In der »Feinschmecker«-Dezember-Ausgabe: Drei Weine von K&U als besondere Empfehlung!
Termine Blog
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

    • Drucken
    • Über dieses Produkt twittern
    • An Facebook senden
Syrah »L` Ame Soeur« 
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
2010

Syrah »L` Ame Soeur«

Dieser Wein entstammt einem faszinierenden Projekt. Hinter Lyon, rhôneabwärts, haben ein paar bekannte junge Winzer die alten Schieferterrassen der Römer wieder regeneriert. Hier gab es schon zu Plinius Zeiten, also kurz nach Christi Geburt, Weinbau, den Plinius in den höchsten Tönen lobte. Diese alten Schieferterrassen hoch über der Rhône verfielen nach der Reblauskatastrophe vollständig und wurden erst vor rund fünfzehn Jahren wiederentdeckt und mühsam bestockt und regeneriert. Diese Renaissance verdankt sich der Tatsache, daß junge Winzer an der Nordrhône kaum Rebflächen kaufen können, weil die Preise exorbitant hoch sind durch die großen reichen Handelshäuser, die alles wegkaufen, was auf den Markt kommt und so das Geschehen diktieren. Deshalb kamen junge Winzer auf die Idee, die einst berühmten, seit Jahrhunderten verwahrlosten Schieferterrassen wieder zu rekultivieren. Die Kommunen südlich von Lyon, insbesondere Seyssuel, unterstützten die Jungwinzer in ihren Bemühungen und so kann man heute wunderbar duftige, sehr typische Syrahs von erstklassigen Schieferlagen probieren, die von den Jungwinzern bewußt in der alten römischen Einzelstockerziehung in extrem hoher Dichte angelegt wurden.

L’Ame Sœur wird Sie begeistern. Seidige, geschmeidige, duftige Syrah perfekter Harmonie zwischen Konzentration und Leichtigkeit, Saft und Duft, Gerbstoff und Schmelz. Das kann so nur Syrah auf besten Schieferböden. Es wird Zeit, daß Syrah der Nordrhône als spannend eigenständige Weinvielfalt entdeckt wird. Nirgendwo präsentiert sie sich so regional, so charakteristisch boden- und lagenabhängig, wie hier auf den spektakulären, nur von Hand zu bearbeitenden Steillagen hoch über dem Rhônetal.

L’Ame Sœur duftet intensiv nach Tomatenblättern, schwarzen Oliven, Schwarzkirsche und edlem Holz. Die Gerbstoffe schmelzen wie kühle Seide auf der Zunge ab, duftig, tänzelnd, elegant, kühl, das pure Vergnügen. Völlig eigenständiges Syrah-Vergnügen, das Mundgefühl als Geschmackserlebnis bietet, wie man es außer an der Sonoma Coast in Nordkalifornien nirgendwo ähnlich wiederfindet. So präsentiert sich Syrah so zeitgemäß, wie nirgendwo sonst. Duftige Finesse von begeisternd konzentriertem Spiel. Ein Rotwein der fordert, aber nicht belastet, der trinkfreudig wirkt und sozusagen von ganz alleine läuft. Das ist es, was große Nordrhône-Syrah immer schon ausgezeichnet hat. Und dies ist große Syrah, hier aus großem, markanten Jahrgang, von Stéphane Ogier, einem der besten jungen Winzer der Region, subtil in Szene gesetzt. 

Von diesem Produzenten sind auch verfügbar

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Availability: Out of stock.

36,00 €
je Flasche à 0.75l / 48,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Vorübergehend nicht verfügbar.
je Flasche à 0.75l / 48,00 €/L
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Frankreich - Nordrhône
rotSyrah
Domaine Ogier
12er Karton
Art-Nr. FRH10008
Inhalt 0.75l
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkbar ab: sofort
Optimale Reife: - 2024+
Restzucker: < 1 g/l
Anbau: Naturnah
Ausbau: Holz & Edelstahl
Boden: Schiefer
Dekantieren: Ja
Vergärung: Spontan
Verschlussart: Naturkork
Biogene Amine: Nein
Malolaktik: Ja
ManuVin®: Ja
Schwefel: Enthält Sulfite
Vegan: Nein