Termine Blog
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

Für Ihre Fest- und Feiertage . . .

Für Ihre Fest- und Feiertage . . .

.... die besonders passenden Weine.  

Wir befreien Sie von der Qual der Wahl für die passende Begleitung Ihrer Fest- und Feiertagsküche, vom Apertif bis zum Dessert. Genießen Sie Weine, die es nicht an jeder Ecke gibt, die nicht kompliziert sind, aber charaktervoll, und die wir mit viel Liebe und Leidenschaft für Sie ausgewählt haben.

Wir beraten Sie gerne auch persönlich und individuell. Von Montags bis Freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr unter Tel. +49 911 525153. Wir verstehen uns als Fach-Versand und nicht nur als Callcenter. Wir wünschen Ihnen und den Ihren schon heute geruhsame geruhsame Feier- und Festtage und ein gutes neues Jahr in Gesundheit und persönlicher Erfüllung. Auf viele gemeinsame Genusserlebnisse im neuen Jahr, Ihre

Dunja Ulbricht & Martin Kössler - im Namen aller Mitarbeiter von K&U 


Bestelleingänge bis zum 20.12. bzw. 28.12.2017 jeweils mittags liefern wir noch termingerecht aus. 

Zwischen den Jahren sind wir durchgehend für Sie da, anschließend haben wir bis 7. Januar 2018 geschlossen. 

Der gelungene Auftakt. Der Aperitif.

Schön, daß auch bei uns in Deutschland der Aperitif endlich wieder gepflegt wird. Man lädt Freunde oder Bekannte ein, jeder bringt eine Kleinigkeit zu essen mit, man sitzt zusammen, spricht miteinander, genießt mit Freuden das ein oder andere Gläschen, und wenn für den Augenblick alles gesagt ist, gehen alle wieder ihrer Wege. Der Aperitif, ein Treffen ohne Ziel und Zwang. Eine wunderbare Einrichtung. Kurzweilig und informativ, spontan oder geplant. Man lernt neue Nachbarn kennen oder pflegt alte oder neue Freundschaften. Man sucht das Gespräch oder bleibt im Gespräch, man erfährt was sich im Viertel tut oder welche Ausstellung einen Besuch unbedingt lohnt. Dazu reicht man Weine, die fröhlich stimmen und nicht belasten, die das Gespräch beflügeln oder selbst Gegenstand interessanten Austauschs werden können.
An den anstehenden Festtagen mag Ihnen der Aperitif Einstimmung auf entspanntes Miteinander bieten. Er dient dem Austausch zwischen den Generationen, ist Auftakt zum Feiern im Kreise der Liebsten und entspannt und regt zugleich an.
9,80 €
0,5l 
2016
Muskateller trocken
Christmann
12,80 €
0.75l 
26,00 €
0.75l 

Zu Meeresgetier. Roh, gebeizt oder geräuchert.

Über Weihnachten und Silvester haben Austern und Krustentiere Hochsaison. Auch Lachs und geräucherter Fisch sowie Muscheln und frischer Fisch erfreuen sich in diesen Tagen größter Beliebtheit.
Zu frischen Austern und »nackig« gegartem frischen Fisch paßt kein Wein besser als ein authentischer Muscadet wie unser ungeschwefelter und unfiltrierter »Melonix« von Bio-Meisterwinzer Jo Landron von der Mündung der Loire. Knochentrocken und stahlig schmeckt er, weil er »sur Lie«, also direkt von der Hefe, auf die Flasche gefüllt würde. Deshalb riecht und schmeckt er sprichwörtlich frisch nach Jod, Algen und Meerwasser und man meint die Gischt des Meeres in seinem Duft zu ahnen.
Zu Salaten mit Meeresgetier und zu geräuchertem Fisch wie Lachs, Saibling, Makrele oder Forelle empfehlen wir einen knochentrockenen, aber gar nicht saueren Sauvignon Blanc, hier von einem jungen Biowinzer von der der Loire, der im Alkohol erfreulich verhalten daherkommt. Und der würzige Bio-Veltliner von Herbert Zillinger aus Niederösterreich kompensiert mit seiner entspannten Frische das Fett vieler kalter oder lauwarm servierter Fische und harmoniert sogar mit der Marinade Ihrer Salate vortrefflich.
8,90 €
0.75l 
14,80 €
0.75l 
21,90 €
0.75l 

Zu Antipasti, Salaten, Suppen. Die Ouvertüre.

