trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

2015

Siefersheim Riesling »Vom Porphyr«

Siefersheim Riesling »Vom Porphyr«  

Daniel Wagners Riesling »Vom Porphyr« brilliert auch im Jahrgang 2015 in Rheinhessen. Ihm verleiht der durch die Spontangärung verbliebene Hauch Restzucker verführerischen Schmelz, der mit der lebendigen Säure des Jahrgangs (8,3 g) in Perfektion harmoniert. Das kann so nur Riesling. Im Alkohol angenehm leicht, trotzdem mundwässernd saftig und dicht im Spiel auf die Zunge. Die Erträge sind bei Daniel Wagner durch den biologischen Anbau niedrig, seine Weine deshalb dicht im Mundgefühl, geschmeidig und schmelzig. 2015 zeigt sich pikant gewürzt im Duft, der an Weinbergspfirsich und Aprikose erinnert, dem das kühle Jahr, damit das Ganze nicht zu kitschig wird, einen grün schimmernden Hauch vegetativer Würze von Minze und Zitronenmelisse mitgegeben hat. 

Daniel Wagners Porphyr-Riesling, ein VDP.Ortswein,  ist ein Rheinhessen-Klassiker. Er brilliert seit Jahren mit einer Konstanz, die dem engagierten Biowinzer erstmal jemand nachmachen muß. Rasse und Klasse, die im Stadium der Reife zu edler Eleganz wird. Frisch, leicht und süffig wirkt er auf der Oberfläche. Potent entfaltet er dann aber seine Kraft am Gaumen in stofflicher und aromatische Präsenz. Deftige Adern würziger Mineralität sorgen zusammen mit der animierenden Säure des Jahrgangs für rassiges Spiel und der niedrige pH-Wert macht den Wein nicht breit, sondern läßt ihn in vibrierender Länge auf der Zunge singen, trinkfreudig, betörend, natürlich. Stammt aus den besten Parzellen der Großen Lagen Höllberg und Heerkretz, wo er auf steinigen, skelettreichen Sand-, Schotter- und Lehmböden mit Porphyrgestein im Untergrund entsteht. Trotz seiner aromatischen Komplexität kommt er nicht kompliziert daher, sondern nimmt den Einsteiger wie den Kenner mit auf die Reise zu animierender Trinkfreude. Ein Wein, der viel bekannter sein müßte, als er ist. Seinem Charme kann man sich jedenfalls kaum entziehen und sein fairer Preis sollte ihn längst zum Selbstläufer gemacht haben. Pures Vergnügen.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Siefersheim Riesling »Vom Porphyr«  

Availability: Out of stock.

16,90 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Deutschland - Rheinhessen
Riesling
Weingut Wagner-Stempel
Zertifiziert Bio
6er Karton
Art-Nr. DRH15504
Inhalt 0.75l
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Daniel Wagners Riesling »Vom Porphyr« brilliert auch im Jahrgang 2015 in Rheinhessen. Ihm verleiht der durch die Spontangärung verbliebene Hauch Restzucker verführerischen Schmelz, der mit der lebendigen Säure des Jahrgangs (8,3 g) in Perfektion harmoniert. Das kann so nur Riesling. Im Alkohol angenehm leicht, trotzdem mundwässernd saftig und dicht im Spiel auf die Zunge. Die Erträge sind bei Daniel Wagner durch den biologischen Anbau niedrig, seine Weine deshalb dicht im Mundgefühl, geschmeidig und schmelzig. 2015 zeigt sich pikant gewürzt im Duft, der an Weinbergspfirsich und Aprikose erinnert, dem das kühle Jahr, damit das Ganze nicht zu kitschig wird, einen grün schimmernden Hauch vegetativer Würze von Minze und Zitronenmelisse mitgegeben hat. 

