Termine Blog
trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

2016

Bianco di Custoza »Corte Gardoni«

Bianco di Custoza »Corte Gardoni« 

Trinkt jemand Lugana? Wir empfehlen als sehr viel seriösere Alternative aus der direkten Nachbarschaft Gianni Piccolis beliebten „Bianco di Custoza“ vom südlichen Ende des Gardasees. Auch kein Überfliegerweißwein, der einen vom Hocker reißt, aber allemal individueller als die vermasste Urlaubserinnerung »Lugana«: Ein blitzblanker, fruchtig reintöniger, spritzig unkomplizierter Weißwein aus Garganega, Trebbiano, Trebbianello, Chardonnay und anderen lokalen Rebsorten, wie er typisch ist für das Veneto. Seinen süffig fröhlichen Charakter verdankt er Vergärung mittels Reinzuchthefe temperaturkontrolliert im Edelstahltank. Der Wein präsentiert sich also ganz auf Frucht ausgebaut, besitzt aber saftig frische Fülle von mundwässernd herber Substanz.

Ein italienischer Weißwein, gut gemacht und erfreulich ambitioniert im Weinberg realisiert. Das kommt nicht von ungefähr: Gianni Piccoli genießt als Obstbauer rund um den Gardasee hohes Ansehen, beweist aber auch als Winzer Klasse und Engagement. Seine Weine findet man auf vielen Weinkarten im Veneto. Er ist Tag für Tag draußen in den Obst- und Weingärten, widmet seinen Trauben seine tägliche Arbeit. Die Ernte geschieht von Hand, nur im Keller vertraut er bewährter Technik, um die Gesundheit seiner Trauben in reintönigen, süffigen Wein umzusetzen, wie er für das Veneto nun mal steht. Nicht kompliziert, nicht fordernd, sondern herzhaft süffig und lecker, sauber und stimmig verbindet er realen Anspruch mit reellem Preis.

Gianni Piccolis Bianco di Custoza, seit über 25 Jahren bei uns im Programm, ist der ideale Schoppen für den schnellen Weindurst, die Trattoria, die Party, die Urlaubserinnerung, das Sentiment. Ohne Ecken und ohne Kanten produziert, will er gerne persönlicher Alltags-Tropfen sein, den man unbekümmert und fröhlich ohne Anlaß genießt, den man sich mit Freunden und mit Freude hinter die Binde kippt und der sich so belebend frisch, wie spritzig und angenehm mild präsentiert, daß ihn nicht nur italophile Weintrinker zum alltäglichen Lieblingstropfen küren. Er ist, das darf an dieser Stelle mal ausgesprochen werden, allemal anspruchsvoller und ambitionierter als der banale Lugana, der unbedarfte Kehlen zwischen der italienischen Grenze und München in unausrottbarer Einfalt im so schnellen wie oberflächlichen Zeitgeist malträtiert. Gianni Piccolis »Bianco di Custoza« (ist doch auch ein ganz schöner Name für einen Wein, oder?) steht sehr viel mehr für den Gardasee und seine Weinkultur und bedient die Sehnsucht nach Urlaubsgefühl im grauen Alltag mindestens so zuverlässig, wie er genüssliche Weinfreude in fröhlicher Runde garantiert.

mehr
Von diesem Produzenten sind auch verfügbar

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

Bianco di Custoza »Corte Gardoni« 

Availability: Out of stock.

8,90 €
Vorübergehend nicht verfügbar.
Italien - Veneto
weiss Cuvée weiß
Corte Gardoni di Gianni Piccoli
12er Karton
Art-Nr. IVW16601
Inhalt 0.75l
seit 1987
Abbildung und Jahrgang sind beispielhaft.
Produktbeschreibung

Trinkt jemand Lugana? Wir empfehlen als sehr viel seriösere Alternative aus der direkten Nachbarschaft Gianni Piccolis beliebten „Bianco di Custoza“ vom südlichen Ende des Gardasees. Auch kein Überfliegerweißwein, der einen vom Hocker reißt, aber allemal individueller als die vermasste Urlaubserinnerung »Lugana«: Ein blitzblanker, fruchtig reintöniger, spritzig unkomplizierter Weißwein aus Garganega, Trebbiano, Trebbianello, Chardonnay und anderen lokalen Rebsorten, wie er typisch ist für das Veneto. Seinen süffig fröhlichen Charakter verdankt er Vergärung mittels Reinzuchthefe temperaturkontrolliert im Edelstahltank. Der Wein präsentiert sich also ganz auf Frucht ausgebaut, besitzt aber saftig frische Fülle von mundwässernd herber Substanz.

Ein italienischer Weißwein, gut gemacht und erfreulich ambitioniert im Weinberg realisiert. Das kommt nicht von ungefähr: Gianni Piccoli genießt als Obstbauer rund um den Gardasee hohes Ansehen, beweist aber auch als Winzer Klasse und Engagement. Seine Weine findet man auf vielen Weinkarten im Veneto. Er ist Tag für Tag draußen in den Obst- und Weingärten, widmet seinen Trauben seine tägliche Arbeit. Die Ernte geschieht von Hand, nur im Keller vertraut er bewährter Technik, um die Gesundheit seiner Trauben in reintönigen, süffigen Wein umzusetzen, wie er für das Veneto nun mal steht. Nicht kompliziert, nicht fordernd, sondern herzhaft süffig und lecker, sauber und stimmig verbindet er realen Anspruch mit reellem Preis.