Der perfekte Wein zum kulinarischen Vorspiel ordnet sich unter und gibt trotzdem unauffällig den Ton an. Angenehm geschmeidig und erfrischend frisch begleitet er so flexibel wie passend, was Sie ihm zur Seite stellen. Für Ihr festliches Vorspiel haben wir drei anspruchsvoll spontan auf der wilden Hefe vergorene Weine von drei profilierten Betrieben ausgewählt.
Salaten und Antipasti, in denen Essig und Zitrone eine Rolle spielen, widmen wir die Rebsorte Riesling. Zu allen Vorspeisen auf der Basis von Fisch und grünem Gemüse, sowie zu klaren Suppen aller Art, empfehlen wir einen geschmeidig duftigen Bio-Chardonnay aus Spanien, und allen würzigen Appetitmachern - vom nordafrikanischen Hummus bis zu luftgetrocknetem Schinken oder regionalen Wurstwaren, aber auch cremigen Suppen auf der Basis von Gemüse - stellen wir einen biodynamisch produzierten herzhaften Gamay, einen charmant leichten Rotwein von würzigen vulkanischen Granit-Böden, aus dem Hinterland des Beaujolais zur Seite.
2016
Chardonnay »Finca Fabian«
Dominio de Punctum
5,90 €
0.75l 
2016
Riesling »Steinreich«
Ansgar Clüsserath
14,90 €
0.75l 

Zu Gemüse, Blatt oder Wurzel. Für Vegetarier (und Flexitarier).

Vor wenigen Jahren noch wurden Vegetabilien als notwendige Beilage behandelt und Vegetarier wurden müde belächelt. Heute sind Gemüse zusammen mit Kräutern und Wildpflanzen Stars einer Küche, die Viktualien mit Respekt als Hauptsache zelebriert.
Anspruchsvolle Gemüseküche lebt von Garzeiten, Texturen und Serviertemperaturen, die im Mund für ganz eigene Sensationen, Gefühle und Strukturen sorgen. Deshalb müssen begleitende Weine besondere geschmackliche Anforderungen erfüllen, die anspruchsvoller sind als für die Fleisch- oder Fischküche.
Wir widmen uns dem Thema »Gemüse und Wein« seit Jahren mit Ambition. Ihrer festlichen Gemüseküche stellen wir zwei saftig mundfüllende Weißweine und einen Rotwein zur Seite, die Fülle mit Trinkfreude vereinen und das mit Anspruch und Charakter tun. Sie vertragen Bitterkeit (Radicchio, Endivie, Aubergine und Kohl), kommen mit Süße (Lauch, Karotte, Fenchel) und Schärfe (Zwiebel, Chili) zurecht, haben nichts gegen Säure (Zitrone, Sumach) und Gewürze, und selbst Pilze, Miso, Soja und Fermentiertes begleiten sie souverän.
13,90 €
0.75l 
18,00 €
0.75l 

Zu Fisch und hellem Geflügel.

