trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

»Fior de Lambrusco Rosé« Grasparossa

»Fior de Lambrusco Rosé« Grasparossa 

Manzinis setzen im Anbaugebiet des Lambrusco Grasparossa die Maßstäbe. Der kleine Familienbetrieb ist hochinnovativ, arbeitet und denkt aber auch noch bäuerlich »traditionell«. Das bedeutet, daß Manzinis einer der wenigen Betriebe in unserem Programm sind, der noch konventionell, also mit den üblichen Spritzmitteln, im Weinberg arbeitet. Wir diskutieren mit ihnen, konnten sie bislang aber nicht abbringen von dem, was sie für »üblich« halten.

Ihre Produkte freilich sind über jeden Zweifel erhaben. Sie gehören zu den besten der Region. Ihr neuestes Pferd im Stall, dieser köstlich duftende Rosé aus der Rebsorte »Grasparossa«, ist ein Lambrusco, der sich aus dem Stand wie ein Lauffeuer verbreitete. Er stammt von fünfzig Jahre alten Reben, die noch in der traditionellen Pergola stehen. Deren Trauben werden von Hand gelesen und dann bei O°C 24 Stunden auf der Maische mazeriert, um jene zarte Rosa-Tönung zu erzielen, die ihn so appetitlich aussehen läßt. Dann wird der erhaltene Most in der Autoklave über zwei bis vier Monate hinweg vergoren und versektet, um anschließend auf Flasche gefüllt zu werden. Ein Frizzante nach dem Charmat-Prinzip.

»Fior de Lambrusco Rosé« ist ein fruchtig duftender Perlwein. Himbeerfruchtig und zwetschgenduftig, zart erdbeeraromatisch und mit hauchzart schmelziger Süße ausgestattet, die man aber kaum spürt, weil sie mit nur 10 g/l-Restzucker noch angenehm »Brut«-dosiert ist, vergleichbar einem guten Prosecco oder Champagner. Animierende Frische strahlt aus dem Glas. Die Zunge belebt feinperlig milde Struktur. Im Mundgefühl wirkt dieser perlende Rosé angenehm und elegant, sein niedriger pH-Wert von 3,2 läßt ihn rasant frisch und lange am Gaumen ausklingen und sorgt für wohltuend delikate Balance. Eine echte Wohltat für die Sinne, entspannend, unkompliziert und doch mit Anspruch. Das können sie, die Italiener.

Ein Lambrusco-Erlebnis, wie man es bisher nicht kannte, das aber für die Zukunft dieses einst verrufenen Massengesöffs steht, die hier im wahrsten Sinne des Wortes rosig aussieht. Ideal zum Apero, rasant verdunstend zu salzigen Antipasti, Schinken, Salami, kaltem Fisch und hellem Fleisch, gar köstlich am Grill, und am Ende eines langen Tages per se genossen ein mit nur 11 Vol. % so unbeschwerter wie fröhlicher Begleiter durch den Abend.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

»Fior de Lambrusco Rosé« Grasparossa 

Availability: In stock.

8,90 €
je Flasche à 0.75l / 11,87 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Italien - Emilia Romagna
Lambrusco
Corte Manzini
6er Karton
Art-Nr. IEW16102
Inhalt 0.75l
seit 2014
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Manzinis setzen im Anbaugebiet des Lambrusco Grasparossa die Maßstäbe. Der kleine Familienbetrieb ist hochinnovativ, arbeitet und denkt aber auch noch bäuerlich »traditionell«. Das bedeutet, daß Manzinis einer der wenigen Betriebe in unserem Programm sind, der noch konventionell, also mit den üblichen Spritzmitteln, im Weinberg arbeitet. Wir diskutieren mit ihnen, konnten sie bislang aber nicht abbringen von dem, was sie für »üblich« halten.

Ihre Produkte freilich sind über jeden Zweifel erhaben. Sie gehören zu den besten der Region. Ihr neuestes Pferd im Stall, dieser köstlich duftende Rosé aus der Rebsorte »Grasparossa«, ist ein Lambrusco, der sich aus dem Stand wie ein Lauffeuer verbreitete. Er stammt von fünfzig Jahre alten Reben, die noch in der traditionellen Pergola stehen. Deren Trauben werden von Hand gelesen und dann bei O°C 24 Stunden auf der Maische mazeriert, um jene zarte Rosa-Tönung zu erzielen, die ihn so appetitlich aussehen läßt. Dann wird der erhaltene Most in der Autoklave über zwei bis vier Monate hinweg vergoren und versektet, um anschließend auf Flasche gefüllt zu werden. Ein Frizzante nach dem Charmat-Prinzip.

