Termine Blog
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

Muskat-Trollinger Rosé 
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
2016

Muskat-Trollinger Rosé

Muskat-Trollinger? Wir kennen viele Rebsorten, aber der württembergische Muskattrollinger war auch uns bisher noch nicht untergekommen. Wir fanden eine erste schriftliche Erwähnung aus dem Jahr 1836, wo man ihr nachsagt, eine Varietät des Trollingers zu sein, entstanden aus einer zufälligen Kreuzung mit der Rebsorte Muskateller. Den Muskattrollinger reklamieren die Württemberger heute für sich. Sie gilt dort als sehr spät reifend, entwickelt ungewöhnlich große Beeren, deshalb eine nur leichte rubinrote Färbung, und ihre prägnante frische Säure soll ihr besondere Bekömmlichkeit verleihen. Ihren Namen scheint sie ihrem intensiven, aber angenehm unaufdringlichen Duft nach Himbeeren, Granatapfel und Kirschen zu verdanken, dem ein unverkennbares Muskatteller-Aroma Eigenart und Reiz verleiht.

Nicht schlecht staunten wir allerdings, als uns das »Centre de Formation en Œnologie de l’Université de Montpellier« auf Anfrage mitteilte, daß der württembergische Muskattrollinger nichts Anderes sei, als der auch im Languedoc beheimatete »Muscat d´Hambourg«, eine dort sehr häufig angebaute weil äußerst beliebte Tafeltraube, der man nachsagt, eine Kreuzung aus Muscat d’Alexandrie mit Vernatsch, also Schiava bzw. Trollinger, zu sein. Ihre Herkunft gilt als unbekannt, eine Bestätigung ihres elterlichen Gen-Pools per DNA-Analyse steht noch aus. Den Namen der Stadt Hamburg trägt sie, weil sie dort ab 1836 unter Glas gezogen wurde und von dort aus später nach England, in die Niederlande und nach Belgien gelangte, wo sie als Gewächshaustraube sehr beliebt war. Sogar nach Kalifornien wurde sie damals exportiert, wo sie »Black Hamburg«genannt wird und noch heute so rare wie famose Süßweine liefert. Immer wieder hat man in Europa versucht, aus der Rebsorte auch Qualitätswein zu keltern. Über nette Schaumweine ist sie aber kaum hinausgekommen. Als Traubensaft war sie ökonomisch sehr viel erfolgreicher und als Speisetraube gehört sie heute zu den beliebtesten Sorten, vor allem in Frankreich und Italien.

In Württemberg keltert man Wein aus ihr. Qualitätswein. Der junge Leon Gold aus dem Remstal verarbeitet sie sogar zu einem höchst charmanten Rosé, der es in sich hat. Sein Duft ist betörend, sein Geschmack süffig und verlockend unkompliziert, an Charakter fehlt es ihm nicht. 10 Tage hat ihn Leon Gold in großen Wannen mit den ganzen Trauben, also mit Stiel und Stengel, die er schonend mit den Füssen eingemaischt hat, mazerieren lassen. Seine Farbe fiel dennoch erstaunlich hell aus. Spontan hat er den so erhaltenen Most auf den wilden Hefen vergoren. Im Edelstahltank. 12 Gramm Restzucker, milde Säure und eine nur minimale Schwefelung verleihen seinem Rosé nun derart fröhliche Balance, daß dieser aus dem Glas zu verdunsten scheint.

Muskat-Trollinger als so lebenslustig wie unbeschwert wirkenden Rosé, dessen 12 Gramm Restzucker Sie nicht abschrecken sollten. Es muß nicht immer alles knochentrocken sein, zumal man ihn hier weniger schmeckt, als daß man ihn im Mundgefühl spürt, den Zucker. Er macht Leon Golds Rosé weich, saftig, irgendwie auch sahnig cremig im Mundgefühl, und damit unglaublich süffig. Zur aromatischen Küche der warmen Jahreszeit prophezeien wir ihm Riesenerfolg.

Von diesem Produzenten sind auch verfügbar

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Availability: In stock.

9,40 €
je Flasche à 0.75l / 12,53 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
je Flasche à 0.75l / 12,53 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Deutschland - Württemberg
rose Muskattrollinger
Weingut Leon Gold
6er Karton
Art-Nr. DBW16401
Inhalt 0.75l
Deklarationen
Alkohol: 11,5 Vol %
Trinkbar ab: sofort
Optimale Reife: - 2018+
Restzucker: 12 g/l
Anbau: Biologisch
Ausbau: Edelstahl
Boden: Sandstein/Keuper
Dekantieren: Nein
Vergärung: Spontan
Verschlussart: Drehverschluß
Biogene Amine: Nein
pH-Wert: 3,5
Malolaktik: Nein
ManuVin®: Ja
Schwefel: Enthält Sulfite
Schönung: Eiweiß
Vegan: Nein