> Beachten Sie bitte unsere aktuellen Termine <
Termine Blog
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

Unsere liebsten, besten, schönsten.

Unsere liebsten, besten, schönsten.

Lange schon trinken wir Wein. Professionell seit knapp 40 Jahren. Das heißt viele tausend Probeschlucke pro Jahr. Meist in direktem Vergleich oder bestimmtem Kontext. Je mehr wir probieren, um so mehr wird uns bewußt, wie subjektiv die Verkostung von Wein ist, wie sehr Kriterien von persönlicher Trinkerfahrung geprägt sind und von jahrelanger Konditionierung, die längst zur Gewohnheit geworden ist, wie wenig es tatsächlich »die liebsten, besten und schönsten« geben kann.

In den 30 Jahren, die wir Wein probieren, haben wir das meiste aus dem direkten Austausch mit Winzern und durch Erfahrung gelernt. Zum Beispiel, daß je weniger jemand Wein kennt, je kleiner sein Erfahrungshorizont ist, er desto schneller zu Superlativen wie dem »schönsten« und »besten« greift. Je mehr aber jemand probiert hat, je größer seine Weinerfahrung ist, desto demütiger verhält er sich Wein gegenüber, desto weniger »braucht« er Superlative, um so respektvoller und differenzierter fällt sein Urteil aus. Leider findet man das immer weniger in unserer Branche, in der immer mehr über den Preis oder über anonyme Punkte, die niemand nachvollziehen kann, verkauft wird, statt über profunde Kompetenz den Wert des Weines zu vermitteln, den man verkaufen möchte. Unsere Weine jedenfalls dürfen »komplex« sein, »charaktervoll und individuell«, sie entsprechen keinem banalen Mainstream-Schema.

Nachdem sich Wein inzwischen in voller Breite des Angebotes in die anonymen Selbstbedienungsregale dieser Republik ergießt, muß der kompetente Fachhandel Farbe bekennen und seine Nische definieren. Er muß geschmacklich und stilistisch für seine Kunden einschätzbar sein. Er muß Wein zum Erlebnis machen können und verständlich beratender Spezialist für Geschmack und Qualität sein - ohne elitären Anspruch, ohne auszugrenzen, ohne Pseudo-Fachjargon, den niemand verstehen will, weil man ihn nicht verstehen kann. Auch macht es für uns keinen Sinn, jene Qual der Wahl, mit der Sie im SB-Regal konfrontiert sind, in einem Riesensortiment fortzusetzen. Wir treffen mit Kompetenz und Erfahrung unsere persönliche Auswahl und kommunizieren sie Ihnen so verständlich wie möglich. Sie sollen uns schließlich in unseren qualitativen Kriterien folgen können. Alles andere macht in heutigen Zeiten keinen Sinn. 

»Den oder die besten« gibt es für uns also grundsätzlich nicht. Trotzdem haben wir als Profis aber unsere privaten Lieblingsweine. Weine, die wir gerne trinken, statt sie nur zu probieren. Wir wagen es und listen hier, wohlüberlegt, jene Weine auf, die wir zu Hause privat mit Freuden und Freunden gerne trinken und genießen. Ob das nun wirklich »Unsere liebsten, besten und schönsten« sind, sei dahingestellt. Auf jeden Fall holen wir diese Flaschen immer wieder aus dem Keller. Und damit die Statistik stimmt, haben wir alle K&U-Mitarbeiter um ihre persönlichen Tipps aus unserem Programm gebeten. Begeben Sie sich also in den ruhigen Stunden zwischen den Jahren auf unsere Spuren und vergleichen sie unsere Vorlieben mit Ihren  ...

2015
Kalkundkiesel »weiß«
Claus Preisinger
15,90 €
0.75l 
16,90 €
0.75l 
2015
Silvaner »Muschelkalk«
Landbau Kraemer
19,00 €
0.75l 
2013
»Palistorti di Valgiano« Rosso DOC
Tenuta di Valgiano
21,90 €
0.75l 
27,90 €
0.75l 
2012
Chardonnay »Les Graviers« Arbois
Stéphane Tissot
28,00 €
0.75l 
28,00 €
0.75l 
28,00 €
0.75l 
29,90 €
0.75l 
2013
»Vitovska« DOC Carso
Zidarich
29,90 €
0.75l 
2015
Arbois »DD« sans souphre
Stéphane Tissot
21,80 €
0.75l 
2012
Syrah »L` Ame Soeur«
Stéphane Ogier
38,00 €
0.75l 
2014
Cabernet Sauvignon »Counterpoint«
Laurel Glen Vineyard
42,00 €
0.75l 
43,90 €
0.75l 
45,00 €
0.75l 
54,00 €
0.75l 
2013
Syrah »Las Colinas«
Radio-Coteau
59,00 €
0.75l 
2013
Pinot Noir »La Neblina«
Radio-Coteau
58,00 €
0.75l 
2009
»Poeira impar« Douro tinto
Poeira (Jorge Moreira)
64,00 €
0.75l 
84,90 €
0.75l 
95,00 €
0.75l