Teure Meeresbewohner und nicht aus Massentierhaltung stammende Körnerfresser haben Wein verdient, der mehr kann als der übliche. Ob Sie einen Hering servieren oder eine raffiniert aufwendige Loup de Mer-Kreation, einen glücklich aufgewachsenen Bauerngockel im Ofen zu präparieren gedenken oder an ein provenzalisches Zitronen-Huhn gedacht haben (Rezepte gerne jederzeit auf Anfrage verfügbar), sie alle haben eine Weinbegleitung verdient, die ihnen und Ihren Bemühungen gerecht wird.
Dazu haben wir drei Weine ausgesucht, die Ihren Fisch, ob an Sauce oder pur, ob gegrillt, gebraten oder gedünstet, perfekt zu begleiten verstehen und auch zu Muscheln aller Art, inklusive der edlen Jakobsmuschel, sowie zu Krustentieren eine Begleitung garantieren, die ihrer würdig ist. Es sind saftig mundfüllende Weine mit viel Charakter, die das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Wir beraten Sie dazu übrigens sehr gerne auch persönlich, damit Sie für Ihre ganz persönliche Zubereitung den ganz persönlichen Wein finden. Rufen Sie uns im Fall des Falles einfach an: Tel. 0911 | 52 51 53. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
2016
»Remordimiento« Chardonnay
Viña Cerrón
8,90 €
0.75l 
2016
»Bel Air« Touraine-Amboise blanc sec
La Grange Tiphaine
13,80 €
0.75l 
2014
Pinot Noir »Sous la Tour«
Stéphane Tissot
32,00 €
0.75l 

Zu Ente, Gans und anderen Vögeln.

Er ist Legende an den Weihnachtstagen, steht für Tradition und Brauchtum und ist liebgewordene Gewohnheit geworden: Der Weihnachtsvogel.
Hunderte von Kunden haben uns schon nach der Idealbegleitung ihrer geliebten Gans oder Ente gefragt. Aus langjähriger Erfahrung empfehlen wir, den traditionell zubereiteten Braten mit einem nicht zu gerbstoffbetonten, trinkfröhlichen, mit dem reichlich vorhandenen Fett des Vogels appetitlich umgehenden Rotwein zu begleiten. Er sollte feine Säure besitzen und einen delikaten, eher frischen als breiten Körper. Dann kommt er mit den Röstaromen und dem Fett des beliebten Festtags-Braten besonders gut zurecht.
Ein saftiger, tiefgründig würziger Bio-Côte du Rhône von der Südrhône hat sich zum Beispiel bestens bewährt. Auch der eigenwillig kühl schmeckende Rosso di Zidarich, kurz ROZ genannt, ist eine exzellente Wahl. Allerdings ist seine frische Säure, die den Wein schlank und zielstrebig über die Zunge zieht, nicht jedermanns Sache. Wer es gerne anspruchsvoller und edler mag, der möge sich an einem der originellsten Zinfandels Kaliforniens delektieren. Samt und Seide um einen Kern voller Frische und Rasse. Der nördlichste und kühlste Typ von Zinfandel, den wir kennen. Ein eindrucksvoll großer Wein.
2011
»ROZ« Carso rosso
Zidarich
19,90 €
0.75l 
58,00 €
0.75l 
9,90 €
0.75l 

Zu Reh, Hirsch oder Hase.

Wildfleisch hat nicht nur eine besondere Struktur, sondern auch besonders intensiven Geschmack. Zu seiner Begleitung empfehlen wir Rotweine, die im Mund raffiniert kühl und frisch wirken. Ihre Gerbstoffe sollten weniger kraftvoll und massiv präsent sein, als fein, lang und frisch am Gaumen wirken.
Alle drei von uns vorgeschlagenen Wild-Begleiter besitzen eine Gerbstoffqualität, die zum Feinsten gehört, die der Markt zu bieten hat. Die nette kleine Sangiovese von Fiorano aus den mittelitalienischen Marken ist ein unheimlich sympathischer Rotwein. Nicht groß, nicht aufdringlich, dafür sanft und animierend, zart aber griffig auf der Zunge und schlicht sensationell fröhlich wegzuzwitschern, am besten zu geschmortem Reh und Hirsch. Jacky Blot ist ein brillanter Winzer an der Loire. Sein Cabernet Franc aus der Rotweingemeinde Bourgueil begeistert mit atemberaubend schönen Gerbstoffen, die rosa gebratenes Wildfleisch perfekt in Szene zu setzen verstehen. Zu geschmortem Wildfleisch, insbesondere Hase, aber auch zu Reh, Hirsch oder Fasan, bietet sich schließlich ein Rotwein an, der zu unseren persönlichen Lieblingsweinen im Programm gehört: Le Myrs, ein mundfüllend intellektueller Rotwein aus dem südfranzösischen Roussillon aus der Rebsorte Carignan, die mit ihrem ätherischen Duft nach Veilchen, schwarzen Oliven, Lorbeer und Wacholder eine Traumpaarung liefert, über die am Tisch garantiert gesprochen wird.
2013
Bourgueil »Mi-Pente«
Domaine de la Butte
24,80 €
0.75l 
36,00 €
0.75l 
2015
Cahors »Silice«
Château les Croisille
12,80 €
0.75l 