Daniel Wagners Porphyr-Riesling, ein VDP.Ortswein,  ist ein Rheinhessen-Klassiker. Er brilliert seit Jahren mit einer Konstanz, die dem engagierten Biowinzer erstmal jemand nachmachen muß. Rasse und Klasse, die im Stadium der Reife zu edler Eleganz wird. Frisch, leicht und süffig wirkt er auf der Oberfläche. Potent entfaltet er dann aber seine Kraft am Gaumen in stofflicher und aromatische Präsenz. Deftige Adern würziger Mineralität sorgen zusammen mit der animierenden Säure des Jahrgangs für rassiges Spiel und der niedrige pH-Wert macht den Wein nicht breit, sondern läßt ihn in vibrierender Länge auf der Zunge singen, trinkfreudig, betörend, natürlich. Stammt aus den besten Parzellen der Großen Lagen Höllberg und Heerkretz, wo er auf steinigen, skelettreichen Sand-, Schotter- und Lehmböden mit Porphyrgestein im Untergrund entsteht. Trotz seiner aromatischen Komplexität kommt er nicht kompliziert daher, sondern nimmt den Einsteiger wie den Kenner mit auf die Reise zu animierender Trinkfreude. Ein Wein, der viel bekannter sein müßte, als er ist. Seinem Charme kann man sich jedenfalls kaum entziehen und sein fairer Preis sollte ihn längst zum Selbstläufer gemacht haben. Pures Vergnügen.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 7,4 g/l
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Porphyr | vulkanisch
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,3
Wissenswert: Zertifiziert Naturland®, Säure 8,3 g

Daniel Wagners Riesling »Vom Porphyr« brilliert auch im Jahrgang 2015 in Rheinhessen. Ihm verleiht der durch die Spontangärung verbliebene Hauch Restzucker verführerischen Schmelz, der mit der lebendigen Säure des Jahrgangs (8,3 g) in Perfektion harmoniert. Das kann so nur Riesling. Im Alkohol angenehm leicht, trotzdem mundwässernd saftig und dicht im Spiel auf die Zunge. Die Erträge sind bei Daniel Wagner durch den biologischen Anbau niedrig, seine Weine deshalb dicht im Mundgefühl, geschmeidig und schmelzig. 2015 zeigt sich pikant gewürzt im Duft, der an Weinbergspfirsich und Aprikose erinnert, dem das kühle Jahr, damit das Ganze nicht zu kitschig wird, einen grün schimmernden Hauch vegetativer Würze von Minze und Zitronenmelisse mitgegeben hat. 

Daniel Wagners Porphyr-Riesling, ein VDP.Ortswein,  ist ein Rheinhessen-Klassiker. Er brilliert seit Jahren mit einer Konstanz, die dem engagierten Biowinzer erstmal jemand nachmachen muß. Rasse und Klasse, die im Stadium der Reife zu edler Eleganz wird. Frisch, leicht und süffig wirkt er auf der Oberfläche. Potent entfaltet er dann aber seine Kraft am Gaumen in stofflicher und aromatische Präsenz. Deftige Adern würziger Mineralität sorgen zusammen mit der animierenden Säure des Jahrgangs für rassiges Spiel und der niedrige pH-Wert macht den Wein nicht breit, sondern läßt ihn in vibrierender Länge auf der Zunge singen, trinkfreudig, betörend, natürlich. Stammt aus den besten Parzellen der Großen Lagen Höllberg und Heerkretz, wo er auf steinigen, skelettreichen Sand-, Schotter- und Lehmböden mit Porphyrgestein im Untergrund entsteht. Trotz seiner aromatischen Komplexität kommt er nicht kompliziert daher, sondern nimmt den Einsteiger wie den Kenner mit auf die Reise zu animierender Trinkfreude. Ein Wein, der viel bekannter sein müßte, als er ist. Seinem Charme kann man sich jedenfalls kaum entziehen und sein fairer Preis sollte ihn längst zum Selbstläufer gemacht haben. Pures Vergnügen.

Mehr...
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 7,4 g/l
Ausbau: Trad. Holzfass
Bodenart: Porphyr | vulkanisch
Gärung: Spontan | Naturhefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,3
Wissenswert: Zertifiziert Naturland®, Säure 8,3 g