»Fior de Lambrusco Rosé« ist ein fruchtig duftender Perlwein. Himbeerfruchtig und zwetschgenduftig, zart erdbeeraromatisch und mit hauchzart schmelziger Süße ausgestattet, die man aber kaum spürt, weil sie mit nur 10 g/l-Restzucker noch angenehm »Brut«-dosiert ist, vergleichbar einem guten Prosecco oder Champagner. Animierende Frische strahlt aus dem Glas. Die Zunge belebt feinperlig milde Struktur. Im Mundgefühl wirkt dieser perlende Rosé angenehm und elegant, sein niedriger pH-Wert von 3,2 läßt ihn rasant frisch und lange am Gaumen ausklingen und sorgt für wohltuend delikate Balance. Eine echte Wohltat für die Sinne, entspannend, unkompliziert und doch mit Anspruch. Das können sie, die Italiener.

Ein Lambrusco-Erlebnis, wie man es bisher nicht kannte, das aber für die Zukunft dieses einst verrufenen Massengesöffs steht, die hier im wahrsten Sinne des Wortes rosig aussieht. Ideal zum Apero, rasant verdunstend zu salzigen Antipasti, Schinken, Salami, kaltem Fisch und hellem Fleisch, gar köstlich am Grill, und am Ende eines langen Tages per se genossen ein mit nur 11 Vol. % so unbeschwerter wie fröhlicher Begleiter durch den Abend.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 11 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 10 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 10 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,2
Wissenswert: Perlwein, Rosé

Manzinis setzen im Anbaugebiet des Lambrusco Grasparossa die Maßstäbe. Der kleine Familienbetrieb ist hochinnovativ, arbeitet und denkt aber auch noch bäuerlich »traditionell«. Das bedeutet, daß Manzinis einer der wenigen Betriebe in unserem Programm sind, der noch konventionell, also mit den üblichen Spritzmitteln, im Weinberg arbeitet. Wir diskutieren mit ihnen, konnten sie bislang aber nicht abbringen von dem, was sie für »üblich« halten.

Ihre Produkte freilich sind über jeden Zweifel erhaben. Sie gehören zu den besten der Region. Ihr neuestes Pferd im Stall, dieser köstlich duftende Rosé aus der Rebsorte »Grasparossa«, ist ein Lambrusco, der sich aus dem Stand wie ein Lauffeuer verbreitete. Er stammt von fünfzig Jahre alten Reben, die noch in der traditionellen Pergola stehen. Deren Trauben werden von Hand gelesen und dann bei O°C 24 Stunden auf der Maische mazeriert, um jene zarte Rosa-Tönung zu erzielen, die ihn so appetitlich aussehen läßt. Dann wird der erhaltene Most in der Autoklave über zwei bis vier Monate hinweg vergoren und versektet, um anschließend auf Flasche gefüllt zu werden. Ein Frizzante nach dem Charmat-Prinzip.

»Fior de Lambrusco Rosé« ist ein fruchtig duftender Perlwein. Himbeerfruchtig und zwetschgenduftig, zart erdbeeraromatisch und mit hauchzart schmelziger Süße ausgestattet, die man aber kaum spürt, weil sie mit nur 10 g/l-Restzucker noch angenehm »Brut«-dosiert ist, vergleichbar einem guten Prosecco oder Champagner. Animierende Frische strahlt aus dem Glas. Die Zunge belebt feinperlig milde Struktur. Im Mundgefühl wirkt dieser perlende Rosé angenehm und elegant, sein niedriger pH-Wert von 3,2 läßt ihn rasant frisch und lange am Gaumen ausklingen und sorgt für wohltuend delikate Balance. Eine echte Wohltat für die Sinne, entspannend, unkompliziert und doch mit Anspruch. Das können sie, die Italiener.

Ein Lambrusco-Erlebnis, wie man es bisher nicht kannte, das aber für die Zukunft dieses einst verrufenen Massengesöffs steht, die hier im wahrsten Sinne des Wortes rosig aussieht. Ideal zum Apero, rasant verdunstend zu salzigen Antipasti, Schinken, Salami, kaltem Fisch und hellem Fleisch, gar köstlich am Grill, und am Ende eines langen Tages per se genossen ein mit nur 11 Vol. % so unbeschwerter wie fröhlicher Begleiter durch den Abend.

Mehr...
Alkohol: 11 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 10 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 10 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,2
Wissenswert: Perlwein, Rosé