Zu Beef. Geschmort oder gegrillt, aus dem Ofen oder als Fondue .

Rindfleisch kommt weit weniger fett daher als Gans und Ente. Also sind auch die Anforderungen an seine flüssige Begleitung andere. Zu den Röstaromen des Fleisches passen am besten trockene Rotweine, die gekonnt im Holzfass ausgebaut wurden und deshalb besonders dichte und saftige Gerbstoffe besitzen. Zu gutem Rindfleisch empfehlen wir große Rotweine. Rotweine mit Charakter, mit satten Gerbstoffen höchster Qualität, mit Saft und Kraft, mit Fülle, Samt und Seide im Mundgefühl. Sie sind nun mal der beste Partner von Rindfleisch, wie immer man es auch zubereitet. Selbst zum Fleisch-Fondue, ob mit Brühe oder Fett, harmonieren große Rotweine mit raffiniert hochwertigen Gerbstoffen überzeugend.
Wir empfehlen drei Rotweine sehr unterschiedlicher Machart und Charakteristik. Unser beliebter Cahors strotzt vor Saft und Kraft. Er kommt kühl mundfüllend daher und begleitet geschmortes und gebratenes Rindfleisch in Perfektion. Das kann man auch unserem Gattinara nachsagen, einem erfrischend spröde auftretenden Rotwein aus dem norditalienischen Alto Piemonte, gekeltert aus der Rebsorte Nebbiolo, der gebratenes und geschmortes Fleisch besonders gut zu begleiten versteht. Dekantieren, sich wundern, genießen. Ric Formans großer Cabernet Sauvignon aus dem Napa Valley schließlich ist einer der großen Rotweine der Welt, der für atemberaubende Harmonie zu einem auf den Punkt gereiften, perfekt rosa oder »blauer« gegarten (am besten gegrillten) Stück Rindfleisch sorgt. Mit ihm kehrt Ruhe ein am Tisch.
2012
Gattinara DOCG
Nervi
23,90 €
0.75l 
2012
Cabernet Sauvignon »Napa Valley«
Forman Vineyard
99,00 €
0.75l 
2016
Muscat »L´Amandier«
Leon Boesch
14,90 €
0.75 

Zu Asiens Aromen: Ingwer, Chili, Zitronengras, Koriandergrün und Kokos.

Asiatisch inspirierte Gerichte stellen den Sommelier, ob Profi oder Amateur, vor besondere Herausforderungen, denn Ingwer, Chili und Sojasauce setzen beinahe jeden Wein schachmatt. Alkohol steigert die brennende Wirkung von Schärfe, die üppigen Aromen asiatischer Würze erweisen sich als ausgesprochen dominant, und die prägnante Umami-Wirkung von Sojasauce läßt nur wenig geschmacklichen Raum. Fingerspitzengefühl ist hier bei der Weinauswahl gefragt, denn nicht Wucht und Wumms im Glas siegen, sondern Finesse und Duftigkeit. Aromasorten im Weißweinbereich, möglichst säurearm, bei den Roten Weine aus dünnschaligen Rebsorten, deren beinahe ätherische Aromen nicht auf der Zunge mit Ingwer und Co konkurrieren, sondern im gesamten Mundraum präsent sind. Wenn der Wein dann noch mit einigermaßen niedrigem Alkoholgehalt punktet, kann sogar diese schwierige Liaison gelingen.
2015
Viognier »La Rosine« VdPays
Stéphane Ogier
22,00 €
0.75l 
2016
Pinot Noir »Sans Soufre«
Kutch Wines
39,00 €
0.75l 
14,90 €
0.75l 

Zu Käse, Fondue oder Raclette.

