2021

»Ancestral Blanco« Brut Nature »A Pèl«

Die Naturweinbewegung wird erwachsen und bringt herrlich eigensinnige Weine und Schaumweine hervor. Wie diesen hier. Aus biodynamischer Bewirtschaftung. Professionell realisiert. Duftet schon im Glas hochwertig reif und charaktervoll, cremig und floral in Konsistenz und Wirkung.
Petillant naturel, zu Schaumwein geworden durch die »Methode Ancestral«, Blasenbildung wie früher: Nicht wie Sekt oder Champagner mit Hefe und Zuckerzusatz zum zweiten Mal vergoren, sondern nur einmal vergoren und das mit dem eigenen Zucker und der eigenen spontan wilden Hefe.

Xarel-lo heißt seine Rebsorte. Bekannt von den Cavas der iberischen Halbinsel. Üppig floral duftend, weiß und gelbblütig wirkend, ihr Grundwein hier in der Amphore auf den Schalen vergoren bis zur Versektung. In Duft und Geschmack Anklänge an Kokosmakrone und geröstete Haselnüsse, aber auch erdige Noten und frischer Brotteig. Im Mund guter Griff, im Eintritt weich und breit, aromatisch duftig, belebend frisch und feinperlig im Mundgefühl, milde aber strahlend präzise Säurespur. Sehr angenehm, elegant und wertig. Pures Vergnügen. Ohne zugesetzten Schwefel. Ohne Zucker, dafür mit viel Druck. Beim Öffnen die Flasche schräg halten. Maximal natürliche Ausstrahlung.

Image

19,90 €*

Inhalt: 0.75 l (26,53 €* / 1 l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-2 Tage

Menge:
Art.-Nr.: SPW21800
Inhalt: 0.75l
seit 2022
Image
Zertifiziert Bio
Bio-Kontrollstelle: ES-ECO-019-CT

Abbildung ist beispielhaft.

Die Naturweinbewegung wird erwachsen und bringt herrlich eigensinnige Weine und Schaumweine hervor. Wie diesen hier. Aus biodynamischer Bewirtschaftung. Professionell realisiert. Duftet schon im Glas hochwertig reif und charaktervoll, cremig und floral in Konsistenz und Wirkung.
Petillant naturel, zu Schaumwein geworden durch die »Methode Ancestral«, Blasenbildung wie früher: Nicht wie Sekt oder Champagner mit Hefe und Zuckerzusatz zum zweiten Mal vergoren, sondern nur einmal vergoren und das mit dem eigenen Zucker und der eigenen spontan wilden Hefe.

Xarel-lo heißt seine Rebsorte. Bekannt von den Cavas der iberischen Halbinsel. Üppig floral duftend, weiß und gelbblütig wirkend, ihr Grundwein hier in der Amphore auf den Schalen vergoren bis zur Versektung. In Duft und Geschmack Anklänge an Kokosmakrone und geröstete Haselnüsse, aber auch erdige Noten und frischer Brotteig. Im Mund guter Griff, im Eintritt weich und breit, aromatisch duftig, belebend frisch und feinperlig im Mundgefühl, milde aber strahlend präzise Säurespur. Sehr angenehm, elegant und wertig. Pures Vergnügen. Ohne zugesetzten Schwefel. Ohne Zucker, dafür mit viel Druck. Beim Öffnen die Flasche schräg halten. Maximal natürliche Ausstrahlung.

Haben Sie Fragen?

Unser Weinlexikon kann sie vielleicht beantworten!

Möchten Sie gerne mehr über unsere Deklaration wissen, einfach deren Links anklicken.