You're currently on:

2019

»Aus den Dörfern«

»Aus den Dörfern« 

Ein gemischter Satz auf der Basis von ungefähr 80% Grünem Veltliner (aber Veltliner aus dem Burgenland. Der fällt ganz anders aus als das, was in Österreich als »typisch« für die Rebsorte gilt), Welschriesling und Weißburgunder.

2019 ist Hannes Schuster grandios gelungen. Sein bester Jahrgang bisher. Zu dem Preis unglaublich. Erinnert an richtig guten weißen Burgunder. Im Duft deutliche Reduktions-Aromen (China-Böller). Im Mund saftig und süßlich, aber auch salzig, enorm lang, pikant gewürzt. Füllt den Mund mit edel integriertem Holzeinfluß von burgundischer Finesse und Konsistenz. Entwickelt sich im Glas. Geht auf, wird komplex steinig und straff. Ein Hauch reifer Birne und gelbwürzige Blütenaromen füllen den Mund, gleichmäßig und harmonisch, herb und trocken, feiner Holzeinsatz, perfekte Traubenreife, tolles Finish. Pikant würzige Aromatik in vielfältiger geschmacklicher Wirkung, schwer zu beschreiben. Durchdringend komplex, eher vertikal als horizontal im Mund. Füllig und saftig, rund und harmonisch, aber auch steinig und salzig lang am Gaumen. Fordernd anspruchsvoll und qualitativ hochwertig. Macht Freude. Trinkt sich solo wunderbar, hat zu Fisch gebraten, hellem Fleisch und Eierspeisen aber die nötige physische Substanz. Zu klassischer Austria- und deutscher Regionalküche der perfekte Begleiter. Beeindruckend gut!

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Aus den Dörfern« 

Availability: Out of stock.

14,00 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Österreich - Burgenland
Cuvée weiß
Weingut Rosi Schuster
6er Karton
Art-Nr. OBW19900
Inhalt 0.75l
seit 2007
Sofort versandfertig
Lieferfrist: 1-2 Tage
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Ein gemischter Satz auf der Basis von ungefähr 80% Grünem Veltliner (aber Veltliner aus dem Burgenland. Der fällt ganz anders aus als das, was in Österreich als »typisch« für die Rebsorte gilt), Welschriesling und Weißburgunder.

2019 ist Hannes Schuster grandios gelungen. Sein bester Jahrgang bisher. Zu dem Preis unglaublich. Erinnert an richtig guten weißen Burgunder. Im Duft deutliche Reduktions-Aromen (China-Böller). Im Mund saftig und süßlich, aber auch salzig, enorm lang, pikant gewürzt. Füllt den Mund mit edel integriertem Holzeinfluß von burgundischer Finesse und Konsistenz. Entwickelt sich im Glas. Geht auf, wird komplex steinig und straff. Ein Hauch reifer Birne und gelbwürzige Blütenaromen füllen den Mund, gleichmäßig und harmonisch, herb und trocken, feiner Holzeinsatz, perfekte Traubenreife, tolles Finish. Pikant würzige Aromatik in vielfältiger geschmacklicher Wirkung, schwer zu beschreiben. Durchdringend komplex, eher vertikal als horizontal im Mund. Füllig und saftig, rund und harmonisch, aber auch steinig und salzig lang am Gaumen. Fordernd anspruchsvoll und qualitativ hochwertig. Macht Freude. Trinkt sich solo wunderbar, hat zu Fisch gebraten, hellem Fleisch und Eierspeisen aber die nötige physische Substanz. Zu klassischer Austria- und deutscher Regionalküche der perfekte Begleiter. Beeindruckend gut!

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,8 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 13 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Diam | Kunstkork
pH-Wert: 3,3
Kellerbehandlung: Filtration

Ein gemischter Satz auf der Basis von ungefähr 80% Grünem Veltliner (aber Veltliner aus dem Burgenland. Der fällt ganz anders aus als das, was in Österreich als »typisch« für die Rebsorte gilt), Welschriesling und Weißburgunder.

2019 ist Hannes Schuster grandios gelungen. Sein bester Jahrgang bisher. Zu dem Preis unglaublich. Erinnert an richtig guten weißen Burgunder. Im Duft deutliche Reduktions-Aromen (China-Böller). Im Mund saftig und süßlich, aber auch salzig, enorm lang, pikant gewürzt. Füllt den Mund mit edel integriertem Holzeinfluß von burgundischer Finesse und Konsistenz. Entwickelt sich im Glas. Geht auf, wird komplex steinig und straff. Ein Hauch reifer Birne und gelbwürzige Blütenaromen füllen den Mund, gleichmäßig und harmonisch, herb und trocken, feiner Holzeinsatz, perfekte Traubenreife, tolles Finish. Pikant würzige Aromatik in vielfältiger geschmacklicher Wirkung, schwer zu beschreiben. Durchdringend komplex, eher vertikal als horizontal im Mund. Füllig und saftig, rund und harmonisch, aber auch steinig und salzig lang am Gaumen. Fordernd anspruchsvoll und qualitativ hochwertig. Macht Freude. Trinkt sich solo wunderbar, hat zu Fisch gebraten, hellem Fleisch und Eierspeisen aber die nötige physische Substanz. Zu klassischer Austria- und deutscher Regionalküche der perfekte Begleiter. Beeindruckend gut!

Mehr...
Alkohol: 13 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 1,8 g/l
Bewirtschaftung: Naturnah
Ausbau: Holzfass > 300 l
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 13 Hektar
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Diam | Kunstkork
pH-Wert: 3,3