trust
K&U-Profisuche

You're currently on:

Den Boden im Wein schmeckbar machen | Freitag 18 Uhr

 Den Boden im Wein schmeckbar machen | Freitag 18 Uhr 

Podiumsgespräch mit Germain Croisille (Chateau les Croisille) und Olivier Binet (Domaine Binet–Jaquet) > in Englisch


Freitag, 18:00 Uhr


Ist der Boden geschmacksprägender Faktor im Wein?


Wein fasziniert uns von K&U nur dann, wenn er uns auf geschmackliche Reisen schickt. Wenn er von weißem Kalk oder schwarzem Schiefer, von tiefem Boden oder kümmerlicher Krume, von heißem oder kaltem Wind, von Trockenheit oder Regen erzählt. Damit das gelingt, braucht es jedoch das komplexe Zusammenspiel von Weinberg, Rebe und Mensch. Dem zumeist am wenigsten wahrgenommenen Part, dem lebendigen Boden, ohne den es kein »Terroir«, also keinen unverwechselbaren Charakter, im Wein geben kann, widmen wir diese Hausmesse. Er wird von vielen konventionell arbeitenden Winzern und deren Handel nicht einmal erwähnt. Bleibt also noch viel Arbeit, um seine Bedeutung für Qualität und Charakter im Wein zu kommunzieren. 

Der junge engagierte Bio-Winzer Germain Croisille aus Cahors (»La culture du détail«) und der Biodynamik-Profi Olivier Binet aus Faugères im Languedoc versuchen ihren Kalk- Schiefer- und Feuersteinböden größtmögliche Ausdruckskraft im Wein zu vermitteln. Sie werden uns in Englisch, aber so verständlich wie möglich, anhand von drei Weinen ganz praktisch zu erklären versuchen, warum expressive Weine nur von lebendigen Böden kommen können. Der Boden - ein spannendes Thema, das die Weinwelt grundlegend verändern wird. Wir arbeiten daran.

Mehr...

Senden Sie Ihren Freunden eine Empfehlung zu diesem Produkt per E-Mail.

Absender:

Empfänger:

 Den Boden im Wein schmeckbar machen | Freitag 18 Uhr 

Availability: In stock.

10,00 €

inkl. MwSt. / zzgl. Versand
K&U
Art-Nr. HAUSEM2
Produktbeschreibung

Podiumsgespräch mit Germain Croisille (Chateau les Croisille) und Olivier Binet (Domaine Binet–Jaquet) > in Englisch


Freitag, 18:00 Uhr


Ist der Boden geschmacksprägender Faktor im Wein?


Wein fasziniert uns von K&U nur dann, wenn er uns auf geschmackliche Reisen schickt. Wenn er von weißem Kalk oder schwarzem Schiefer, von tiefem Boden oder kümmerlicher Krume, von heißem oder kaltem Wind, von Trockenheit oder Regen erzählt. Damit das gelingt, braucht es jedoch das komplexe Zusammenspiel von Weinberg, Rebe und Mensch. Dem zumeist am wenigsten wahrgenommenen Part, dem lebendigen Boden, ohne den es kein »Terroir«, also keinen unverwechselbaren Charakter, im Wein geben kann, widmen wir diese Hausmesse. Er wird von vielen konventionell arbeitenden Winzern und deren Handel nicht einmal erwähnt. Bleibt also noch viel Arbeit, um seine Bedeutung für Qualität und Charakter im Wein zu kommunzieren. 

Der junge engagierte Bio-Winzer Germain Croisille aus Cahors (»La culture du détail«) und der Biodynamik-Profi Olivier Binet aus Faugères im Languedoc versuchen ihren Kalk- Schiefer- und Feuersteinböden größtmögliche Ausdruckskraft im Wein zu vermitteln. Sie werden uns in Englisch, aber so verständlich wie möglich, anhand von drei Weinen ganz praktisch zu erklären versuchen, warum expressive Weine nur von lebendigen Böden kommen können. Der Boden - ein spannendes Thema, das die Weinwelt grundlegend verändern wird. Wir arbeiten daran.

Mehr...
Deklarationen

Podiumsgespräch mit Germain Croisille (Chateau les Croisille) und Olivier Binet (Domaine Binet–Jaquet) > in Englisch


Freitag, 18:00 Uhr


Ist der Boden geschmacksprägender Faktor im Wein?


Wein fasziniert uns von K&U nur dann, wenn er uns auf geschmackliche Reisen schickt. Wenn er von weißem Kalk oder schwarzem Schiefer, von tiefem Boden oder kümmerlicher Krume, von heißem oder kaltem Wind, von Trockenheit oder Regen erzählt. Damit das gelingt, braucht es jedoch das komplexe Zusammenspiel von Weinberg, Rebe und Mensch. Dem zumeist am wenigsten wahrgenommenen Part, dem lebendigen Boden, ohne den es kein »Terroir«, also keinen unverwechselbaren Charakter, im Wein geben kann, widmen wir diese Hausmesse. Er wird von vielen konventionell arbeitenden Winzern und deren Handel nicht einmal erwähnt. Bleibt also noch viel Arbeit, um seine Bedeutung für Qualität und Charakter im Wein zu kommunzieren. 

Der junge engagierte Bio-Winzer Germain Croisille aus Cahors (»La culture du détail«) und der Biodynamik-Profi Olivier Binet aus Faugères im Languedoc versuchen ihren Kalk- Schiefer- und Feuersteinböden größtmögliche Ausdruckskraft im Wein zu vermitteln. Sie werden uns in Englisch, aber so verständlich wie möglich, anhand von drei Weinen ganz praktisch zu erklären versuchen, warum expressive Weine nur von lebendigen Böden kommen können. Der Boden - ein spannendes Thema, das die Weinwelt grundlegend verändern wird. Wir arbeiten daran.

Mehr...