Gianni Piccolis Bianco di Custoza, seit über 25 Jahren bei uns im Programm, ist der ideale Schoppen für den schnellen Weindurst, die Trattoria, die Party, die Urlaubserinnerung, das Sentiment. Ohne Ecken und ohne Kanten produziert, will er gerne persönlicher Alltags-Tropfen sein, den man unbekümmert und fröhlich ohne Anlaß genießt, den man sich mit Freunden und mit Freude hinter die Binde kippt und der sich so belebend frisch, wie spritzig und angenehm mild präsentiert, daß ihn nicht nur italophile Weintrinker zum alltäglichen Lieblingstropfen küren. Er ist, das darf an dieser Stelle mal ausgesprochen werden, allemal anspruchsvoller und ambitionierter als der banale Lugana, der unbedarfte Kehlen zwischen der italienischen Grenze und München in unausrottbarer Einfalt im so schnellen wie oberflächlichen Zeitgeist malträtiert. Gianni Piccolis »Bianco di Custoza« (ist doch auch ein ganz schöner Name für einen Wein, oder?) steht sehr viel mehr für den Gardasee und seine Weinkultur und bedient die Sehnsucht nach Urlaubsgefühl im grauen Alltag mindestens so zuverlässig, wie er genüssliche Weinfreude in fröhlicher Runde garantiert.

mehr
Deklarationen
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkbar ab: sofort
Optimale Reife: - 2019
Restzucker: 1,38 g/l
Anbau: Naturnah
Ausbau: Edelstahl
Boden: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 23 Hektar
Besonderes: Nur 77 mg/l Gesamtschwefel
Dekantieren: Nein
Vergärung: Reinzuchthefe
Verschlussart: Synthetikkork
Biogene Amine: Nein
pH-Wert: 3,36
Malolaktik: Nein
ManuVin®: Nein
Schwefel: Enthält Sulfite
Vegan: Nein

Trinkt jemand Lugana? Wir empfehlen als sehr viel seriösere Alternative aus der direkten Nachbarschaft Gianni Piccolis beliebten „Bianco di Custoza“ vom südlichen Ende des Gardasees. Auch kein Überfliegerweißwein, der einen vom Hocker reißt, aber allemal individueller als die vermasste Urlaubserinnerung »Lugana«: Ein blitzblanker, fruchtig reintöniger, spritzig unkomplizierter Weißwein aus Garganega, Trebbiano, Trebbianello, Chardonnay und anderen lokalen Rebsorten, wie er typisch ist für das Veneto. Seinen süffig fröhlichen Charakter verdankt er Vergärung mittels Reinzuchthefe temperaturkontrolliert im Edelstahltank. Der Wein präsentiert sich also ganz auf Frucht ausgebaut, besitzt aber saftig frische Fülle von mundwässernd herber Substanz.

Ein italienischer Weißwein, gut gemacht und erfreulich ambitioniert im Weinberg realisiert. Das kommt nicht von ungefähr: Gianni Piccoli genießt als Obstbauer rund um den Gardasee hohes Ansehen, beweist aber auch als Winzer Klasse und Engagement. Seine Weine findet man auf vielen Weinkarten im Veneto. Er ist Tag für Tag draußen in den Obst- und Weingärten, widmet seinen Trauben seine tägliche Arbeit. Die Ernte geschieht von Hand, nur im Keller vertraut er bewährter Technik, um die Gesundheit seiner Trauben in reintönigen, süffigen Wein umzusetzen, wie er für das Veneto nun mal steht. Nicht kompliziert, nicht fordernd, sondern herzhaft süffig und lecker, sauber und stimmig verbindet er realen Anspruch mit reellem Preis.

Gianni Piccolis Bianco di Custoza, seit über 25 Jahren bei uns im Programm, ist der ideale Schoppen für den schnellen Weindurst, die Trattoria, die Party, die Urlaubserinnerung, das Sentiment. Ohne Ecken und ohne Kanten produziert, will er gerne persönlicher Alltags-Tropfen sein, den man unbekümmert und fröhlich ohne Anlaß genießt, den man sich mit Freunden und mit Freude hinter die Binde kippt und der sich so belebend frisch, wie spritzig und angenehm mild präsentiert, daß ihn nicht nur italophile Weintrinker zum alltäglichen Lieblingstropfen küren. Er ist, das darf an dieser Stelle mal ausgesprochen werden, allemal anspruchsvoller und ambitionierter als der banale Lugana, der unbedarfte Kehlen zwischen der italienischen Grenze und München in unausrottbarer Einfalt im so schnellen wie oberflächlichen Zeitgeist malträtiert. Gianni Piccolis »Bianco di Custoza« (ist doch auch ein ganz schöner Name für einen Wein, oder?) steht sehr viel mehr für den Gardasee und seine Weinkultur und bedient die Sehnsucht nach Urlaubsgefühl im grauen Alltag mindestens so zuverlässig, wie er genüssliche Weinfreude in fröhlicher Runde garantiert.

mehr
Von diesem Produzenten sind auch verfügbar
Alkohol: 12,5 Vol %
Trinkbar ab: sofort
Optimale Reife: - 2019
Restzucker: 1,38 g/l
Anbau: Naturnah
Ausbau: Edelstahl
Boden: Sand/Lehm/Geröll
Betriebsgröße: 23 Hektar
Besonderes: Nur 77 mg/l Gesamtschwefel
Dekantieren: Nein
Vergärung: Reinzuchthefe
Verschlussart: Synthetikkork
Biogene Amine: Nein
pH-Wert: 3,36
Malolaktik: Nein
ManuVin®: Nein
Schwefel: Enthält Sulfite
Vegan: Nein