Wein und Käse. Eine uralte Liaison, die aber wie eine gute Ehe nicht immer spannungsfrei ist. So ist z. B. der beliebte Rote zum Käse unsere Sache nicht: Rotwein und Hartkäse können durch die in beiden reichlich enthaltenen Histamine Kopfweh verursachen, das man meist dem begleitenden Wein zuschreibt, der dafür meist gar nichts kann. Die Kombination macht´s. Trotzdem gibt es Leute, die auf ihren Rotwein zum Käse schwören. Wir ziehen charaktervolle Weißweine zu gutem Rohmilch-Käse vor, weil sie miteinander besser harmonieren und in der Kombination bekömmlicher sind.
So begleitet Riesling alle frischen und jungen Käse wie Camembert oder Brie, sowie viele nicht zu reife Käse außer rotgeschmierten, souverän. Zu rotgeschmierten Käsen wie Munster, Livarot oder Epoisses empfehlen wir dieses Jahr einen mundfüllend weichen Naturwein aus der Toscana, den weißen Palistorti von der Tenuta di Valgiano, einen reinsortigen Vermentino, der ohne Schwefelzugabe im großen Holzfaß ausgebaut wurde und garantiert für Verblüffung sorgt. Gereifte Hartkäse wie Comté, Beaufort, Appenzeller oder Gruyère laufen zu Hochform auf mit Emmanuel Guillots atemberaubend gutem Les Perrières, einem im kleinen Holzfaß gereiften Chardonnay aus dem südlichen Burgund. Er begleitet auch Ihr Fondue oder Raclette in entspannter Souveränität. Seine besondere Machart prädestiniert ihn aber auch zur Begleitung vieler weiterer Rohmilch-Käse (außer Ziege).
2013
»Palistorti di Valgiano« Bianco IGT
Tenuta di Valgiano
18,90 €
0.75l 
24,80 €
0.75l 
2011
Late bottled Vintage-Port
Quinta de la Rosa
15,90 €
0.5l-Flacon 

Für die Süße danach.

Süß zu süß, die größte Herausforderung in der Kombination von Speis und Trank, läßt ein zu süßes Dessert doch jeden weniger süßen Dessertwein gruselig sauer und mager erscheinen. Was gibt es bei Ihnen über die Feier- und Festtage an Süßem?
Drei Szenarien haben wir vorgesehen: Zu allen schokoladigen oder von Schokolade dominierten Süßspeisen empfehlen wir Sophia Bergqvists Late Bottled Vintage Port. Er trinkt sich danach am Kamin köstlich meditativ weiter und macht um so mehr Spaß, je kälter die Nächte sind. Zu allen Süßspeisen auf der Basis von Crémes, Karamell, Pana Cotta, aber auch zu nicht zu süßen Kuchen oder Gebäck empfehlen wir einen spanischen Süßwein der Extraklasse aus dem Hinterland von Sherry. Dort gedeiht die Rebsorte Pedro Ximenez »PX«. Sie liefert einen dunkelbraunen, fast schon viskos zäh fließenden, spektakulär süßen Wein, der weich und füllig schmeckt, kaum Säure besitzt, jeden zum Staunen bringt, der ihn zum ersten Mal im Glas hat, und oben erwähnte Desserts bestens begleiten wird. Zu allen klassisch süßen Desserts, außer oben beschriebenen, harmoniert stets ein Sauternes. Einer der hochwertigsten Süßweine der Welt, gewonnen aus edelfaulen Trauben, deshalb mit betörender Süße ausgestattet, opulent im Duft, cremig im Mundgefühl. Ein lange nachwirkendes Erlebnis, ein Wunder der Natur, das man auch nach dem Dessert mit Genuss weitertrinken mag.
25,00 €
0.375l 
2010
Domaine de l´Alliance, Sauternes
Domaine de L´Alliance
36,00 €
0.5l 
Moscato D´Asti
Del Tufo
12,90 €
0.75l 

Zu Plätzchen, Stollen, Lebkuchen, Panettone oder Pandoro.

