 20 und 70 Jahre alt. Die einzige Syrah der Nordrhône von Kalkboden. Er macht den Unterschied. Er sorgt für Spannung im Mund und feinkörnige, seidig samtige Gerbstoffe, die dem Wein hinreißende Frische verleihen und feine Säure am Gaumen vermitteln. In Duft und Geschmack Noten von dunklen Gewürzen, allen voran Gewürznelken, aber auch Kardamom und dunkle Früchte. Julien Montagnon hat 25% ganze Trauben mit Stiel und Stengel mitmazeriert und verleiht so dem Wein sensationelle Fülle, ohne daß er schwer oder breit würde. Raffiniert kraftvolle Syrah, wie man sie nur selten im Glas hat. Ausgebaut in Betontanks und 12 Monate auf der Feinhefe gereift in großen Holzfässern. Ein Wein, der bereits wieder die besten Karten Frankreichs schmückt und vermutlich auch bei uns schon bald für Furore sorgen wird. Wir arbeiten daran. Perfekt zu dunklem Geflügel (Taube!) und rotem Fleisch vom Grill.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,2 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Granit
Betriebsgröße: 12 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,7
Wissenswert: Aus Steillage

Brézème müssen Sie nicht kennen. Eine winzige kleine Appellation an der Nordrhône, die vor der Reblaus weltberühmt war und zu den großen Lagen der Nordrhône gehörte. Nach der Reblaus wollte kein Winzer die brutal steilen Lagen hoch über der Rhône wieder bepflanzen oder bewirtschaften. Bis auf einen Hang lagen die Weinberge brach. Nur zwei Winzer, unter anderem Jean-Marie Lombard, nahmen es auf sich, die alten Terrassen zu regenerieren und zu bewirtschaften. Wir führten schon damals den Brézème von Jean-Marie Lombard. 2011 übergibt er seinen Betrieb aus Altersgründen an das Winzerpaar Julien und Emmanuelle Montagnon, die beide aus der Region stammen. Sie machen sich unverzüglich an die Arbeit, um die einstmals grandiosen und berühmten Hanglagen wiederzubeleben. Sie stellen aus dem Stand auf biologische Bewirtschaftung um und bewirtschaften heute die besten Parzellen der Appellation auf atemberaubend steiler, von ständigem Wind umwehter Ost-Lage, die sie mit unglaublichem Aufwand und großer Leidenschaft mit neuen Trockenmauern versahen.

Hier ihr wichtigster Wein: Brézème. Nordrhône-Syrah aus verschiedenen Parzellen der Appellation. Die Reben sind zwischen 20 und 70 Jahre alt. Die einzige Syrah der Nordrhône von Kalkboden. Er macht den Unterschied. Er sorgt für Spannung im Mund und feinkörnige, seidig samtige Gerbstoffe, die dem Wein hinreißende Frische verleihen und feine Säure am Gaumen vermitteln. In Duft und Geschmack Noten von dunklen Gewürzen, allen voran Gewürznelken, aber auch Kardamom und dunkle Früchte. Julien Montagnon hat 25% ganze Trauben mit Stiel und Stengel mitmazeriert und verleiht so dem Wein sensationelle Fülle, ohne daß er schwer oder breit würde. Raffiniert kraftvolle Syrah, wie man sie nur selten im Glas hat. Ausgebaut in Betontanks und 12 Monate auf der Feinhefe gereift in großen Holzfässern. Ein Wein, der bereits wieder die besten Karten Frankreichs schmückt und vermutlich auch bei uns schon bald für Furore sorgen wird. Wir arbeiten daran. Perfekt zu dunklem Geflügel (Taube!) und rotem Fleisch vom Grill.

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 0,2 g/l
Bewirtschaftung: Biodynamisch
Ausbau: Barrique (gebraucht)
Bodenart: Granit
Betriebsgröße: 12 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,7