trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

Lambrusco Grasparossa »Amabile«

Lambrusco Grasparossa »Amabile« 

Lambrusco Amabile. Erinnert das nicht an Studentenzeiten, in denen möglichst große Flaschen Lambrusco für nachdrückliche Bekanntschaft mit dem Medium Alkohol sorgten? »Tempi passati«. Heute bietet guter Lambrusco fröhlich unbeschwerten Schaumweingenuß. Lambrusco ist seriös geworden, mehr noch, guter Lambrusco ist dabei, zum Kultgetränk der nachstudentischen Erwachsenenwelt zu werden. Schließlich ist guter Lambrusco Regionalkulturgetränk, gefeiert, gesoffen, vergessen und nun endlich wiederentdeckt.

Familie Manzini sitzt im Anbaugebiet »Grasparossa«, mitten im Lambrusco. Ihre Lambrusci sind also dunkel in der Farbe, fröhlich kirsch- und himbeergetränkt im Duft, besonders feinperlig und erfrischend mild in der Säure. Ihr mit 46,7 Gramm Restzucker pro Liter eher zart lieblich als süß wirkender Lambrusco »Amabile« gilt als eines der besten Exemplare seiner Art. Grasparossa in Perfektion.

Manzinis sind ein netter kleiner Familienbetrieb abseits der Millionenflaschenabfüller. Deshalb ist ihr »Amabile« alles, nur nicht pappesüß, sondern die wundervolle Verabreichungsform eines der originellsten roten Schaumweine der Welt. Ein verhalten feinduftender Perlwein, himbeerfruchtig, zwetschgenduftig und zart erdbeeraromatisch, dessen feine Süße man in der vor Frische strahlenden Struktur als sehr angenehm wahrnimmt, weniger süß, als elegant und delikat ausbalanciert im Mundgefühl. Eine wahre Wohltat, gar köstlich zum Apero, schnellstens verdunstend zu salzigen Antipasti, Schinken, Salami, kaltem Fisch und hellem Fleisch und auch per se genossen ein unbeschwerter und fröhlicher Begleiter durch den Alltag.

Corte Manzinis Lambrusco »Amabile« macht Freude und sorgt beim ersten Kontakt garantiert für Erstaunen. So lecker kann seriöser Lambrusco mit Restsüße sein. Er wirkt viel trockener als er ist, seine spielerische Süße entdeckt man nur im direkten Vergleich mit der knochentrockenen Version. Er liegt als Most im Tank und wartet dort auf seine Versektung, die zu festen Terminen das Jahr über je nach Bedarf erfolgt. Er stammt also aus dem aktuellen Jahrgang.

An den warmen Tagen des Jahres ist Enrico Manzinis »Amabile« der Terrassen-Hit schlechthin. Am Grill ist er der garantierte Renner und in entsprechender Gesellschaft der Aufreißer, dem sicherer Erfolg beschieden ist. Er ist die ideale Ehrerbietung eines würdigen Feier- und freien Tages oder Abends.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Lambrusco Grasparossa »Amabile« 

Availability: In stock.

9,50 €
je Flasche à 0.75l / 12,67 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Italien - Emilia Romagna
Lambrusco
Corte Manzini
6er Karton
Art-Nr. IEW13101
Inhalt 0.75l
seit 2014
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Lambrusco Amabile. Erinnert das nicht an Studentenzeiten, in denen möglichst große Flaschen Lambrusco für nachdrückliche Bekanntschaft mit dem Medium Alkohol sorgten? »Tempi passati«. Heute bietet guter Lambrusco fröhlich unbeschwerten Schaumweingenuß. Lambrusco ist seriös geworden, mehr noch, guter Lambrusco ist dabei, zum Kultgetränk der nachstudentischen Erwachsenenwelt zu werden. Schließlich ist guter Lambrusco Regionalkulturgetränk, gefeiert, gesoffen, vergessen und nun endlich wiederentdeckt.

Familie Manzini sitzt im Anbaugebiet »Grasparossa«, mitten im Lambrusco. Ihre Lambrusci sind also dunkel in der Farbe, fröhlich kirsch- und himbeergetränkt im Duft, besonders feinperlig und erfrischend mild in der Säure. Ihr mit 46,7 Gramm Restzucker pro Liter eher zart lieblich als süß wirkender Lambrusco »Amabile« gilt als eines der besten Exemplare seiner Art. Grasparossa in Perfektion.

Manzinis sind ein netter kleiner Familienbetrieb abseits der Millionenflaschenabfüller. Deshalb ist ihr »Amabile« alles, nur nicht pappesüß, sondern die wundervolle Verabreichungsform eines der originellsten roten Schaumweine der Welt. Ein verhalten feinduftender Perlwein, himbeerfruchtig, zwetschgenduftig und zart erdbeeraromatisch, dessen feine Süße man in der vor Frische strahlenden Struktur als sehr angenehm wahrnimmt, weniger süß, als elegant und delikat ausbalanciert im Mundgefühl. Eine wahre Wohltat, gar köstlich zum Apero, schnellstens verdunstend zu salzigen Antipasti, Schinken, Salami, kaltem Fisch und hellem Fleisch und auch per se genossen ein unbeschwerter und fröhlicher Begleiter durch den Alltag.