Stollen, Plätzchen und Panettone oder Pandoro widmen wir dieses Jahr einen der fröhlichsten und freundlichsten Schaumweine, den wir kennen: Authentisch handwerklichem Moscato d´Asti aus dem Piemont, der süß schmeckt, ohne wirklich süß zu sein. Er ist bei niedrigem Alkohol eher würzig als süß und harmoniert wie kein anderer zu besagten weihnachtlichen Backwaren.
Unser Pandoro, eines der besten auf dem Markt, schmeckt gar köstlich zu dezent süßem Gewürztraminer aus dem Elsaß. Der spontan vergorene Sauerteig harmoniert auf höchst raffinierte Weise mit der exotischen Aromatik der uralten Rebsorte, die erst in den letzten Jahren wiederentdeckt wurde.
Und im Valpolicella fanden wir bei den Jungs von »Ca La Bionda« einen »Recioto«, der uns begeisterte und buchstäblich vom Hocker haute. Sein Duft nach reifen Pflaumen und Rumtopf ist betörend und prädestiniert ihn zur Begleitung feinster Lebkuchen, aber auch von Nougat aller Art und edler Bitter-Schokolade. Für sich »solo« genossen, macht er die Lasten des Alltags vergessen und entführt in die magische Welt sinnlichen Weingenusses.
17,90 €
0.75 
32,00 €
0.5l-Flasche 
2013
Sauvignon Blanc »500«
von Winning
39,00 €
0.75l 

Entspannte Weine für stürmische Nächte.

Freuen Sie sich auch schon auf die ruhigen Tage zwischen den Jahren, an denen Sie ein wenig innehalten können und Zeit haben für Momente der Reflektion über die wesentlichen Dinge im Leben? Wenn es draußen stürmt und schneit, kehrt innen Ruhe ein.
Für diese besonderen Stunden halten wir ein paar besondere Weine für Sie bereit. Weine, die fordern, aber nicht überfordern. Weine, die der Seele guttun und den Geist anregen. Weine, die Sie auf neue Gedanken bringen und neue Wege weisen.
Dabei ist ein richtig großer Sauvignon Blanc aus der Pfalz. Er hat das Licht der Welt in einem 500l-Holzfaß erblickt und gilt nicht umsonst als der beste seiner Art hierzulande. Unter seinen Freunden ist von Winnings »Sauvignon 500« längst Legende. Dekantieren, nicht zu kalt servieren, und dann ganz langsam in vollen Zügen genießen. Dabei auch zwei große Lieblings-Rotweine, deren Gerbstoffe, einmal dickschalig in den Rebsorten (Bordeaux), einmal dünnschalig (Pinot Noir aus Kalifornien), edel über die Zunge gleiten, sie förmlich streicheln, um am Gaumen samtig dicht und edel auszuklingen.
Weine mit Seele, die Sie völlig entspannt genießen können. Sie machen das Winzerhandwerk zur Kunst, denn solche Qualität gewinnt man nur mit der Natur, nicht gegen sie. Ach ja: Als Präsent für liebe Freunde, gute Bekannte und trinkfreudige Verwandte eignen sich diese ausgefallenen Flaschen übrigens auch hervorragend, entsprechende Neigung vorausgesetzt. Wir beraten Sie dazu aber auch gerne persönlich.
2011
Domaine de Cambes
Domaine de Cambes
49,90 €
0.75l 
2013
Pinot Noir »San Andreas Fault«
Hirsch Vineyards
68,00 €
0.75l