Corte Manzinis Lambrusco »Amabile« macht Freude und sorgt beim ersten Kontakt garantiert für Erstaunen. So lecker kann seriöser Lambrusco mit Restsüße sein. Er wirkt viel trockener als er ist, seine spielerische Süße entdeckt man nur im direkten Vergleich mit der knochentrockenen Version. Er liegt als Most im Tank und wartet dort auf seine Versektung, die zu festen Terminen das Jahr über je nach Bedarf erfolgt. Er stammt also aus dem aktuellen Jahrgang.

An den warmen Tagen des Jahres ist Enrico Manzinis »Amabile« der Terrassen-Hit schlechthin. Am Grill ist er der garantierte Renner und in entsprechender Gesellschaft der Aufreißer, dem sicherer Erfolg beschieden ist. Er ist die ideale Ehrerbietung eines würdigen Feier- und freien Tages oder Abends.

Mehr...
Deklarationen
Alkohol: 8,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 38 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 10 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,23
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Perlwein | zugesetzte Kohlensäure | unfiltriert

Lambrusco Amabile. Erinnert das nicht an Studentenzeiten, in denen möglichst große Flaschen Lambrusco für nachdrückliche Bekanntschaft mit dem Medium Alkohol sorgten? »Tempi passati«. Heute bietet guter Lambrusco fröhlich unbeschwerten Schaumweingenuß. Lambrusco ist seriös geworden, mehr noch, guter Lambrusco ist dabei, zum Kultgetränk der nachstudentischen Erwachsenenwelt zu werden. Schließlich ist guter Lambrusco Regionalkulturgetränk, gefeiert, gesoffen, vergessen und nun endlich wiederentdeckt.

Familie Manzini sitzt im Anbaugebiet »Grasparossa«, mitten im Lambrusco. Ihre Lambrusci sind also dunkel in der Farbe, fröhlich kirsch- und himbeergetränkt im Duft, besonders feinperlig und erfrischend mild in der Säure. Ihr mit 46,7 Gramm Restzucker pro Liter eher zart lieblich als süß wirkender Lambrusco »Amabile« gilt als eines der besten Exemplare seiner Art. Grasparossa in Perfektion.

Manzinis sind ein netter kleiner Familienbetrieb abseits der Millionenflaschenabfüller. Deshalb ist ihr »Amabile« alles, nur nicht pappesüß, sondern die wundervolle Verabreichungsform eines der originellsten roten Schaumweine der Welt. Ein verhalten feinduftender Perlwein, himbeerfruchtig, zwetschgenduftig und zart erdbeeraromatisch, dessen feine Süße man in der vor Frische strahlenden Struktur als sehr angenehm wahrnimmt, weniger süß, als elegant und delikat ausbalanciert im Mundgefühl. Eine wahre Wohltat, gar köstlich zum Apero, schnellstens verdunstend zu salzigen Antipasti, Schinken, Salami, kaltem Fisch und hellem Fleisch und auch per se genossen ein unbeschwerter und fröhlicher Begleiter durch den Alltag.

Corte Manzinis Lambrusco »Amabile« macht Freude und sorgt beim ersten Kontakt garantiert für Erstaunen. So lecker kann seriöser Lambrusco mit Restsüße sein. Er wirkt viel trockener als er ist, seine spielerische Süße entdeckt man nur im direkten Vergleich mit der knochentrockenen Version. Er liegt als Most im Tank und wartet dort auf seine Versektung, die zu festen Terminen das Jahr über je nach Bedarf erfolgt. Er stammt also aus dem aktuellen Jahrgang.

An den warmen Tagen des Jahres ist Enrico Manzinis »Amabile« der Terrassen-Hit schlechthin. Am Grill ist er der garantierte Renner und in entsprechender Gesellschaft der Aufreißer, dem sicherer Erfolg beschieden ist. Er ist die ideale Ehrerbietung eines würdigen Feier- und freien Tages oder Abends.

Mehr...
Alkohol: 8,5 Vol %
Trinkreife: sofort
Restzucker: 38 g/l
Bewirtschaftung: Konventionell
Ausbau: Edelstahltank
Bodenart: Kalkmergel
Betriebsgröße: 10 Hektar
Gärung: Reinzuchthefe
Verschlußart: Naturkork
pH-Wert: 3,23
Kellerbehandlung: Filtration
Wissenswert: Perlwein | zugesetzte Kohlensäure | unfiltriert